Schwarzer Bildschirm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Schwarzer Bildschirm gibt es 19 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Moin zusammen,

    älteren Kernel starten (wie schon beschrieben).

    Wenn das System hochkommt, Du wieder etwas siehst in Deinem X UND der Patch da ist von einer Root Shell aus:

    Quellcode

    1. zypper lu #um dir die Updates anzusehen die es gibt
    2. zypper up #um dann zu updaten


    Diese Übung kannst Du auch von einem 'schwarzen' Bildschirm starten, denn Console geht immer!
    Hierzu dann durchbooten lassen bis alles schwarz wird, dort dann Tastenkombi

    Quellcode

    1. <ALT> <F2>
    Und Du bist in einer Shell. Dort Dich bitte mit dem Root User einloggen und dann wie oben beschrieben weitermachen mit dem Update.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 133814 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain

  • Tamerlain schrieb:

    Hierzu dann durchbooten lassen bis alles schwarz wird, dort dann Tastenkombi

    Quellcode

    1. <ALT> <F2>
    Und Du bist in einer Shell. Dort Dich bitte mit dem Root User einloggen und dann wie oben beschrieben weitermachen mit dem Update.
    STRG+ALT+F1 bis STRG+ALT+F6
    STRG+ALT+F7 bis STRG+ALT+F8 ist der grafische Desktop.....
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133831 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Neuer Kernel ist veröffentlicht:

    Quellcode

    1. zypper up
    Irgendwelche Probleme?
    Ich hatte das identische Problem: Schwarzer Bildschirm nach Neuinstallation. Habe den Rechner jetzt eine Woche lang von dem älteren Kernel aus gestartet, aber seit dem Online- update gestern geht das offensichtlich auch mit dem neuen gut. Ist schon bekannt, ob mit dem neuen Kernel auch das hyperlästige Einfrieren des Bildschirms und aller denkbaren Tasten (außer REISUB) behoben ist?

    Herzlichst, Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 133857 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Quellcode

    1. uname -a
    2. Linux linux-zudf 4.12.14-lp151.28.7-default #1 SMP Mon Jun 17 16:36:38 UTC 2019 (f8a1872) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    Quellcode

    1. inxi -G
    2. Graphics: Card: NVIDIA GF100 [GeForce GTX 465]
    3. Display Server: x11 (X.Org 1.20.3 ) drivers: nouveau (unloaded: modesetting,fbdev,vesa)
    4. Resolution: 1920x1080@60.00hz
    5. OpenGL: renderer: NVC0 version: 4.3 Mesa 18.3.2
    Ich weiss nicht, welche Probleme vorher auftraten, aber hier läuft alles soweit ganz gut.Ich habe openSUSE 15.1 erst seit 2 Tagen hier am Laufen. Mit dem Vorgängerkernel war es unmöglich das System zu booten.
    Einzige Ausnahme ist das Verändern der Arbeitsfläche (modifizieren von Miniprogrammen). Da kann es zu einem längeren Einfrieren (Minutenbereich) des Desktopenvironments kommen. Danach läuft aber alles wieder geschmeidig.

    Für den Inhalt des Beitrages 133858 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Trekkie00 schrieb:

    Ich weiss nicht, welche Probleme vorher auftraten, aber hier läuft alles soweit ganz gut.Ich habe openSUSE 15.1 erst seit 2 Tagen hier am Laufen. Mit dem Vorgängerkernel war es unmöglich das System zu booten.
    Einzige Ausnahme ist das Verändern der Arbeitsfläche (modifizieren von Miniprogrammen). Da kann es zu einem längeren Einfrieren (Minutenbereich) des Desktopenvironments kommen. Danach läuft aber alles wieder geschmeidig.
    Stimmt! :) Seit dem Kernelupdate ist die graphische Oberfläche bei mir nur einmal eingefroren (anstatt alle 10 Minuten) und da hat sich der Rechner nach ein paar Minuten wieder selber derrappelt und ist selbstständig zum Login zurückgekehrt. Die letzten Tage über wäre er bis zum jüngsten Gericht eingefroren geblieben, hat auf kein <STR><ALT><F1-12> reagiert, sondern nur noch auf<ALT><Druck><REISUB>.

    Herzlichst, Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 133873 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Trekkie00 schrieb:

    Mit dem Vorgängerkernel war es unmöglich das System zu booten.
    Das war das Problem mit Kernel und nouveau.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133877 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Von Anfang an keinerlei Probleme ...

    Quellcode

    1. uname -a
    2. Linux linux-6j8a 4.12.14-lp151.28.7-default #1 SMP Mon Jun 17 16:36:38 UTC 2019 (f8a1872) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    Quellcode

    1. inxi -G
    2. Graphics: Card: NVIDIA Device 2184
    3. Display Server: x11 (X.Org 1.20.3 ) drivers: nvidia (unloaded: modesetting,fbdev,vesa,nouveau)
    4. Resolution: 1920x1080@60.00hz
    5. OpenGL: renderer: GeForce GTX 1660/PCIe/SSE2 version: 4.5.0 NVIDIA 430.14

    Für den Inhalt des Beitrages 133880 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero