aktueller Kernel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema aktueller Kernel gibt es 31 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Wie hast du dir bewiesen, dass "mehr als 72MBit gehen sollten"?

    Mag ja sein, dass am anderen Ende auf diesem Band gar nicht mehr rauskommt.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128068 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Welchen Schnaps hast du probiert?
    Wieviel?
    Mit welchem Glas?
    Wie genau?
    Welchen Schnaps genau?

    Und wie war der?
    Rauh im Mund?
    Oder nur in der Kehle?
    Oder gar nicht?
    War er durchsichtig?
    Oder farbig?
    Welche Farbe, falls farbig?

    Fragen über Fragen.

    Ich hatte übrigens nicht gefragt, ob du irgendetwas probiert hättest, sondern, wie du das bewiesen hast.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128072 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Des Rätsels Lösung:
    Beim 802.11/n Standard, der mit 72Mbit angegeben ist, wird selbst von der IEEE nur ein erzielbarer Durchsatz von ca. 60MBit angegeben.

    Die Frage, wie du das bewiesen haben willst, hat sehr wohl seine Berechtigung.

    Es gibt da schon einige Standards:
    802.11, 802.11-12, 802.11a, 802.11b, 802.11g 802.11k, 802.11r, 802.11y, 802.11n, 802.11w, 802.11p, 802.11z, 802.11v, 802.11u, 802.11s, 802.11ac, 802.11ad, 802.11ah

    Und selten ist klar, was da wirklich zum Funken kommt.
    Es hängt von BEIDEN Stellen ab, auf was die sich einigen.
    Außerdem spucken noch alle baulich- räumlichen Bedingtheiten und konkurrierende Sendeanlagen in die Suppe.
    Sendeanlagen sind nicht nur WLAN- Geräte. sogar ein Kühlschrank hat Einfluß auf eine saubere Messung.

    Es ist also wirklich ganz und gar nicht klar, ob du mit deiner Konstellation jemals die von dir vermuteten 72MBit wirst erreichen können.

    Mindestens wäre für eine Schätzung mal nötig zu wissen, welche tatsächlichen WLAN Chips BEIDE Stationen einsetzen, auf welchen Bändern sie funken dürfen und wie sie das aushandeln.
    Bei 72MBit dürfte sogar MiMo im Spiel sein.
    Womit die Frage wieviele Antennen tatsächlich beteiligt sind, nicht unerheblich ist.
    (Ein Blick auf die Verpackung genügt nicht.)
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128074 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Habe mal gegoogelt,
    da ich auch gerne Debian benutze, da scheint das Problem auch zu existieren,

    vielen Dank für Eure Bemühungen.

    Für den Inhalt des Beitrages 128104 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Unimog

  • Falls es überhaupt ein Problem ist.
    Was ich bezweifle.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128106 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Logisch ist es ein Problem, wenn der Treiber nicht die Möglichkeiten der Karte benutzt.
    Habe heute nochmal Windows 10 probiert, da funktioniert das Modul problemlos mit 5 Ghz und höheren Übertragungsraten.

    Für den Inhalt des Beitrages 128157 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Unimog

  • Na dann! ist es natürlich ausgeschlossen, dass "der Treiber" höhere Durchsatzraten unterstützt.
    Da braucht es dann natürlich auch keine Antworten. Es kann ja gar nicht sein, dass der Treiber das evtl. doch tun würde, würden es ihm nicht irgendwelche Einstellungen untersagen.
    Damit ist sonnenklar, dass es nicht geht und der Treiber schuld ist.

    Vergiss bitte nicht, den Thread als gelöst zu markieren.

    p.s. @Alero Es wäre schön, wenn die Moderatoren Anfängern häufiger ihre "Mitwirkungspflicht" nahelegen würden. Antworten auf gestellte Fragen sind halt nun mal das A&O in Supportforen. Es wäre doch für openSUSE und Debian schön, wenn solche Kleinigkeiten schneller (und vor allem effizienter) geklärt und für alle abgestellt werden könnten.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128169 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • aktueller Kernel

    Steht alles schon in den Regeln des Forum. Wenn die User auf Fragen nicht antworten müssen sie eben auch auf Hilfe verzichten. Es kann nicht Sinn der Sache sein, Usern immer wieder die Forenregeln zu erklären. Hier ist der Fragende gefordert und nicht der Moderator. Darauf hinzuweisen ist auch nicht Sache anderer User die mit den Fragen gar nichts zu tun haben. Der Fragende sollte wohl selbst Mann genug sein, eine Antwort einzufordern und da bedarf es ganz sicher keines Fürsprechers.

    Gesendet von meinem BV5800 mit Tapatalk

    Für den Inhalt des Beitrages 128172 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero