Neuer Kernel 4.12.14.-lp-150-12.10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Neuer Kernel 4.12.14.-lp-150-12.10 gibt es 24 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Soeben war der 4.12.14-lp150.12.16 Kernel im Update.
    Das Notbook hängt damit immer noch nach dem booten ! Mein oller Desktop funktioniert weiterhin.

    Diesmal hat mir das Update die alten Kernel gelöscht so das ich ganz auf dem Schlauch stand.
    Jetzt muss ich ein Backup einspielen.
    Kann man das Löschen eines alten funktionierenden Kernels verhindern ?

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 123920 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Hallo Ulli,

    beeblebrox schrieb:

    Kann man das Löschen eines alten funktionierenden Kernels verhindern ?
    das ist ganz einfach:
    SDB:Mehrere Kernelversionen behalten – openSUSE
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 123921 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Danke,
    erstaunlich ist ja das der alte erst nach Neustart gelöscht wird. D.h. das System glaubt der neue Kernel funktioniert.
    Tut er, zumindest grafisch, aber nicht.
    Per ssh komme ich immer noch rein aber selbst reboot -f geht nicht.

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 123922 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • Der alte, bis dato aktuelle Kernel, kann erst nach einem Reboot gelöscht werden, da er, wie gerade geschrieben, bis zum Reboot der aktuelle Kernel ist. Ansonsten würde sich das System ja selbst löschen (zerstören).

    Mit dem Link, den ich dir geschickt habe, kannst du ganz einfach definieren, welche Kernel beibehalten werden sollen und welche nicht.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 123923 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Nur zur Info:

    Wenn ein neuer kernel installiert wird, wird der nächstältere behalten, der Kernel vor diesem nächstälteren wird beim ersten Neustart mit dem neuen Kernel gelöscht, und zwar per systemd:

    Quellcode

    1. systemctl status purge-kernels.service
    2. ● purge-kernels.service - Purge old kernels
    3. Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/purge-kernels.service; enabled; vendor preset: enabled)
    4. Active: inactive (dead)
    5. Condition: start condition failed at Thu 2018-08-16 18:07:40 CEST; 22h ago
    6. └─ ConditionPathExists=/boot/do_purge_kernels was not met
    Bei mir hat es letztes Mal nicht geklappt, war aber auch klar, da ich bei dem vorletzten Kernel-Update nicht neu gestartet habe.....
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 123932 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Zum Thema Nvidia:
    Installiere das nvidia-kmp Paket einfach noch einmal per zypper in -f nvidia......
    Da ich die geheime Grafikkarte nicht kenne......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 123933 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Eine Frage hierzu:

    Sauerland schrieb:

    Wenn ein neuer kernel installiert wird, wird der nächstältere behalten, der Kernel vor diesem nächstälteren wird beim ersten Neustart mit dem neuen Kernel gelöscht, und zwar per systemd:
    Verstehe ich das richtig?
    Nehmen wir an, wir haben folgende Kernel:
    Montag
    Dienstag

    Sauerland schrieb:

    Wenn ein neuer kernel installiert wird
    Mittwoch

    Sauerland schrieb:

    wird der nächstältere behalten
    Dienstag

    Sauerland schrieb:

    der Kernel vor diesem nächstälteren wird beim ersten Neustart mit dem neuen Kernel gelöscht, und zwar per systemd
    Montag

    Neuer Zustand:
    Dienstag
    Mittwoch

    Was ist jedoch, wenn ich z.B. in /etc/zypp/zypp.conf diese Konfig anwende:
    multiversion.kernels = latest,latest-1,latest-2,latest-3,running
    Werden diese dann beibehalten?
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 123935 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • kernel neu wird jetzt installiert
    kernel neu -1 läuft zur Zeit
    kernel neu -2 ist im Grub als 2. Kernel vorhanden.

    Neustart:
    Kernel neu läuft jetzt
    kernel neu-1 ist jetzt der 2. im grub
    kernel neu-2 wird beim Neustart mit dem purge-kernel.service gelöscht.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 123937 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Vielen Dank erst mal...

    Sauerland schrieb:

    kernel neu-2 wird beim Neustart mit dem purge-kernel.service gelöscht.
    Lässt sich das verhindern durch:
    multiversion.kernels = latest,latest-1,latest-2,latest-3,running
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 123939 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun