Einrichtung Thunderbird / Kmail auf Opensuse 15.1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Einrichtung Thunderbird / Kmail auf Opensuse 15.1 gibt es 21 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Moin zusammen,

    das macht alles der virt.
    Sobald Du Deinen virtuellen Kisten ein Netzwerk gibst und in der Regel die Netzwerk Settings des unterliegenden Systems benutzt um rauszukommen (bridging), werden die entsprechend durch firewall Regeln geschützt (die unterliegenden Netze).
    Wenn man die iptables aufruft, kann man für die Bridge entsprechende Einträge sehen.

    Schau mal hier ist das ganz gut beschrieben.
    Du kannst auch eigene Regeln dann dazupacken wie Du sie brauchst.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 135865 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain

  • So, Fehler gefunden :-|
    Vielen Dank für die hilfreiche Unterstützung, um das Problem einzugrenzen. Lösung: Es ist die zentrale Firmenfirewall gewesen. Ich hatte einen Bereich (vor Jahren) dafür definiert. Ansonsten ist diese dicht. Dies hatte ich jedoch vergessen und als ich Suse 15.1 einrichtete.... DHCP....
    Ihr wisst schon.
    Vielen Dank.
    Thorsten.

    Für den Inhalt des Beitrages 135940 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: thorbaro