Zugriff auf Leap 15 mit ssh

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Zugriff auf Leap 15 mit ssh gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Zugriff auf Leap 15 mit ssh

    Hallo zusammen

    Ich habe folgendes Problem mit Leap 15:
    Ich komme von meinen anderen Opensuse Rechnern bzw. vom Leap 15 Rechner nicht auf die/den anderen Rechner.
    openssh ist installiert, in der Dienste-Verwaltung ist ssh ab boot aktiviert und in der Benutzerverwaltung ist der Benutzer für ssh freigegeben.
    Falls ich vom Leap 15 Rechner eine Network Folder auf den anderen Rechner starte, bleibt dieser nach dem Benutzer und der PW Abfrage einfach stehen - die Systembenachrichtung unten rechts rotiert dauernd.
    Meine Vermutung ist die Firewall - bis Version 42.3 hatte ich keine Probleme den Dienst/Port zu öffnen.
    Der Konsolenbefehl: service sshd status gibt ein aktive (running) zurück.

    An welchen Schrauben muss ich noch drehen?

    Gruss

    Andi

    Für den Inhalt des Beitrages 126480 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: swissbigfoot

  • Hi Andi,

    ob es an deiner Firewall liegt, lässt sich schnell prüfen, indem du diese (als Root) ausschaltest mit:

    Quellcode

    1. systemctl stop firewalld.service
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 126481 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Wow
    superschnelle Antwort!
    Geht trotzdem nicht.
    Ich habe bei beide Rechnern systemctl status sshd.service verglichen und habe beim 42.3 er Rechner:

    Quellcode

    1. ● sshd.service - OpenSSH Daemon
    2. Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/sshd.service; enabled; vendor preset: disabled)
    3. Active: active (running) since Mo 2018-11-19 19:41:04 CET; 1h 0min ago
    4. Process: 1240 ExecStartPre=/usr/sbin/sshd -t $SSHD_OPTS (code=exited, status=0/SUCCESS)
    5. Process: 1216 ExecStartPre=/usr/sbin/sshd-gen-keys-start (code=exited, status=0/SUCCESS)
    6. Main PID: 1260 (sshd)
    7. Tasks: 1
    8. CGroup: /system.slice/sshd.service
    9. └─1260 /usr/sbin/sshd -D
    10. Nov 19 19:41:04 linux-dv3k systemd[1]: Starting OpenSSH Daemon...
    11. Nov 19 19:41:04 linux-dv3k sshd-gen-keys-start[1216]: Checking for missing server keys in /etc/ssh
    12. Nov 19 19:41:04 linux-dv3k sshd[1260]: Server listening on 0.0.0.0 port 22.
    13. Nov 19 19:41:04 linux-dv3k sshd[1260]: Server listening on :: port 22.
    14. Nov 19 19:41:04 linux-dv3k systemd[1]: Started OpenSSH Daemon.
    15. Nov 19 19:44:30 linux-dv3k sshd[5280]: Accepted keyboard-interactive/pam for andi from 192.168.1.44 port 39474 ssh2
    16. Nov 19 19:44:30 linux-dv3k sshd[5280]: pam_unix(sshd:session): session opened for user andi by (uid=0)
    Alles anzeigen
    Beim Leap 15 fehlen die letzten 2 Zeilen ( Accepted.. und pam_ unix

    Edit: Ohne Firewall komme ich vom 42.3 mit der Konsole auf den Leap und umgekehrt.

    Gruss

    Andi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von swissbigfoot ()

    Für den Inhalt des Beitrages 126482 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: swissbigfoot

  • Also ohne Firewall alles ok?
    Dann Yast - Firewall starten, um diese zu konfigurieren.
    Relativ selbsterklärend (-:
    Ansonsten hier:
    Documentation - Utilities - firewall-config | firewalld

    Zu Firewall:
    "Permanent" muss bei einer neuen Konfiguration gewählt werden, um die neue Regel permanent zu tätigen.
    Eine neue Regel im "Runtime" Modus ist immer gut, um etwas testen zu können - ist nach einem Reboot wieder verschwunden.

    Gruß zurück ...
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 126483 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Wenn das ein Upgrade von 42.3 auf 15.0 war:
    Laufen da die SuseFirewall und firewalld gleichzeitig?
    Susefirewall mal Ausstellen bzw. deinstallieren.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 126485 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Laufen da die SuseFirewall und firewalld gleichzeitig?
    Und aus diesem Grund zur Kontrolle:

    Quellcode

    1. zypper se -si firewall
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 126494 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Hallo zusammen,

    es lag wirklich nur an der Firewall. Der Dau sass vor dem Bildschirm.
    Sollte mich wohl in swissDAU umbenennen. :D
    Es müssen natürlich auch bei der neuen Oberfläche die Änderungen auf dauerhaft gestellt und die Dienste (SSH...) freigegeben werden.
    Die neue Bedienoberfläche hat mich einfach verwirrt - ist wohl für einen Nutzer gegenüber Leap 42.3 zu viel und zu unübersichtlich geraten.

    Vielen Dank an die ganzen Helfer hier im Board, die hier so viel Zeit investieren!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von swissbigfoot ()

    Für den Inhalt des Beitrages 126798 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: swissbigfoot

  • swissbigfoot schrieb:

    Die neue Bedienoberfläche hat mich einfach verwirrt - ist wohl für einen Nutzer gegenüber Leap 42.3 zu viel und zu unübersichtlich geraten.
    Unübersichtlich ist es eigentlich nicht, nur anders.............
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 126802 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Swissbigfoot, mach Dich frei von der Oberfläche und nutze die Commandline.
    Die ganzen Linux Einstellungsbefehle etc. kann man in guten Büchern gut erklärt nachlesen und lernt nebenbei so sein System noch besser kennen (also das was unter dem Oberflächenkittel so vor sich hinwerkelt).
    Positiver Nebeneffekt ... auf der Commandline ist man ordentlich schneller als durch das Zusammenclickern über die Oberfläche. :D

    Wenn ssh nicht tut, kann man vom entfernten Rechner auch mal eine ssh connect mit -vvv versuchen. die Debug Ausgabe die da dann kommt wenn der ssh dann plapprig ist, hilft oftmals auch schon weiter.

    Aber sei getrost, an der Firewall bleiben auch die sog. Profis öfters hängen als ihnen lieb ist. :D
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 126809 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain