Leap 15 wieder mal Netzwerkprobleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Leap 15 wieder mal Netzwerkprobleme gibt es 20 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • die Ausgabe von "testparm":
    Load smb config files from /etc/samba/smb.conf
    rlimit_max: increasing rlimit_max (1024) to minimum Windows limit (16384)
    Can't find include file /etc/samba/dhcp.conf
    WARNING: The "idmap gid" option is deprecated
    WARNING: The "idmap uid" option is deprecated
    Processing section "[homes]"
    Processing section "[profiles]"
    Processing section "[users]"
    Processing section "[groups]"
    Processing section "[printers]"
    Processing section "[print$]"
    Processing section "[netlogon]"
    Loaded services file OK.
    Server role: ROLE_DOMAIN_PDC


    Press enter to see a dump of your service definitions


    # Global parameters
    [global]
    add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$
    domain logons = Yes
    domain master = Yes
    idmap gid = 10000-20000
    idmap uid = 10000-20000
    logon drive = P:
    logon home = \\%L\%U\.9xprofile
    logon path = \\%L\profiles\.msprofile
    map to guest = Bad User
    os level = 65
    preferred master = Yes
    printcap name = cups
    security = USER
    usershare max shares = 100
    wins support = Yes
    workgroup = RS-PRIVAT
    idmap config * : range = 10000-20000
    idmap config * : backend = tdb
    cups options = raw
    include = /etc/samba/dhcp.conf



    [homes]
    browseable = No
    comment = Home Directories
    inherit acls = Yes
    read only = No
    valid users = %S %D%w%S



    [profiles]
    comment = Network Profiles Service
    create mask = 0600
    directory mask = 0700
    path = %H
    read only = No
    store dos attributes = Yes



    [users]
    comment = All users
    inherit acls = Yes
    path = /home
    read only = No
    veto files = /aquota.user/groups/shares/



    [groups]
    comment = All groups
    inherit acls = Yes
    path = /home/groups
    read only = No



    [printers]
    browseable = No
    comment = All Printers
    create mask = 0600
    path = /var/tmp
    printable = Yes



    [print$]
    comment = Printer Drivers
    create mask = 0664
    directory mask = 0775
    force group = ntadmin
    path = /var/lib/samba/drivers
    write list = @ntadmin root



    [netlogon]
    comment = Network Logon Service
    path = /var/lib/samba/netlogon
    write list = root

    und die von "/etc/samba/smb.conf":
    # smb.conf is the main Samba configuration file. You find a full commented
    # version at /usr/share/doc/packages/samba/examples/smb.conf.SUSE if the
    # samba-doc package is installed.
    [global]
    workgroup = RS-PRIVAT
    passdb backend = tdbsam
    printing = cups
    printcap name = cups
    printcap cache time = 750
    cups options = raw
    map to guest = Bad User
    include = /etc/samba/dhcp.conf
    logon path = \\%L\profiles\.msprofile
    logon home = \\%L\%U\.9xprofile
    logon drive = P:
    usershare allow guests = No
    security = user
    usershare max shares = 100
    idmap gid = 10000-20000
    idmap uid = 10000-20000
    add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$
    domain logons = Yes
    domain master = Yes
    local master = Yes
    os level = 65
    preferred master = Yes
    wins support = Yes
    [homes]
    comment = Home Directories
    valid users = %S, %D%w%S
    browseable = No
    read only = No
    inherit acls = Yes
    [profiles]
    comment = Network Profiles Service
    path = %H
    read only = No
    store dos attributes = Yes
    create mask = 0600
    directory mask = 0700
    [users]
    comment = All users
    path = /home
    read only = No
    inherit acls = Yes
    veto files = /aquota.user/groups/shares/
    [groups]
    comment = All groups
    path = /home/groups
    read only = No
    inherit acls = Yes
    [printers]
    comment = All Printers
    path = /var/tmp
    printable = Yes
    create mask = 0600
    browseable = No
    [print$]
    comment = Printer Drivers
    path = /var/lib/samba/drivers
    write list = @ntadmin root
    force group = ntadmin
    create mask = 0664
    directory mask = 0775


    [netlogon]
    comment = Network Logon Service
    path = /var/lib/samba/netlogon
    write list = root

    Für den Inhalt des Beitrages 126766 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ralf69

  • Tamerlain schrieb:

    Verstehe nicht wieso man das grottige samba nutzt.
    Was du verstehst oder nicht interessiert den TE bei der Lösung seines Problemes wohl eher nur sekundär. Halte dich also bitte etwas mit deiner Ausdrucksweise zurück. Wenn du zur Lösung nichts beizutragen hast musst du auch nichts schreiben.

    Für den Inhalt des Beitrages 126768 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Alero schrieb:

    Tamerlain schrieb:

    Verstehe nicht wieso man das grottige samba nutzt.
    Was du verstehst oder nicht interessiert den TE bei der Lösung seines Problemes wohl eher nur sekundär. Halte dich also bitte etwas mit deiner Ausdrucksweise zurück. Wenn du zur Lösung nichts beizutragen hast musst du auch nichts schreiben.
    Danke Alero für Deinen Beistand. Ich nutze schon seit Jahren Samba auf Linux u. Androiden. zumal sich das auch mit Windows "versteht".
    Werde mich später nochmal mit dieser Materie beschäftigen. Muß erstmal noch was anderes erledigen. Und dabei vielleicht den Kopf für neue Ideen frei bekommen.
    Danke erstmal an alle für Eure Hilfe.
    Ach eine Idee hätte ich da noch: Auf meinem 13.2 OpenSUSE läuft ja alles, kann ich da nicht einfach die "/etc/samba/smb.conf" von diesen Rechner auf mein "LEAP 15" kopieren?

    Ralf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralf69 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 126775 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ralf69

  • Hallo Ralf,

    brauche noch etwas Zeit für die Durchsicht deiner geposteten Infos.
    Werde gerade "genötigt", zu arbeiten.
    Hat es evtl. damit zu tun, weil ich auf der Arbeit bin?
    Hmmm (-:

    Bis nachher...
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 126781 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • @Ralf69
    Bitte benutze für Konsolenausgaben Code-Tags.
    Siehe die Links hier unter diesem Text in meiner Signatur.

    Und bitte immer die Konsolenausgabe eines Befehls incl. der kompletten Eingabezeile.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 126782 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    @Ralf69
    Bitte benutze für Konsolenausgaben Code-Tags.
    Siehe die Links hier unter diesem Text in meiner Signatur.

    Und bitte immer die Konsolenausgabe eines Befehls incl. der kompletten Eingabezeile.
    Tut mir leid, ich muß mich da mal mit beschäftigen.
    Gruß Ralf

    Für den Inhalt des Beitrages 126785 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ralf69

  • Damit eine Namesauflösung der Workgroups funktioniert, muss das entsprechende Microsoftprotokoll laufen.
    Da du mit IPs die Verbindungen machen kannst, liegt die Vermutung nahe, dass genau dieses Protolkoll nicht läuft.

    Ich verwende sowas nicht. Ich bin radikal windowsfreie Zone (und alle meine Netzwerke auch)
    Deshalb weiß ich nicht genau, wie das Ding heißt. Aber winbind sollte zumindest ein Suchbegriff sein, der dich da weiterbringen kann.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 126788 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Über "winbind" bin ich heut schon öfter gestolpert, weiß aber nicht mehr wo.
    Aber nochmal auf mein Post 13 zurück zu kommen, könnte ich nicht einfach die Datei "smb.conf" von linux 13.2 zu Linux 15 kopieren? Oder gibt es da Versionsprobleme?
    Werd mich morgen mal damit beschäftigen. Wenn ich´s versaue, muß ich eben nochmal neu installieren...

    Ralf

    Für den Inhalt des Beitrages 126793 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Ralf69

  • Ralf69 schrieb:

    Aber nochmal auf mein Post 13 zurück zu kommen, könnte ich nicht einfach die Datei "smb.conf" von linux 13.2 zu Linux 15 kopieren? Oder gibt es da Versionsprobleme?
    Durchaus möglich. Optionen und Parameter können wegfallen oder dazukommen. Kann gehen, muss aber nicht.
    Genaueres kann ich auch nicht sagen, denn ich habe wie Berichtigung auch eine windowsfreie Radikalenzone. Oder so.

    Nur mal so nebenbei: Du schreibst von linux 13.2 bzw. linux 15.0. Diese Zahlen sind Versionsnummern von OpenSuse.
    Also korrekterweise: OpenSuse 13.2 oder OpenSuse Leap 15.0. ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 126795 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Hallo Ralf
    Ein Versuch...

    Öffne die "/etc/samba/smb.conf"
    Unter "wins support = Yes"...
    ...fügst du folgende Zeile ein:
    name resolve order = lmhosts hosts bcast wins

    Dann öffnest du die "/etc/samba/lmhosts"
    Dort trägst du die IP Adressen und die dazu gehörigen Hostnamen deiner Rechner ein.

    Wahrscheinlich würde es auch gehen, wenn du die "/etc/hosts" editierst.
    Du musst halt nur in der smb.conf definieren, wo und in welcher Reihenfolge gesucht wird.

    Danach sollten alle Rechner auch namentlich erreichbar sein.

    PS:
    Sollten deine Systeme eine neue IP erhalten (Lease Time), müsste die lmhosts angepasst werden.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 126796 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun