Update auf 15.1 mit StableKernel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Update auf 15.1 mit StableKernel gibt es 28 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Jetzt noch mal zwei dumme Fragen.

    Ist das mit dem Link jetzt ein BUG oder nur eine Eigenheit auf meinem System ?

    Frage 2 geht um das nomodeset.

    Was richtet das genau an. a) ist klar, es wird vor dem endgültigen Start kein Videomode gesetzt.
    Gut. Aber warum glaubt der NVIDA Installer denn dann das kein "nouveau" geladen ist ?
    Der ist ja dadurch nicht "geblacklistet".
    Zumindest fuhr (als noch nicht alles OK war) mein System danach mit dem NVIDA-Treiber hoch obwohl der nouveau
    noch gar nicht "geblacklistet" war ??

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 133572 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • nomodeset hält den Kernel davon ab, automatisch die entsprechenden Grafikmodi der das modesetting unterstützenden Treiber zu laden.
    Treiber die dies unbedingt benötigen sind z.B. radeon, intel, nouveau usw.

    Ich kann jetzt nomodeset in der grub Zeile angeben oder aber auch das entsprechende Grafikmodul nur vom laden mittels blacklisting abhalten.
    Denn der Nvidia Treiber steht im Konflikt mit dem nouveau Treiber.

    Wie ich da mache, ist egal.

    Kernel Mode Setting (KMS) — The Linux Kernel documentation
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133574 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • beeblebrox schrieb:

    Sauerland schrieb:

    Dann nicht mehr netconfig benutzen, das ist für dhcp (dynamische IP).
    Nur noch zur Info. Als ich noch den Link hatte ging DHCP aber auch nicht !!
    ...Ulli
    Wie lang ist denn die Gueltigkeitsdauer im fuer dynamische Adressen eingestellt? In meiner Fritzbox kann bis zu 9999 Tage einstellen. Zusätzlich kann man eine dynamisch vergebene Adresse in eine dauerhafte umwandeln. Da habe ich gemacht und hab auch trotz netconfig und DHCP eine "normale" resolv.conf.

    Quellcode

    1. ### /etc/resolv.conf file autogenerated by netconfig!
    2. #
    3. # Before you change this file manually, consider to define the
    4. # static DNS configuration using the following variables in the
    5. # /etc/sysconfig/network/config file:
    6. # NETCONFIG_DNS_STATIC_SEARCHLIST
    7. # NETCONFIG_DNS_STATIC_SERVERS
    8. # NETCONFIG_DNS_FORWARDER
    9. # or disable DNS configuration updates via netconfig by setting:
    10. # NETCONFIG_DNS_POLICY=''
    11. #
    12. # See also the netconfig(8) manual page and other documentation.
    13. #
    14. # Note: Manual change of this file disables netconfig too, but
    15. # may get lost when this file contains comments or empty lines
    16. # only, the netconfig settings are same with settings in this
    17. # file and in case of a "netconfig update -f" call.
    18. #
    19. ### Please remove (at least) this line when you modify the file!
    20. search fritz.box linux-6436.casamini
    21. nameserver 192.168.178.1
    22. nameserver 208.67.222.222
    23. nameserver 8.8.8.8
    Alles anzeigen

    Für den Inhalt des Beitrages 133578 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Rhiller

  • Annahme:
    Wenn du feste IP Adressen vergibst, wird das im Netzwerkmanager auch in der /etc/resolv.conf gespeichert.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133580 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Annahme:
    Wenn du feste IP Adressen vergibst, wird das im Netzwerkmanager auch in der /etc/resolv.conf gespeichert.
    Ja. aus /etc/sysconfig/network/config

    Quellcode

    1. NETCONFIG_DNS_POLICY="auto"
    2. ## Type: string(resolver,bind,dnsmasq,)
    3. ## Default: "resolver"
    4. #
    5. # Defines the name of the DNS forwarder that has to be configured.
    6. # Currently implemented are "bind", "dnsmasq" and "resolver", that
    7. # causes to write the name server IP addresses to /etc/resolv.conf
    8. # only (no forwarder). Empty string defaults to "resolver".
    9. #
    10. NETCONFIG_DNS_FORWARDER="resolver"
    11. ## Type: yesno
    12. ## Default: yes
    13. #
    14. # When enabled (default) in forwarder mode ("bind", "dnsmasq"),
    15. # netconfig writes an explicit localhost nameserver address to the
    16. # /etc/resolv.conf, followed by the policy resolved name server list
    17. # as fallback for the moments, when the local forwarder is stopped.
    18. #
    19. NETCONFIG_DNS_FORWARDER_FALLBACK="yes"
    20. ## Type: string
    21. ## Default: ""
    22. #
    23. # List of DNS domain names used for host-name lookup.
    24. # It is written as search list into the /etc/resolv.conf file.
    25. #
    26. NETCONFIG_DNS_STATIC_SEARCHLIST="casamini"
    27. ## Type: string
    28. ## Default: ""
    29. #
    30. # List of DNS nameserver IP addresses to use for host-name lookup.
    31. # When the NETCONFIG_DNS_FORWARDER variable is set to "resolver",
    32. # the name servers are written directly to /etc/resolv.conf.
    33. # Otherwise, the nameserver are written into a forwarder specific
    34. # configuration file and the /etc/resolv.conf does not contain any
    35. # nameservers causing the glibc to use the name server on the local
    36. # machine (the forwarder). See also netconfig(8) manual page.
    37. #
    38. NETCONFIG_DNS_STATIC_SERVERS="192.168.178.1"
    Alles anzeigen

    Schlussfolgerung?

    Für den Inhalt des Beitrages 133581 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Rhiller

  • Sauerland schrieb:

    Annahme:
    Wenn du feste IP Adressen vergibst, wird das im Netzwerkmanager auch in der /etc/resolv.conf gespeichert.
    Nööö.
    Die feste IP Steht nicht in der Resolv.conf. Da ist nur der Nameserver drin.

    Der Netzwerkmanager hat eine Datei für jeder Verbindung.
    Das sind immer noch welche von alten Urlauben und auch die für mein Ethernet.

    Von all diesen ist in der resolv.conf nix zu sehen. Nur der Nameserver.

    Ulli

    Für den Inhalt des Beitrages 133587 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: beeblebrox

  • beeblebrox schrieb:

    Die feste IP Steht nicht in der Resolv.conf. Da ist nur der Nameserver drin.
    Das weiss ich, aber bei fester IP musst du zumindest 1 Nameserver angegeben.
    Und der wird wo gespeichert?????
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133589 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    beeblebrox schrieb:

    Die feste IP Steht nicht in der Resolv.conf. Da ist nur der Nameserver drin.
    Das weiss ich, aber bei fester IP musst du zumindest 1 Nameserver angegeben.Und der wird wo gespeichert?????
    Moin zusammen,

    müssen tust Du das nicht, Du kannst.
    Du kannst auch ganz ohne DNS fahren - ob das sinnvoll ist, steht auf nem anderen Blatt Papier.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 133704 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain