OpenSUSE auf Rohling Brennen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema OpenSUSE auf Rohling Brennen gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • OpenSUSE auf Rohling Brennen

    Hallo zusammen,
    ich habe mir vor Zwei Tagen OpenSUSE 11.3 heruntergeladen, nun wollte ich es auf einen 4.7GB Rohling brennen damit ich es Installieren kann.
    Ich habe bereits mehrere Programme zum Brennen getestet und mit keinem funktioniert es, immer wird angezeigt das der Rohling nicht genug Speicher hat obwohl die Datei nur 4.38GB groß ist.
    Was kann ich machen damit ich es richtig auf den Rohling bekomme?
    Bzw wie funktioniert es allgemein mit der Installation, ist das Brennen zwingend Notwendig?
    Im Ordner sind Zwei .exe Dateien vorhanden wenn ich dort allerdings draufklicke kommt eine fehlermeldung.
    Wäre nett wenn mir jemand genau beschreibt was ich nach dem Herunterladen nun zu tun habe und wie das alles geht.

    Danke schonmal :)

    Nik

    Für den Inhalt des Beitrages 25134 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Nik90

  • Hallo,

    wichtig ist, dass Du die heruntergeleadene Datei als Image brennst und nicht als Daten-DVD.
    In openSUSE im Brennprogramm k3b nennt sich die Option: Iso-Abbild brennen.

    Schau auch mal in Deinem Brennprogramm, ob es dort eine Funktion zum überbrennen gibt.

    Für den Inhalt des Beitrages 25136 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: thomas23

  • Das ist ja mein Problem, im Nero oder Ultraiso ect. habe ich es überall versucht als Daten-DVD zu brennen.
    Aber es wird immer angezeigt das der Rohling zu wenig Speicher hat.

    Für den Inhalt des Beitrages 25137 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Nik90

  • Was hast Du wie heruntergeladen?
    Die Datei sollte als Endung .iso haben.

    software.opensuse.org/113/de

    Am besten als torrent runterladen, da ist die Gefahr einer falsch Prüfsumme gering.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 25139 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ich habe auf der selben Seite die du gepostet hast OpenSUSE geladen aber über Metalink die kompletten 4,7GB bzw 4,3GB sind es.
    Nur dort ist in dem Ordner (im WinRAR) keine .iso Datei dabei.
    Ich versuche es mal mit torrent. :)

    Für den Inhalt des Beitrages 25141 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Nik90

  • Das ist die Torrent-Datei. Die musst du mit einem Torrent-Client deiner Wahl (z.B. bitTorrent, µTorrent oder KTorrent) öffnen. Der startet den Download. Das Besondere an Torrents ist, dass die Datei nicht von einem Server heruntergeladen wird, sondern die Datei von verschiedenen aneren Computern und du selbst die Teile der Datei, die du bereits heruntergeladen hast, anderen zur Verfügung stellst. Dadurch sind Torrents weniger fehleranfälig.
    Bitte nicht das </iframe> beachten, da macht Opera irgendwie Mist.
    Yeah, ich krieg eine openSuSE-Laptopfolie :thumbsup:</iframe>

    Für den Inhalt des Beitrages 25145 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Schmitzi

  • Nik90 schrieb:

    Ich habe auf der selben Seite die du gepostet hast OpenSUSE geladen aber über Metalink die kompletten 4,7GB bzw 4,3GB sind es.


    Wenn ich von der Seite über den direkten Link auf herunterladen klicke, wird eine xxxxx.iso Datei heruntergeladen.
    Diese Datei mußt Du in Deinem Brennprogramm bei iso Datei brennen angeben, dann wird sie auch ordnungsgemäß gebrannt. Allerdings solltest Du dann vor dem Brennen überprüfen, ob die Datei nicht defekt ist. Dies geht z.B. über die md5.sum. Per torrent ist es einfacher, da jedes Dateistück auf korrekte Prüfsumme automatisch überprüft wird.
    Keine Ahnung was ein Metalink ist.

    Wenn ich im Dateimanager darauf klicke, wird die Datei temporär entpackt und mit dem zugeordneten Programm (in Deinem Fall Winrar) geöffnet und der Inhalt angezeigt. Das ist jedoch fürs iso Brennen irrelevant.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 25147 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hi

    Nik90 schrieb:

    Im Ordner sind Zwei .exe Dateien vorhanden...


    Diese .exe Dateien gibt es nur unter Windows und nicht bei Linux.
    Die Frage ist glaube ich eher was du dir da Runtergeladen hast ?(

    Für den Inhalt des Beitrages 25153 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: D_Dau

  • D_Dau schrieb:

    Hi
    Diese .exe Dateien gibt es nur unter Windows und nicht bei Linux.
    Die Frage ist glaube ich eher was du dir da Runtergeladen hast ?(



    Ich glaub, ich darf da so meine Vermutungen anstellen, weil mir dieser Sachverhalt auch mal begegnet ist. Auf der openSuSE-Installationsdisc findet sich ein Programm, das openSuSE im laufenden Betrieb neben Windows installieren kann und so nicht von der CD gebootet werden muss. Das ist insofern praktisch, dass alt eingesessene Windows-User, die noch nie ein Betriebssystem selbst aufgesetzt haben, so die gewohnte Installationsroutine haben und direkt nach einem Neustart ihre Susi Willkommen heißen können. Und dann dürfen sie sich erst einmal umgewöhnen. :D Das ist jetzt meine Vermutung. Warum das Ganze in 2 Anwendungen aufgeteilt wurde, weiß ich nicht.
    Bitte nicht das </iframe> beachten, da macht Opera irgendwie Mist.
    Yeah, ich krieg eine openSuSE-Laptopfolie :thumbsup:</iframe>

    Für den Inhalt des Beitrages 25174 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Schmitzi