keine Gerätedatei für USB-to-RS232 Adapter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema keine Gerätedatei für USB-to-RS232 Adapter gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Berichtigung schrieb:

    Für eine Profi hast du noch ziemlich seltsame Flausen im Kopf.
    Ich bin da nur ein Nutzer.
    Aber ich kann ein System so verschlimmbuchseln,
    daß es auch ein Könner wie Berichtigung nicht mehr halbwegs zum funktionieren bringen kann.

    Stellt Euch vor, ich wäre ein Profi: Nicht auszudenken.

    Für den Inhalt des Beitrages 127559 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Berichtigung schrieb:

    Ich bin jetzt raus.


    Good luck.
    da freue ich mich aber.
    Solche Antworten wie von dir, braucht doch ohnehin niemand.

    Für den Inhalt des Beitrages 127564 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: xterm

  • Berichtigung schrieb:

    Das langweilt.


    Für eine Profi hast du noch ziemlich seltsame Flausen im Kopf.
    Richtig, meine seltsamen Flausen waren, den Fehler zu finden.
    Ein Profi wird sich nie damit abfinden, einen Fehler nicht gefunden zu haben.
    Da macht man auch offensichtlich sinnlose Dinge, wie in SuSE-Leap15.0 ein Boot-Script einzubauen, das "udevadm monitor" im Hintergrund ausführt und das Ergebnis in eine Datei schreibt oder (noch verrückter) in openSuSE-Leap15.0 eine virtuelle Maschine mit SuSE-Leap15.0 laufen zu lassen.

    Ein Profi kann daran ablesen, dass udev tatsächlich die Gerätedateien erzeugt, die ttyUSB0 aber sofort wieder gelöscht wird. Ein Profi entdeckt auch, dass in der Virtuellen Maschine für alle USB-RS232-Adapter Gerätedateien erzeugt werden und die auch benutzbar sind.

    Damit kommt ein Profi auch auf die Idee, dass es sich um einen Hardwarefehler handeln könnte. Und der findet tatsächlich einen RAM-Fehler eines einzelnen Bits in einem 8GByte RAM.

    Noch Fragen?

    Für den Inhalt des Beitrages 127607 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: xterm

  • Ein Anfänger, wie ich, würde da kein Script reinbasteln,
    sondern udevadm direkt aufrufen. Das reicht völlig.
    Die würden auch nicht umständlich sinnlos erst eine VM basteln.
    Wo der Fehler zu suchen ist, war ja längst klar.
    Und dass es sich um einen Hardwarefehler im Speicher handelt, lässt sich zumindest aus deinen Angaben nicht zwingend ableiten.
    Wie üblich, nennst du ja nicht die Fakten (WIE und mit WELCHEM Ergebnis du das gefunden haben willst), sondern deine Meinung über die (möglichen) Fakten.
    Es mag durchaus sein, dass du tatsächlich auf die übliche Verwirrung mit den I/O Speicheradressen gelaufen bist.
    Das kann leicht, wie ein Hardwarespeicherfehler erscheinen.
    Dann hätte ein wohl ziselierter Konfigbefehl für die Schnittstellen auch gereicht.

    Deshalb antworten Anfänger auch auf die Fragen, die man ihnen stellt, damit man den Fehler schneller eingrenzen kann.
    Viele Anfänger reißen mehr, als ein "Profi".

    Anfänger müssen auch nicht mit ihrem gefährlichem Halbwissen protzen, wie Profis.
    Für die es natürlich unerlässlich ist, möglichst umständlich und ausufernd ihr vermeintlich breit gefächertes Wissen zu polluieren.

    Fröhliche Weihnachten!
    Lasset uns lobpreisen, dass ein Profi jetzt sogar über einen Schnittstellen Adpater ein Lichtlein anschalten kann.
    Boah ey!
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 127608 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Genug der gegenseitigen Lobpreisungen. Damit geschlossen. Ansonsten PN an einen Moderator.

    Für den Inhalt des Beitrages 127619 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero