grub2 - Windows 7 Eintrag im Bootloader "verschwunden"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema grub2 - Windows 7 Eintrag im Bootloader "verschwunden" gibt es 18 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • grub2 - Windows 7 Eintrag im Bootloader "verschwunden"

    Hallo zusammen,

    Ich habe auf meinem Rechner SuSE Leap 15.0 und parallel, auf einer eigenen Festplatte, Windows 7 installiert.

    Quellcode

    1. df -h
    2. Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
    3. devtmpfs 2,0G 0 2,0G 0% /dev
    4. tmpfs 2,0G 35M 1,9G 2% /dev/shm
    5. tmpfs 2,0G 9,8M 2,0G 1% /run
    6. tmpfs 2,0G 0 2,0G 0% /sys/fs/cgroup
    7. /dev/sdb2 1,4T 24G 1,3T 2% /
    8. /dev/sda2 932G 145G 787G 16% /windows/C
    9. tmpfs 393M 20K 393M 1% /run/user/1000

    Leider ist im Bootmanager grub2 der "Windows 7" Eintrag verschwunden.

    Kann mir bitte jemand behilflich sein, den Eintrag wieder herzustellen, so dass ich aus den Bootmanager mein Windows wieder booten kann.
    Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, grub2 zu reparieren.

    Ich habe bereits über YaST - System/Bootloader die Konfiguration geladen und neu gespeichert. Leider ohne Erfolg :(

    Für den Inhalt des Beitrages 125622 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kdw.linux

  • Der Haken "Fremdes OS testen" ist bei mit gesetzt.
    Ich hab den Haken entfernt und mit "OK" bestätigt.
    Anschliessend den Haken wieder rein und wieder mit "OK" bestätigt.
    Leider nach reboot, keine Anzeige im Bootmanager.

    Für den Inhalt des Beitrages 125627 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kdw.linux

  • Quellcode

    1. cat /boot/grub2/device.map
    2. (hd0) /dev/sda
    3. (hd1) /dev/sdb


    Quellcode

    1. fdisk -l
    2. Disk /dev/sda: 931.5 GiB, 1000204886016 bytes, 1953525168 sectors
    3. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    4. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    5. I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    6. Disklabel type: dos
    7. Disk identifier: 0x18000000
    8. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    9. /dev/sda1 * 2048 206847 204800 100M 7 HPFS/NTFS/exFAT
    10. /dev/sda2 206848 1953521663 1953314816 931.4G 7 HPFS/NTFS/exFAT
    11. Disk /dev/sdb: 1.4 TiB, 1500301910016 bytes, 2930277168 sectors
    12. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    13. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    14. I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    15. Disklabel type: dos
    16. Disk identifier: 0x0007f2a6
    17. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    18. /dev/sdb1 2048 4208639 4206592 2G 82 Linux swap / Solaris
    19. /dev/sdb2 * 4208640 2922229759 2918021120 1.4T 83 Linux
    20. /dev/sdb3 2922229760 2930277167 8047408 3.9G 82 Linux swap / Solaris
    21. Disk /dev/sdg: 1.8 TiB, 2000365289472 bytes, 3906963456 sectors
    22. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    23. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    24. I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    25. Disklabel type: dos
    26. Disk identifier: 0x5558903a
    27. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    28. /dev/sdg1 2048 3906963455 3906961408 1.8T 7 HPFS/NTFS/exFAT
    Alles anzeigen
    Bitte benutze für Konsolenausgaben Code-Tags

    Für den Inhalt des Beitrages 125629 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kdw.linux

  • Ist auf der 1TB (NTFS/exFAT) Platte

    Quellcode

    1. Disk /dev/sda: 931.5 GiB, 1000204886016 bytes, 1953525168 sectors
    2. Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    3. Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    4. I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    5. Disklabel type: dos
    6. Disk identifier: 0x18000000
    7. Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    8. /dev/sda1 * 2048 206847 204800 100M 7 HPFS/NTFS/exFAT
    9. /dev/sda2 206848 1953521663 1953314816 931.4G 7 HPFS/NTFS/exFAT

    Für den Inhalt des Beitrages 125635 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kdw.linux

  • 2 aktive Bootpartitionen. Auf /dev/sda1 und auf /dev/sdb2


    Wohin hast du Grub wie installiert?
    In den MBR oder in ein /boot Verzeichnis?

    (Ich schätze auf /dev/sdb2 und dort nach /boot)

    Und welche Bootreihenfolge ist durch das BIOS vorgegeben?
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 125654 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Auch das Generieren eines neuen Grub "Configuration-Files" mit anschliessendem Neustart des Rechners brachte keinen Erfolg:

    Quellcode

    1. grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg
    2. Generating grub configuration file ...
    3. Found theme: /boot/grub2/themes/openSUSE/theme.txt
    4. Found linux image: /boot/vmlinuz-4.12.14-lp150.12.19-default
    5. Found initrd image: /boot/initrd-4.12.14-lp150.12.19-default
    6. Found linux image: /boot/vmlinuz-4.12.14-lp150.12.16-default
    7. Found initrd image: /boot/initrd-4.12.14-lp150.12.16-default
    8. done

    Für den Inhalt des Beitrages 125662 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kdw.linux