Tumbleweed startet nach Aktualisierung nicht mehr korrekt

Hinweis: In dem Thema Tumbleweed startet nach Aktualisierung nicht mehr korrekt gibt es 21 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Liebe Opensuse-Gemeinde,


    das letzte große Problem war schon eine Weile zu lange her, man wurde schon misstrauisch. Nun kommt mal wieder Eines.
    Betriebssystem: Opensuse Tumbleweed, Kernel 5.3.7, zuletzt upgedated am 28.10. mit zypper -dup wie gehabt.
    Boot funktioniert, bis der Rechner an der Stelle, an der der Startbildschirm erscheinen sollte eine Mac-ähnliche Anzeige ausgibt (pfui!), die einem genau Nichts darüber sagt, was gerade los ist (Ein Bild von einem sehr traurigen Rechner, darunter steht "Leider ist ein Problem aufgetreten. Ein Problem ist aufgetreten, welches vom System nicht behoben werden kann. Bitte kontaktieren Sie den Systemverwalter.") Leider bin ich der Systemverwalter und habe keine Ahnung, was mir der Rechner da für ein Problem aufbürdet.
    Würde gerne selbst Nachforschungen anstellen, was los ist. Aber: Wie komme ich denn überhaupt an ein Protokoll, das mir sagt, was denn genau passiert ist?
    Oder kennt jemand das Problem und kann mir genau sagen, was ich zu tun habe?
    Vielen Dank Euch schon einmal.
    Habe über ein Ubuntu 18.04 Livemedium Zugriff auf die Festplatte.
    Rechner ist ein Acer Aspire V5-572G mit einer nachträglich verbauten SSD. Also an sich gut abgehangene Hardware.
    Liebe Grüße

    Für den Inhalt des Beitrages 136703 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: elranjit

  • Habe schon den Recovery-Boot und den Kernel davor benutzt unter Advanced Boot Options. Hat Beides kein anderes Ergebnis hervorgebracht.

    Für den Inhalt des Beitrages 136704 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: elranjit

  • Meistens liegt es, so wie du es beschrieben hast, an inkompatiblen GNOME Shell Erweiterungen (Extensions). Falls du von diesen welche selbst hinzugefügt hast (z.B. über https://extensions.gnome.org/), dann solltest du sie deaktivieren und schauen ob der GNOME Desktop danach erscheint.

    Für den Inhalt des Beitrages 136714 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • Verzeihung, ja das liegt diesmal an der schlechten Beschreibung. Nicht Startbildschirm, sondern Anmeldebildschirm. Das heißt, GNOME ist noch gar nicht sonderlich aktiv (oder?). Kann es trotzdem daran liegen?

    Für den Inhalt des Beitrages 136719 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: elranjit

  • Poste mal:

    Code
    cat /var/log/Xorg.0.log


    sowie:

    Code
    journalctl -b

    Kannst du in eine Textdatei (.txt)!!! verschieben und hier als Anhang hochladen.