Fehler nach missglückter Steam- Installation

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Fehler nach missglückter Steam- Installation gibt es 53 Antworten auf 6 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Fehler nach missglückter Steam- Installation

    Hallo,

    Habe gestern versucht, auf meine SuSE Leap 15.0 aus den Open-SuSE-RepositoriesSteam zu installieren. Klappte nicht. Die Kommandozeile ergab eine Rüge in Sachen Grafikkarte (ich habe eine NVIDIA Gforce in meinem Rechner, der Treiber ist von Nuveau, weil ich mich an das Umstellen auf den NVIDIA-Treiber noch nicht gewagt habe). System runtergefahren.

    Heute ließ sich der FF nicht starten. Von der Kommandozeile aus kam der Vermerk "Bus-Zugriffsfehler (Speicherabzug geschrieben)"
    Ich habe Steam wieder von der Platte geputzt, FF ging wieder. Nun gibt es aber Probleme mit anderen Programmen und Befehlen. So etwa:

    Quellcode

    1. gisela@linux-sfcl:~> zypper lr -d
    2. Bus-Zugriffsfehler (Speicherabzug geschrieben)
    3. gisela@linux-sfcl:~> zypper
    4. Bus-Zugriffsfehler (Speicherabzug geschrieben)
    Was habe ich denn jetzt wieder kleingekriegt?! :(

    Frustrierte Grüße von Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 130878 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Dann bereinige dort dein Steam Desaster.

    YaST gibt es mit einer Oberfläche für DEs (KDE, Gnome...) und einer sogeannten "ncurses- Oberfläche".
    Die sieht aus, wie ein altes DOS- Programm und funktioniert auch so.
    (Sie folgt dem SAA Standard (SystemApplicationArchitecture), den anno dunnemals IBM für Programme definiert hat)

    Oder du verwendest dort schlicht zypper.

    Bereinigen in zwei Schritten:
    1. Alles aus dem Steam Repo anzeigen lassen, und löschen
    2. Steam- Repo löschen
    3. und optional sicherheitshalber ein zypper up
      (Sollte aber auch ohne klappen)
    Wäre doch schön, wenn man Mumble schon eingerichtet hätte, und ganz problemlos und viel, viel schneller nachfragen könnte.
    scnr.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 130885 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Ergänzung: Ich habe im Yast alles deinstalliert, was zum Thema "Steam" im Angebot war. Ein Blick in mein Home-Verzeichnis offenbart allerdings, dass da noch alles mögliche ver"dampft" ist.

    Quellcode

    1. gisela@linux-sfcl:~/.steam> ls -al
    2. insgesamt 24
    3. drwxr-xr-x 2 gisela users 4096 22. Mär 23:21 .
    4. drwxr-xr-x 29 gisela users 4096 23. Mär 16:11 ..
    5. lrwxrwxrwx 1 gisela users 25 22. Mär 23:21 bin -> /home/gisela/.steam/bin32
    6. lrwxrwxrwx 1 gisela users 43 22. Mär 23:21 bin32 -> /home/gisela/.local/share/Steam/ubuntu12_32
    7. lrwxrwxrwx 1 gisela users 43 22. Mär 23:21 bin64 -> /home/gisela/.local/share/Steam/ubuntu12_64
    8. lrwxrwxrwx 1 gisela users 31 22. Mär 23:21 root -> /home/gisela/.local/share/Steam
    9. lrwxrwxrwx 1 gisela users 39 22. Mär 23:21 sdk32 -> /home/gisela/.local/share/Steam/linux32
    10. lrwxrwxrwx 1 gisela users 39 22. Mär 23:21 sdk64 -> /home/gisela/.local/share/Steam/linux64
    11. -rw-r--r-- 1 gisela users 0 22. Mär 23:21 starting
    12. lrwxrwxrwx 1 gisela users 31 22. Mär 23:21 steam -> /home/gisela/.local/share/Steam
    13. -rw------- 1 gisela users 8822 22. Mär 19:29 steam_install_agreement.txt
    14. -rw-r--r-- 1 gisela users 6 22. Mär 23:21 steam.pid
    15. prw------- 1 gisela users 0 22. Mär 19:29 steam.pipe
    Alles anzeigen
    Kann der Bus-Zugriffsfehler (was immer das ist?!) damit zusammenhängen?

    Für den Inhalt des Beitrages 130887 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Haben wir uns gerade überschnitten. Sorry.
    Ich probier das, muss dann in den Dienst und mach um Mitternacht weiter.

    Den Wink mit Mumble habe ich kapiert. :) Morgen.

    Herzlichst, G.

    Für den Inhalt des Beitrages 130888 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • giff schrieb:

    Kann der Bus-Zugriffsfehler (was immer das ist?!) damit zusammenhängen?
    Eigentlich nicht, aber wenn du sagst, ein Repo, kann es damit zusammenhängen.

    Poste mal die Repo-URL.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 130889 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Lösche schlicht alles in deinem Home, was mit Steam zu tun hat.

    Der Begriff "Bus" ist nicht eindeutig.
    Im Allgemeinen bzeichnet man in der EDV damit Datenübertragungs- Strecken.
    Diese Strecken können zwischen Hardwarebauteilen bestehen, oder "abstrakte Strecken" zum Austausch zwischen zwei Programmen.
    (Oder natürlich alle möglichen Kombinationen davon).

    Was Steam wirklich treibt, weiß ich nicht.
    (Mir reichen Schach, Backgammon und Patiencen zum Spielen)

    Ich denke, du hast ein Problem mit DBUS.
    Dieser DatenBUS ist das Linux Standard IPC (InterProcessCommunication) Infrastruktur. Damit können sich Programme untereinander unterhalten.
    Is abba nur ne Vermutung, weil -wie oben gesagt- ich nix Steam.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 130890 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Habe alles aus meinem Home entfernt, was "Steam" im Namen trug.

    @ sauerland: Das mit dem repo war eine Vermutung vom "Erleuchteten". Da ist keines; ich hatte Steam aus einem der OpenSuSE-Repositories heruntergeladen. Ich würde Euch gerne die aktuelle Liste meiner Repositories mailen, aber dazu brauche ich einen Zypper- Befehl. Auf der normalen Kommandozeile kommt die Meldung mit dem Bus, auf der Superuserkonsole ist die Rede von "Core dumped".

    Mist! :(

    Herzlichst, Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 130892 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff