Zeit in Millisekunden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Zeit in Millisekunden gibt es 23 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • @Linux-Idefix
    Sorry, ich habe dich etwas verwirrt.
    Mein Befehl funktioniert perfekt...
    Jedoch nicht mit deinen Optionen (wie gerade erwähnt)
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 125416 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Ich habe es auch schon mit date probiert und bin nicht weitergekommen, aber aufgeben werde ich nur die post ;) , vielleicht nach dem durchlesen vom Beitrag berichtigung
    gibt es eine Lösung.

    Vorschläge nehme ich dennoch dankend entgegen

    Gruß Idefix

    Für den Inhalt des Beitrages 125417 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Linux-Idefix

  • sterun schrieb:

    sterun schrieb:

    date +"%Y-%m-%d %H:%M:%S,%3N"
    Du hast das "Komma" vergessen.
    Der Befehl gibt den aktuellen Zeitpunkt beim Aufruf auf Nanosekunden genau aus, aber er verarbeitet nicht seine Eingabe.

    Probier das: (eine einzige Zeile! Komplett kopieren und in einer Konsole einfügen:

    Quellcode

    1. printf "\n\n\033[1;32m\n"; date +"%n%nWir schreiben das Jahr %Y.%nWir haben das Monat \"%B\", was zu \"%b\" abgekürzt werden kann, oder numerisch der %m. Monat ist.%nEs ist jetzt %H:%MUhr und %S Sekunden, anders ausgedrückt: %r%nBeim Drücken von \"<enter>\" sind %s Sekunden seit dem 1.1.1970 um Mitternacht vergangen.%nOder %N Nanosekunden seit dem Drücken.%n%nund so weiter und so weiter%n%n" ; printf "\033[0m"
    Langer Rede, kurzer Sinn:
    Die Formatbezeichner, wie %s oder %H werden durch ihre Werte ersetzt, der Rest ist wortwörtlich. (Wobei natürlich korrektes Shell- Quoten zu beachten ist.)
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Berichtigung ()

    Für den Inhalt des Beitrages 125419 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Mal zur Erklärung: Ich vermute, es handelt sich hier um den Bereich des Amateurfunk. SDR ist Software Defined Radio und hat mit HF Sendern / Empfängern zu tun. Diese Software verwirklicht gewisse Teile der Signalverarbeitung.
    @Linux-Idefix
    Ich weiß jetzt nicht genau, ob du die Zeitangabe für die gearbeiteten Gegenstationen brauchst, was ich mal vermute, oder für die Jagd auf Wetterstationen und und und oder oder oder. Auch weiß ich nicht mit welcher Software du unter Linux unterwegs bist. Aber evtl. hilft dir Gqrx SDR weiter.
    Sollte das alles nicht zutreffen ist mir da auch nicht ganz klar, was du tun möchtest und wofür du die Millisekunden genaue Zeitangabe benötigst.

    Bis dahin 55 und 73

    Für den Inhalt des Beitrages 125434 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero