fstrim & btrfs immer nötig?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema fstrim & btrfs immer nötig? gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • fstrim & btrfs immer nötig?

    Hallo!

    Ich habe hier xen mit VM's am Laufen, alle mit btrfs, aber keine SSD, sondern klassische HD's (mit Controller als RAID 6). Die VM sind von der Grundinstallation gleich, ich habe die VM vor längerer Zeit durch kopieren einer "Muster-VM" erzeugt und dann angepasst. Von den z.Zt. 11 laufenden VM machen seit einige Zeit 2 Stück Probleme. Wird einmal die Woche per Cron die btrfs-trim.sh ausgeführt, so hat das System (VM)100% Auslastung und ich kann die VM nur noch hart beenden.

    Nun frage ich mich allerdings ob ein fstrim bei einen nicht SSD System überhaupt sinnvoll ist, oder benötigt btrfs es? Das btrfs balance benötigt (das läuft auch ohne Probleme) ist klar.

    Ein Versuch mit nice = -20 hat nichts gebracht, auch dann war das System nicht mehr ansprechbar.


    Jens

    Für den Inhalt des Beitrages 136964 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jhgd

  • Sollte auch ohne Trim funktionieren.
    Teste einfach mal:

    Quellcode

    1. systemctl stop fstrim.timer
    Und:

    Quellcode

    1. systemctl disable fstrim.timer
    Siehe hier:
    Disabling fstrim - under which conditions? | Support | SUSE
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 136967 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Das mit dem "systemctl stop fstrim.timer" geht nicht, da der Dienst sowieso auf disable steht. Bei Suse wird er anscheinend immer über /etc/cron.weekly aufgerufen.

    Habe erst einmal den Eintrag unter /etc/cron.weekly gelöscht, so das das System kein fstrim mehr ausführt. Ich hoffe das hat keine gravierenden Konsequenzen, wie wenn man balance ausschaltet, hat, den als ich das mal vor langer Zeit gemacht hatte, ließ sich irgendwann mal das Filesystem nicht mehr mounten.

    Für den Inhalt des Beitrages 136969 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jhgd

  • Poste einmal bitte:


    Quellcode

    1. systemctl list-timers --all
    Und welches BS läuft bei dir?
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 136970 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Das BS ist : openSUSE Leap 42.1

    ..# systemctl list-timers --all
    NEXT LEFT UNIT ACTIVATES
    Fri 2019-11-15 01:05:40 CET 8h left systemd-tmpfiles-clean.timer systemd-tmpfiles-clean.service
    n/a n/a systemd-readahead-done.timer systemd-readahead-done.service


    Und ich habe es gerade mal bei 15.1 getestet, da wird fstrim über systemd gesteuert, aber anscheinend nicht bei 42.1

    Komisch ist nur, das auf der gleichen Maschine noch 9 VM's mit 42.1 laufen und es keine Probleme mit fstrim gibt. Nach max 2 min (meist nach ca. 30 sec.) ist "fstrim -v /" fertig, nur bei zwei VM's wird fstrim auch nach Stunden nicht fertig und die CPU hat 100% und die VM ist nicht mehr bedienbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 136971 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jhgd

  • jhgd schrieb:

    Bei Suse wird er anscheinend immer über /etc/cron.weekly aufgerufen.
    So wie ich das sehe, ist genau das nicht der Fall.
    Außer, du hast ein veraltetes openSUSE im Einsatz, z.B. 42.3

    Siehe hier:
    Bug 1017268 – fstrim.timer vs. btrfsmaintenance
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 136972 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Hatte sich überschnitten :)
    Aber das erklärt natürlich alles ...

    Wurde ab openSUSE Leap 15.0 behoben:
    LEAP 42.3 btrfs-trim and fstrim.timer

    Du weißt aber, dass dein openSUSE Leap 42.1 seit 17.05.2017 nicht mehr supportet wird?
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 136973 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • sterun schrieb:

    LEAP 42.3 btrfs-trim and fstrim.timer


    Du weißt aber, dass dein openSUSE Leap 42.1 seit 17.05.2017 nicht mehr supportet wird?
    O.K. das mit 42.3 und btrfs-trim , alles klar.

    Ja, das mit dem Support-Ende ist bekannt, nur sind das noch "Reste", vor allem NON-PROFIT Anwender, die werden Stück für Stück umgestellt.

    Für den Inhalt des Beitrages 137105 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jhgd