opensuse 15 Virtualbox läuft nicht mehr nach Kernel update

Hinweis: In dem Thema opensuse 15 Virtualbox läuft nicht mehr nach Kernel update gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Nach einem kernel update auf 5.0.2 läuft virtualbox 5.2.22 nicht mehr.
    Die Empfehlung von virtualbox: '/sbin/vboxconfig' bringt keinen Erfolg.
    Ich habe versucht virtualbox 6.0.4 zu installieren, jedoch wird dafür libm.so.6(GLIBC_2.29)(64bit) benötigt.


    Wenn ich GLIBC_2.29 installieren will, würde jede Menge deinstalliert:




    Wie bringe ich virtualbox wieder zum Laufen?



    Hier die wichtigsten Daten meines Systems:


    Für den Inhalt des Beitrages 130637 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: luiggi

  • das alte virtualbox 5.2.22 ist deinstalliert.


    Für den Inhalt des Beitrages 130639 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: luiggi

  • virtualbox und virtualbox-qt aus diesem Repo nehmen und auch gleich sperren, Repo einfügen und aktiv/auffrischen lassen:
    Index of /repositories/home:/Sauerland:/branches:/home:/Sauerland/openSUSE_Leap_15.0/x86_64


    virtualbox-host-kmp-default aus diesem Repo nehmen und nicht sperren, Repo einfügen und aktiv/auffrischen lassen:
    Index of /repositories/home:/Sauerland/Kernel_stable_standard

  • Ich bekomme eine Fehlermeldung beim refresh.
    repo hinzugefügt:

    Code
    zypper ar -n "virtualbox-6.0.4" https://download.opensuse.org/repositories/home:/Sauerland:/branches:/home:/Sauerland/openSUSE_Leap_15.0/x86_64/ virtualbox-6.0.4-repo-Sauerland
    Adding repository 'virtualbox-6.0.4' ...........................................................................................................................................[done]
    Repository 'virtualbox-6.0.4' successfully added
    URI : https://download.opensuse.org/repositories/home:/Sauerland:/branches:/home:/Sauerland/openSUSE_Leap_15.0/x86_64/


    repo refresh:


    Für den Inhalt des Beitrages 130670 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: luiggi

  • Das Verzeichnis /x86_64 ist zuviel:
    Löschen:


    Code
    zypper rr virtualbox-6.0.4

    Hinzufügen:



    Code
    zypper ar -n "virtualbox-6.0.4" https://download.opensuse.org/repositories/home:/Sauerland:/branches:/home:/Sauerland/openSUSE_Leap_15.0/ virtualbox
  • Sauerland, auf dich ist Verlass!
    VirtualBox läuft! :):):)



    Noch eine Frage:
    Ich will eigentlich nicht immer den neusten Kernel haben. Ich bin zufrieden, wenn mein System stabil läuft. Das repo
    repositories/Kernel:/stable/standard/ habe nur gebraucht, um eine kernel neuer als 4.18 zu installieren, da mein Rechner mit dem Ryzen Prozessor instabil lief. Beim automatischen Update wurde dann irgendwann der kernel 5.02 installiert mit dem Effekt, dass Virtualbox nicht mehr lief. Aber nun läuft ja wieder alles und ich bin auf dem allerneusten Stand.
    Was muss ich tun um weitere kernel updates zu vermeiden?
    Kernel-repo : aktiv:ja automatisch aktivieren: nein reicht das?


    Bekomme ich dann auch noch irgendwelche Sicherheitsupdates?


    Und nochmals Danke!


    Für den Inhalt des Beitrages 130675 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: luiggi

  • Wenn es einen neuen Kernel im Kernel:stable Repo gibt, wird auch automatisch mein virtualbox-kmp-default erneuert.
    Dafür aber hier refresh einstellen:

    Code
    14 | repo-virtualbox-host-kmp-default | virtualbox-host-kmp-default | Yes | (r ) Yes | No | 99 | rpm-md | https://download.opensuse.org/repositories/home:/Sauerland/Kernel_stable_standard/ |

    Sonst knallt es.