Druckerproblem unter Leap 15.0

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Druckerproblem unter Leap 15.0 gibt es 36 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • angel54 schrieb:

    Jetzt will ich den Win10 Müll weghaben und kriege nur Probleme.
    Wie wäre es denn, wenn du den Rechner mal mit externen DVD / USB bootest, auf denen sich so etwas wie gparted befindet, die ganze Platte komplett platt machst, neu partitionierst und formatierst und somit mal neu anfängst? Das wäre zumindest, was ich machen würde.

    Für den Inhalt des Beitrages 132309 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Eigentlich ist das Thema dieses Beitrages ja:
    Druckerprobleme unter Leap 15.0

    Und deswegen gehört hier das Thema EFI-Partition nicht hin, sondern in einen Extra Beitrag mit passendem Titel.
    Aber wir machen einmal eine Ausnahme.

    UEFI oder auch EFI ist der Nachfolger des Bios und benötigt unbedingt GPT anstelle des alten MBR.
    Um jetzt den Bootloader Grub zu installieren, benötigt dieser explizit ein sogenannte EFI-Partition mit dem Dateisystem FAT.
    (Links zu Wikipedia in diesen 2 Sätzen unterlegt)

    Diese UEFI gibt es schon über 10 Jahre, allerdings hatten viel Hardwarehersteller weiterhin als Standard Bios aktiviert, obwohl UEFi in der Hardware schon implementiert war.
    Erst mit dem Aufkommen von Windows 8 und später bei Windows 10 zwingend als Voraussetzung wurde UEFi benutzt.

    Viel Hersteller haben heutzutage mittlerweile nur noch UEFI implementiert......

    Diese EFI-Partition hat also nichts , aber auch gar nichts, mit Windows zu tun.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 132312 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Alero schrieb:

    angel54 schrieb:

    Jetzt will ich den Win10 Müll weghaben und kriege nur Probleme.
    Wie wäre es denn, wenn du den Rechner mal mit externen DVD / USB bootest, auf denen sich so etwas wie gparted befindet, die ganze Platte komplett platt machst, neu partitionierst und formatierst und somit mal neu anfängst? Das wäre zumindest, was ich machen würde.
    Vor allem, wenn ich mir obige Partitionierung ansehe:
    30 GB für / mit btrfs
    16 GB für /home mit xfs
    knapp unter 8 GB für /swap
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 132313 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hab nur Quer gelesen, aber bei der angeführten Partitionierung kannst du an der Tür stehen bleiben, @Sauerland. Es wird gleich wieder klingeln. ¢¶

    Für den Inhalt des Beitrages 132314 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Neu

    angel54 schrieb:



    Jetzt will ich den Win10 Müll weghaben und kriege nur Probleme. Wenn das ok ist, werd ich die Partitionen lassen wie sie sind und den Drucker wieder hinbiegen.
    Moin zusammen,

    und warum machst Du die Festplatte nicht komplett platt und installierst das Linux vernünftig komplett neu?
    Das ist doch (sorry) ausgemachter Blödsinn dass man ein Win nicht wegbekommt von der Platte.


    Ach ja ... vom xfs würde ich tunlichst alle 10 Finger lassen .... Filesystem eben mal unter LVM vergrössern on the fly ist damit nicht.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 132751 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain

  • Neu

    Tamerlain schrieb:

    vom xfs würde ich tunlichst alle 10 Finger lassen .... Filesystem eben mal unter LVM vergrössern on the fly ist damit nicht.
    XFS in Verbindung mit LVM, mag sein.
    Aber grundsätzlich kannst du XFS nicht verteufeln.
    Denn, in der Standardkonfiguration / Partitionierung läuft es absolut stabil :)
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 132753 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Neu

    Moin zusammen,

    da ich ohne LVM kein Linux mehr betreibe - egal ob privat oder Geschäft ist XFS da keinerlei Option - nicht mal ansatzweise.
    Verteufeln tu ich das auch nicht - es ist ein FS, was genauso stabil oder auch nicht läuft wie andere FS auch.

    Andererseits ... ein FS was sich ohne es komplett plattzumachen und neu aufzubauen nicht (online) vergrößern lässt - geht meiner Ansicht nach gar nicht.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 132754 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain