Emergency mode - dependency failed for ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Emergency mode - dependency failed for ... gibt es 37 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Bitte poste die gesamte Eingabe UND die gesamte Ausgabe in Code- Tags.

    Wir wollen lesen, WAS du eingibst, WIE du das eingibst, UND was das System GENAU antwortet.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 127017 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • @cooljazz
    Berichtigung meint das damit:

    Quellcode

    1. 8core:~ # ls -l /.snapshots/
    2. total 4
    3. drwxr-xr-x 1 root root 66 Oct 16 21:30 1
    4. drwxr-xr-x 1 root root 94 Oct 28 15:33 10
    5. drwxr-xr-x 1 root root 66 Nov 3 08:02 11
    6. drwxr-xr-x 1 root root 96 Nov 3 08:02 12
    7. drwxr-xr-x 1 root root 66 Nov 5 20:54 13
    8. drwxr-xr-x 1 root root 96 Nov 5 20:55 14
    9. ...
    10. ...

    D.h. in diesem Beispiel:
    8core ist der Rechnername, die Tilde (~) nach dem Doppelpunkt sagt, dass du im Homeverzeichnis bist. Die Raute (#) zeigt dir, dass du Root bist.
    Als user stünde dann dort:
    user@8core, auch zeigt dann die Tilde das Homeverzeichnis an. Und anstelle der Raute erscheint dann das Größerzeichen (>).
    Bei mir:

    Quellcode

    1. tom@8core:~>
    Somit können die Ausgaben verschieden sein, je nach dem wer (user oder root) sich wo befindet.

    Also bitte immer den Eingabeprompt, Befehl und Ausgabe zusammen in einem Codetag posten!
    Sollte nach der Ausgabe von mehreren Befehlen gebeten werden, immer nur jeweils die entsprechenden Infos in jeweils einem Codetag posten.

    Für den Inhalt des Beitrages 127019 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Eingegeben habe ich, als root:

    Quellcode

    1. ls -l /.snapshots/

    Ausgabe war

    Quellcode

    1. total 0

    Das System auf dem ich das Problem habe, funktioniert eben nicht, darum schreibe ich alles händisch auf einem anderen Rechner ab. Ich bin im Emergency mode. Alle Befehle, die ich eingebe mache ich als root.

    Für den Inhalt des Beitrages 127021 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: cooljazz

  • cooljazz schrieb:

    Spricht was dagegen, wenn ich das System neu installiere?
    Nein, du wirst eh nicht drum herum kommen.

    cooljazz schrieb:

    Ist es möglich, dass mein /home beschädigt ist?
    Durchaus alles ist möglich, spielt aber hier keine große Rolle, da sich alles auf Systemebene abspielt. Schnappschüsse scheinst du keine zu haben oder das System kann nicht darauf zugreifen. Das Ding ist total vergurkt.
    Mein Rat: Mach dir das neu ehe du noch tagelang herum spielst. Nimm für root (/) gleich eine Größe oberhalb der Vorgabe. Die Vorgabe für das root für btrfs ist Unsinn. Falls du genug Platz hast partitioniere also / auf mindestens 40 GiB.

    Für den Inhalt des Beitrages 127022 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Alero schrieb:

    Nein, du wirst eh nicht drum herum kommen.
    Danke für die ehrliche Antwort.


    Alero schrieb:

    Durchaus alles ist möglich, spielt aber hier keine große Rolle, da sich alles auf Systemebene abspielt. Schnappschüsse scheinst du keine zu haben oder das System kann nicht darauf zugreifen. Das Ding ist total vergurkt.
    Mein Rat: Mach dir das neu ehe du noch tagelang herum spielst. Nimm für root (/) gleich eine Größe oberhalb der Vorgabe. Die Vorgabe für das root für btrfs ist Unsinn. Falls du genug Platz hast partitioniere also / auf mindestens 40 GiB.
    Ich werd mal versuchen mit einer Live-CD auf den Rechner zuzugreifen, nachsehen ob /home ok ist, dieses sichern und dann neu aufsetzen.

    Danke an alle für die Hilfe.

    Für den Inhalt des Beitrages 127024 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: cooljazz

  • OK, du kannst den Beitrag noch offen lassen für den Fall, du hast noch Fragen zum Thema oder Anmerkungen. Falls nicht, kannst du ihn als erledigt markieren. Siehe meine Signatur.

    Für den Inhalt des Beitrages 127028 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Mann! Mann! Mann!

    Zum letzten Mal: Poste die Befehle samt Eingabe direkt aus der Konsole kopiert samt dem Systemprompt!

    Es ist ein ganz gewaltiger Unterschied, ob du als root oder nicht- root den Befehl
    ls -l /.snapshots eingibst.

    Und korrekt wäre sowieso nur ein
    ls -al /.snapshots

    -l meint ein langes Listing, also mit Ausgabe von Dateityp (-yyyzzzyyy ), Blockanzahl, Datum usw.
    -a meint ALLE Dateien, auch versteckte Dateien/Verzeichnisse, die mit einem Punkt im Dateinamen beginnen
    (Man kann beide "Kurzoptionen" zu -al zusammenfassen)
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 127034 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung