Installation amdgpu-pro unter Leap 15.1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Installation amdgpu-pro unter Leap 15.1 gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Aktuell zeigt die SW-Verwaltung folgende installierte Pakete zu vdpau an:

    libvdpau1
    libvdpau_r300
    libvdpau_r600
    libvdpau_radeonsi
    vlc-vdpau

    VLC hat beim Versuch des Abspielens folgende Fehlermeldung angezeigt:

    Quellcode

    1. Codec wird nicht unterstützt:
    2. VLC konnte das Format „hevc“ (MPEG-H Part2/HEVC (H.265)) nicht dekodieren
    ... und spielt jetzt nur den Ton ab.

    Bringt es hier was, wenn ich noch folgendes installiere:
    libva-vdpau-driver
    mesa-amdgpu-vdpau-drivers
    ?

    Für den Inhalt des Beitrages 133962 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: heitei

  • Hast du schon das Packman Repo eingebunden und die Pakete daraus installiert?
    Restricted Formats installieren - Tutorials / Howtos


    mesa-amdgpu-vdpau-drivers
    Den kannst du noch installieren.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133963 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Das Packman Repo hatte ich doch tatsächlich noch nicht eingebunden!
    Wurde sofort erledigt und die "restricted" Multimedia-Codecs installiert. Jetzt wird vom VLC wenigstens schon einmal das Video angezeigt - aber eben wieder mit dem Ruckeln und Pixel-Block-Bildung und Aussetzern.

    Der

    Sauerland schrieb:

    mesa-amdgpu-vdpau-drivers
    ist leider aus "versehen" in meine Anzeige geraten, da ich das alte, lokale AMDGPU-PRO Repository noch aktiviert hatte. Dies habe ich jetzt deaktiviert - und der o. g. Treiber wird in der Software-Auswahl nicht mehr angezeigt.

    Für den Inhalt des Beitrages 133964 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: heitei

  • Neu

    Es hat lange gedauert bis ich Zeit für einen Installationsversuch gefunden habe.

    Auf Leap 15.1 ließ sich jetzt der neueste AMD-Treiber 19.30 installieren.

    Ich habe es so gemacht:
    - Download
    - Entpacken
    - das Verzeichnis als lokales Repo hinzufügen, Prio niedriger als die anderen setzen, aktivieren
    - mit Zypper für alle vorhandenen Pakete einen "Anbieterwechsel" durchführen

    Quellcode

    1. zypper dup --from [AMD-LOCAL-REPONAME]
    - Anschließend Auswahl der notwendigen AMDGPU_PRO Pakete

    Ich bin mir aber nicht sicher ob alles korrekt geklappt hatte:

    Quellcode

    1. lsmod | grep amd
    zeigte nur amdgpu aber kein amdgpu_pro Module
    - beim Starten wurde nicht die bisherige "Start-Animation" gezeigt sondern nur 3 kleine Quadrate die abwechselnd von links nach rechts animiert wurden
    - bei Anzeige der Start-Meldungen (ESC-Taste) gab es komische Effekte (rechts der Screen teilweise grau, viele Fragezeichen in 2 Spalten untereinander)

    Leider ist das Ergebnis etwas ernüchternd gewesen. Neben dem positiven Effekt kräftigerer Farben, leivht transparenter Fenster und Menüs, etwas flüssigerer Animationen/Fensterreaktionen war die "Würfel"-Animation beim Arbeitsflächen-Wechsel und die "wabernden" Fenster beim Verschieben weg.
    Die HEVC-Filme (x265) ruckelten im Player immer noch.
    Nach dem nächsten

    Quellcode

    1. zypper up
    ein paar Tage später startete das System nach dem Grub-Start in einen schwarzen Bildschirm. Kein STRG+ALT F1 bis F12 brachte eine Reaktion auf den Bildschirm.

    Daraufhin habe ich beim nächsten Start das System mittels manueller Anpassung der Grub-Start-Zeile mit "nomodeset" gestartet (hatte ich mal gelesen in Bezug auf Probleme mit Kernel-Modulen). So konnte ich mich auf der Kommandozeile einloggen und im Textmodus mit yast alle Pakete des AMD-REPOSITORY deinstallieren, das Repo deaktivieren und die amdgpu-Pakete von openSUSE wieder installieren.

    Anschließend habe ich durch probieren und Internet-Suche herausgefunden, dass die HEVC-Videos sich mit den OpenSorce-Treibern "amdgpu" mit mpv oder smplayer (unter Verwendung von mpv) mit Hardware-Unterstützung abspielen lassen.

    Dazu muss man im smplayer folgende Einstellungen vornehmen:
    - Allgemein => Video => Ausgabetreiber = gpu
    - Leistungsverhalten => Geräteentschlüsselung = vaapi-copy

    Für das direkte Abspielen mit mpv sollte man sich ein Profil (z. Bsp. "dec-hevc-gpu") in der Konfigurationsdatei

    Quellcode

    1. ~/.config/mpv/mpv.conf
    anlegen. Dieses Profil muss dann beim Aufruf des mpv von der Kommandozeile mit dem Filmtitel als Option mitgeben.

    Quellcode

    1. mpv FILM.MKV --profile=dec-hevc-gpu
    Wenn das funktioniert kann man den Aufruf des Programms später auch als Alias oder Desktop oder Starter-Verknüpfung zusammen mit der "Profil"-Option speichern.

    Ich habe folgendes zum Anlegen des Profils in der Config-Datei eingetragen:

    Quellcode

    1. [dec-hevc-gpu]
    2. vo=gpu
    3. hwdec=vaapi-copy

    Für den Inhalt des Beitrages 137434 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: heitei