Manchmal kein Login OpenSUSE 15.0 auf T510

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Manchmal kein Login OpenSUSE 15.0 auf T510 gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Manchmal kein Login OpenSUSE 15.0 auf T510

    Hallo,

    mein Lenovo T510 mit NVIDA-Treiber hat selten direkt nach dem Neustart und fast immer bei einem Reboot das Problem das
    kein Loginscreen kommt. Ich kann mich dann zwar in einer Konsole einloggen und das Ganze mit StartX starten. (komischer weise
    brauch ich dann immer Doppelklicks zu starten von Anwendunge).

    Wenn dieser "Hänger" auftritt sehen ich beim Druck auf ALT-CTRL-F10 : sddm-greater could not connect to any X-Display.

    Habe ich schon mal nach gegoogled und ein Lösung dahingehend gefunden das SDDM- verzögert gestartet wird.
    Dazu musste ein kleiner Service geschrieben werden der halt verzögert und dann den sddm startet.
    Nur wird bei 15.0 scheinbar sddm.service gar nicht gestartet.
    systemctl status sddm.service sagt : Active: inactive (dead).

    Ich hatte auch schon mal versucht in der Sysconfig KDM einzutragen. Aber mein 15.0 startet weiter sddm. (zumindest wenn man mit ps -e nachschaut,
    außerdem kommt auch beim reboot wieder die Meldung mit dem sddm-greater)

    Wo kann ich diese Verzögerung den schlau einbauen ? Oder gibt es eine andere Lösung ?

    Ulli

    p.s. Ich habe mich nie groß mit den Displaymanager auseinadergesetzt : Gibt es irgenwo ein Liste mit vor und Nachteilen ? Und warum
    kann man bei 15.0 nicht auf KDM unschalten ?

    Für den Inhalt des Beitrages 121613 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Hmmm,

    ich habe mal die /etc/sddm.conf zwischen meinem Desktop (update von 42.3 -> 15.0) und Notebook (frisch installiertes 15.0)
    verglichen :

    Quellcode

    1. [Autologin]
    2. Relogin=false
    3. User=
    4. [General]
    5. HaltCommand=
    6. RebootCommand=
    7. [Theme]
    8. CursorTheme=Breeze_Snow
    9. # Current theme name
    10. Current=breeze-openSUSE
    11. [Users]
    12. MaximumUid=65000
    13. MinimumUid=1000
    14. [XDisplay]
    15. # The lowest virtual terminal number that will be used.
    16. MinimumVT=7
    17. # Path to a script to execute when starting the display server
    18. DisplayCommand=/etc/X11/xdm/Xsetup
    Alles anzeigen
    Die Zeilen nach MinimumUid=1000 fehlten auf dem Laptop.
    Eingefügt und inzwischen 4 mal neugestartet.
    Scheint jetzt gut zu sein.

    Bleibt weiter die Frage warum kann man nicht von SDDM umschalten und wo liegen eigentlich die Unterschiede/Vorteile der
    einzelnen Displaymanager ?

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 121618 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Wird ab Leap 15 nur noch über update-alternatives gesteuert, nicht mehr über /etc/sysconfig/displaymanager

    Quellcode

    1. lenovo:~ # update-alternatives --display default-displaymanager
    2. default-displaymanager - auto mode
    3. link best version is /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
    4. link currently points to /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
    5. link default-displaymanager is /usr/lib/X11/displaymanagers/default-displaymanager
    6. /usr/lib/X11/displaymanagers/console - priority 5
    7. /usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm - priority 15
    8. /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm - priority 25
    9. /usr/lib/X11/displaymanagers/xdm - priority 10


    gesetzt wird mit:

    Brainfuck-Quellcode

    1. lenovo:~ # update-alternatives --config default-displaymanager
    2. There are 4 choices for the alternative default-displaymanager (providing /usr/lib/X11/displaymanagers/default-displaymanager).
    3. Selection Path Priority Status
    4. ------------------------------------------------------------
    5. * 0 /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm 25 auto mode
    6. 1 /usr/lib/X11/displaymanagers/console 5 manual mode
    7. 2 /usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm 15 manual mode
    8. 3 /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm 25 manual mode
    9. 4 /usr/lib/X11/displaymanagers/xdm 10 manual mode
    10. Press <enter> to keep the current choice[*], or type selection number:
    Alles anzeigen
    Ebenso, welcher Desktop default ist:

    Brainfuck-Quellcode

    1. lenovo:~ # update-alternatives --config default-xsession.desktop
    2. There are 3 choices for the alternative default-xsession.desktop (providing /usr/share/xsessions/default.desktop).
    3. Selection Path Priority Status
    4. ------------------------------------------------------------
    5. * 0 /usr/share/xsessions/plasma5.desktop 25 auto mode
    6. 1 /usr/share/xsessions/enlightenment.desktop 20 manual mode
    7. 2 /usr/share/xsessions/icewm-session.desktop 15 manual mode
    8. 3 /usr/share/xsessions/plasma5.desktop 25 manual mode
    9. Press <enter> to keep the current choice[*], or type selection number:
    Alles anzeigen
    Edit:
    Da war mal wieder einer schneller
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 121620 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Edit:
    Da war mal wieder einer schneller
    Hab ja auch die Abkürzung genommen. ;)

    Funktioniert auf jeden Fall:

    Quellcode

    1. update-alternatives --display default-displaymanager
    2. default-displaymanager - manual mode
    3. link best version is /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
    4. link currently points to /usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm
    5. link default-displaymanager is /usr/lib/X11/displaymanagers/default-displaymanager
    6. /usr/lib/X11/displaymanagers/console - priority 5
    7. /usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm - priority 15
    8. /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm - priority 25
    9. /usr/lib/X11/displaymanagers/xdm - priority 10

    Und meine sddm.cnf hatten bisher nur einen Eintrag welcher nachträglich eingefügt wurde:

    Quellcode

    1. [General]
    2. Numlock=on

    Für den Inhalt des Beitrages 121622 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • Erst mal vielen Dank für die Antworten.
    Gibt es den jetzt Argumente für oder gegen einen bestimmten Displaymanager ?
    Was ist der Vorteil von "lightdm" ? (Nutzt scheinbar Raspian per default)

    Wenn ich die Release Notes da richtig gelesen habe gibt es ja scheinbar einen Patch für den Nouveau-treiber damit er sauber läuft.
    Obwohl jetzt habe ich ja den NVIDA laufen, oder spricht was gegen den.

    Kapiert habe ich immer noch nicht die scheinbar andere. ich sag mal logische, Auflösung des Desktop mit NVIDIA.
    Die physikalische ist auf jeden Fall gleich wie beim Nouvea.

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 121629 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Zu früh gefreut. Halt Testeffekt :)

    Es passiert wieder ab und zu das der Greeter nicht kommt.
    Wo (und wie) könnte ich denn schlauerweise ein Delay beim booten einbauen ?

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 121651 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Hmmm,

    noacpi scheint die Lösung zu sein.
    Ich weis jetzt gar nicht was ich dadurch verliere.
    Der Prozessor wird bei kleiner Systemlast fein runtergetacktet und das Display wird auch nach einer
    Weile dunkler. Also mehr brauche ich nicht wenn er dafür zuverlässig arbeitet.

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 121944 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Schien aber nur die Lösung zu sein ;) .

    Scheinbar ist es so das immer wenn ich was ändere das System so tut als wenn alles OK wäre. :thumbup:
    Wenn er dann mal ein paar Stunden aus war tritt es wieder auf :thumbdown: .

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 121962 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox