Kernel Update

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Kernel Update gibt es 12 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Kernel Update

    Hab mir jetzt mal aus einem anderen Thread nach den Quellcodes von Sauerland ein Herz gefasst und die kernel:stable Repo hinzugefügt. 8)

    Firefox ist schneller und das Flackern beim scrollen im unteren Bildschirmbereich unter dem alten Kernel ist auch verschwunden. Beim Booten kommt die Meldung das: Watchdog Hardware disabled ist was nach meinen Recherchen sinnvoller erscheint, zwar minimal zu lasten der Geschwindigkeit, dafür aber gründlicher arbeitet?

    Dieses XOrg-Repo braucht man das oder nicht?
    Systeminfo:

    Prozessor: 16 x AMD Ryzen 7 1800X. Board: ASRock KILLER SLI X 370. RAM: 32GB

    Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX1060 6GB

    Betriebssystem: SSD: Leap 15.0 x64, Plasma 5.12.x, Kernel-Version: 4.20.x

    Für den Inhalt des Beitrages 128208 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fritzle

  • Sauerland schrieb:

    Wenns denn läuft........
    Ich mutmaße jetzt mal das sich deine Begeisterung in Grenzen hält zu diesem Repro?
    Systeminfo:

    Prozessor: 16 x AMD Ryzen 7 1800X. Board: ASRock KILLER SLI X 370. RAM: 32GB

    Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX1060 6GB

    Betriebssystem: SSD: Leap 15.0 x64, Plasma 5.12.x, Kernel-Version: 4.20.x

    Für den Inhalt des Beitrages 128210 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fritzle

  • Ne, nur man kann sich auch ein laufendes System verbasteln.........

    Zum Thema Repos:
    Weniger ist oft mehr.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128211 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Quellcode

    1. sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display'
    2. 0c:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GP106 [GeForce GTX 1060 6GB] [10de:1c03] (rev a1)
    3. Subsystem: CardExpert Technology Device [10b0:1c03]
    4. Kernel driver in use: nouveau
    5. Kernel modules: nouveau
    Das verstehe ich nicht, immer das Theater Nvidia / nouveau wer macht jetzt was?
    Systeminfo:

    Prozessor: 16 x AMD Ryzen 7 1800X. Board: ASRock KILLER SLI X 370. RAM: 32GB

    Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX1060 6GB

    Betriebssystem: SSD: Leap 15.0 x64, Plasma 5.12.x, Kernel-Version: 4.20.x

    Für den Inhalt des Beitrages 128212 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fritzle

  • Wenn du das Nvidia Repo für Leap eingebunden hast uns daraus den Treiber installiert hast, ist der gegen den Kernel von Leap 15.0 (Version 4.12.) gebaut.

    In Kernel:stable ist zur Zeit kernel 4.20..........
    Und für dies Kernel-Repo gibt es kein Nvidia Repo.

    Also selbst bauen "the hard way":

    Quellcode

    1. /sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display'
    2. 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GP106 [GeForce GTX 1060 6GB] [10de:1c03] (rev a1)
    3. Subsystem: NVIDIA Corporation GP106 [GeForce GTX 1060 6GB] [10de:1c03]
    4. Kernel driver in use: nvidia
    5. Kernel modules: nouveau, nvidia_drm, nvidia
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128213 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ah jetzt ja, Danke dafür!

    Den Kernel 4.20.......... hab ich und es läuft gut! :love:

    Nvidia Repo einbinden hatte ich mal bei glaub ich Suse 13.2 oder 42.2 update kam und der Bildschirm blieb schwarz, das brauche ich nicht mehr!
    Systeminfo:

    Prozessor: 16 x AMD Ryzen 7 1800X. Board: ASRock KILLER SLI X 370. RAM: 32GB

    Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX1060 6GB

    Betriebssystem: SSD: Leap 15.0 x64, Plasma 5.12.x, Kernel-Version: 4.20.x

    Für den Inhalt des Beitrages 128214 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fritzle

  • Das würde ich so nicht sagen.

    Die GraKa Hersteller zicken alle rum, was open source angeht.
    Mit denen gab es immer Ärger, und die Situation bessert sich nur langsam.

    Per Default installiert openSUSE den nouveau- Treiber. Der ist von der open source Community selbst geschrieben,
    und hinkt daher der technischen Entwicklung immer nach. Es dauert halt.

    Deshalb gibt es für die beiden großen GraKa Hersteller jeweils von open source Leuten in Zusammnarbeit mit den Herstellern gepflegte Treiber.
    Die können die GraKas besser ausnutzen und bieten mehr Features.

    Spätestens wenn du die volle Rechenpower der GPU nutzen möchtest, wirst du um die proprietären Treiber nicht mehr rumkommen.

    Wenn dir die Graphikleistung reicht, ist der nouveau- Treiber schon in Ordnung.
    (und für alle "normale Zwecke" reicht die Leistung des nouveau- Treiber)
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128215 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Berichtigung schrieb:

    Wenn dir die Graphikleistung reicht, ist der nouveau- Treiber schon in Ordnung.
    (und für alle "normale Zwecke" reicht die Leistung des nouveau- Treiber)
    So sehe ich das auch, ich Spiele nicht am PC und meine Bildbearbeitung läuft.

    Sauerland schrieb:

    Also selbst bauen "the hard way":
    Wobei interessieren tät mich das mit dem selbst bauen schon, aber nur aus technischem Interesse, ist das sehr schwer zu realisieren und wie lange braucht man dafür?
    Systeminfo:

    Prozessor: 16 x AMD Ryzen 7 1800X. Board: ASRock KILLER SLI X 370. RAM: 32GB

    Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX1060 6GB

    Betriebssystem: SSD: Leap 15.0 x64, Plasma 5.12.x, Kernel-Version: 4.20.x

    Für den Inhalt des Beitrages 128216 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Fritzle

  • Ich hab mir 2 Scripte gebaut, in dem ersten steht nur drin :
    Beim nächsten Start starte im Runlevel 3 (multi-user.target bei systemd)
    reboot

    Dann wird im Runlevel 3 gestartet, dort melde ich mich als root an und starte das 2 Script:
    starte NVIDIA-xxxxx.run
    setze jetzt wieder Runlevel 5 (graphical.target)
    reboot

    Zeit: 3 Minuten mit einer SSD......

    Hintergrund:
    Die NVIDIA-xxx.run sollte nicht im graphischen Modus installiert werden.

    Oder aber komplett per Hand:
    Nvidia-Treiber im Textmodus installieren

    Übrigens:
    Hier gibts ein Unterforum Howto
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128217 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland