Leap 42.2 - Kopieren in Dolphin klappt nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Leap 42.2 - Kopieren in Dolphin klappt nicht gibt es 12 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Leap 42.2 - Kopieren in Dolphin klappt nicht

    Hallo,

    zwecks Neuinstallation wollte ich meine Dokumente aus dem /home-Verzeichnis mittels Dolphin auf einen USB Stick kopieren. Der entsprechende Ordner hat eine Größe von ca. 1,3 GB, was ja von dem mit FAT32 formatierten Stick verdaut werden können sollte (max. 4 GB Dateigröße).

    Trotzdem kommt jedesmal eine Fehlermeldung, die ich als Bild angehängt habe.


    Ich möchte das als kompletten Ordner rüberkopieren. Anschließend sieht man auch den Ordner und die Unterordner, auch einige Dateien, aber andere Dateien fehlen. Dieses Verhalten ist mir nicht erklärlich. Ein Berechtigungsfehler kann es ja auch nicht sein, denn sonst wäre ja gar nichts kopiert worden.

    Hat jemand eine Erklärung?

    Für den Inhalt des Beitrages 121558 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Suse-Paul

  • Das ist kein Schreibproblem auf deinem Stick sondern ins Error-Log .xsessons.error
    Vermutlich ist deine Home-Partition vollgelaufen. Die Datei wird nämlich gerne mal -zig GB groß

    Quellcode

    1. df
    Das Ergebnis hier in code-tags posten
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 121559 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Die Datei wird verwendet, während du die auf USB speicherst, wird dort vom System wieder hineingeschrieben.....
    Und damit hast du den Salat.....

    Die Datei wird aber auch neu angelegt, die brauchst du nicht.......
    Ist nur ein log.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 121561 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • wurzel99 schrieb:

    Das ist kein Schreibproblem auf deinem Stick sondern ins Error-Log .xsessons.error
    Vermutlich ist deine Home-Partition vollgelaufen. Die Datei wird nämlich gerne mal -zig GB groß

    Quellcode

    1. df
    Das Ergebnis hier in code-tags posten
    Hier das Ergebnis:

    Quellcode

    1. paul@linux-vd4l:~> df Dateisystem 1K-Blöcke Benutzt Verfügbar Verw% Eingehängt auf devtmpfs 2367480 0 2367480 0% /dev tmpfs 2408776 25880 2382896 2% /dev/shm tmpfs 2408776 2368 2406408 1% /run tmpfs 2408776 0 2408776 0% /sys/fs/cgroup /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% / /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /tmp /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /srv /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/libvirt/images /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /boot/grub2/x86_64-efi /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/log /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/opt /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/cache /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/machines /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /.snapshots /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /boot/grub2/i386-pc /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/spool /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/crash /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/mailman /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/named /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/mysql /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/mariadb /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/tmp /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/pgsql /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /usr/local /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /opt /dev/sda7 119722892 1438504 118284388 2% /home tmpfs 481756 20 481736 1% /run/user/1000 /dev/sdb1 32678672 451248 32227424 2% /run/media/paul/INTENSO paul@linux-vd4l:~>




    Sauerland schrieb:

    Die Datei wird verwendet, während du die auf USB speicherst, wird dort vom System wieder hineingeschrieben.....
    Und damit hast du den Salat.....

    Die Datei wird aber auch neu angelegt, die brauchst du nicht.......
    Ist nur ein log.

    Welche log-Datei wird verwendet?
    Wo kann ich die finden?

    Für den Inhalt des Beitrages 121562 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Suse-Paul

  • Moin Suse-Paul,

    stumpf das Home-Verz. kopieren und überspringen / ignorieren, wenn eine Meldung kommt.
    Bei diesem Weg habe ich noch nie Daten vermisst.

    Wenn du 100% des Home-Verz. kopieren möchtest, nimm einfach ein Live-Medium (Knoppix z.B).

    Sollte man eh immer parat haben (-:
    Damit bist du dann auf der sicheren Seite und das auch noch ganz stressfrei.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 121563 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Suse-Paul schrieb:

    Hier das Ergebnis:

    Quellcode

    1. paul@linux-vd4l:~> df Dateisystem 1K-Blöcke Benutzt Verfügbar Verw% Eingehängt auf devtmpfs 2367480 0 2367480 0% /dev tmpfs 2408776 25880 2382896 2% /dev/shm tmpfs 2408776 2368 2406408 1% /run tmpfs 2408776 0 2408776 0% /sys/fs/cgroup /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% / /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /tmp /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /srv /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/libvirt/images /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /boot/grub2/x86_64-efi /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/log /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/opt /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/cache /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/machines /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /.snapshots /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /boot/grub2/i386-pc /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/spool /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/crash /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/mailman /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/named /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/mysql /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/mariadb /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/tmp /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /var/lib/pgsql /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /usr/local /dev/sda6 41945088 12584740 28880444 31% /opt /dev/sda7 119722892 1438504 118284388 2% /home tmpfs 481756 20 481736 1% /run/user/1000 /dev/sdb1 32678672 451248 32227424 2% /run/media/paul/INTENSO paul@linux-vd4l:~>


    Wenn das schon in Editor so aussieht, sollte man das besser nicht posten, sondern vorher bearbeiten.


    Und so sehe das in der Konsole/Terminal aus:


    Und so als Code-Tag im Editor:


    Und so dann als Code-Tag im Forum, wenn ich in dem Fenster auf speichern klicke:

    Quellcode

    1. ich@linux64:~> df
    2. Dateisystem 1K-Blöcke Benutzt Verfügbar Verw% Eingehängt auf
    3. devtmpfs 16434196 0 16434196 0% /dev
    4. tmpfs 16442756 72340 16370416 1% /dev/shm
    5. tmpfs 16442756 2584 16440172 1% /run
    6. tmpfs 16442756 0 16442756 0% /sys/fs/cgroup
    7. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /
    8. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/named
    9. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/machines
    10. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /.snapshots
    11. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/libvirt/images
    12. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/mysql
    13. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /tmp
    14. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /srv
    15. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/mailman
    16. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/tmp
    17. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/cache
    18. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/spool
    19. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /usr/local
    20. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/opt
    21. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /opt
    22. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /boot/grub2/i386-pc
    23. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/mariadb
    24. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/lib/pgsql
    25. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/log
    26. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /boot/grub2/x86_64-efi
    27. /dev/sdc2 62918656 26714920 35249656 44% /var/crash
    28. /dev/sdb3 907618012 903470796 3208616 100% /mnt/1TB
    29. /dev/sdc3 179087936 99548240 79539696 56% /home
    30. /dev/sda1 1922728752 1269575272 651183584 67% /mnt/2TB
    31. tmpfs 3288552 0 3288552 0% /run/user/480
    32. tmpfs 3288552 28 3288524 1% /run/user/1000
    33. ich@linux64:~>
    Alles anzeigen
    Du siehst den Unterschied.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 121566 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Aber noch einmal:
    .xsession-errors ist ein log Datei, die wird bei einer Neuinstallation wieder angelegt, du brauchst die alte nicht zu kopieren........
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 121567 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Danke erstmal für Eure Tips.
    Ja, es hat anscheinend geklappt- mit "Automatisch überspringen"

    Immer noch merkwürdig: Die Kopie ist größer (rund 1,4 GB) als das Original (rund 1,3 GB)

    @Sauerland: Pardon wegen der missratenen Formatierung. Ich wusste nicht wie man das schöner macht- bzw. es ist schon wieder zu lange her, dass ich das gemacht habe :S

    Für den Inhalt des Beitrages 121574 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Suse-Paul