openSUSE Leap 15.0 kernel 4.12.14-lp150.12.19.2 startet nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema openSUSE Leap 15.0 kernel 4.12.14-lp150.12.19.2 startet nicht gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • So ich habe einen Bug Report zu Opensuse gesandt. Die meinten, das Problem käme daher, dass sich zwischen 2 snapshots bzw. subvolumes Fehler eingeschlichen hätten. Das ging bis zum Kernel .16 gut, da der nicht so restriktiv sei, wie die Neuen. Mit dem Befehl btrfs check --rescue könnte man das Problem nicht richtig lösen. Ich sollte die snapshots bzw. sbuvolumes mit dem Fehler löschen dann müsste es funktionieren. Ich hab das noch nicht gemacht, da mir das ganze nicht geheuer ist. Aber so soll das ganze theoretisch zu beheben sein.

    Für den Inhalt des Beitrages 125849 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: HarryMalaria

  • Guten Morgen!

    Brainfuck-Quellcode

    1. snapper list
    2. Typ | # | Vorher # | Datum | Benutzer | Bereinigen | Beschreibung | Benutzerdaten
    3. -------+-----+----------+------------------------------+----------+------------+--------------+--------------
    4. single | 0 | | | root | | current |
    5. single | 634 | | Mo 15 Okt 2018 19:55:40 CEST | root | | |
    6. pre | 635 | | Di 23 Okt 2018 13:23:39 CEST | root | number | yast snapper |
    7. post | 636 | 635 | Di 23 Okt 2018 13:26:06 CEST | root | number | |
    8. pre | 637 | | Mi 24 Okt 2018 07:49:47 CEST | root | number | zypp(zypper) | important=no
    Das ist die Ausgabe von snapper nachdem ich alles gelöscht habe, bis auf die Nummer 634, die lässt sich nicht löschen. Das lösschen hat nix gebracht, das booten mit dem Kernel .19 ist immer noch nicht möglich.

    Für den Inhalt des Beitrages 125862 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: HarryMalaria