em1 in eth0 umbenennen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema em1 in eth0 umbenennen gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • em1 in eth0 umbenennen

    Ich bin kein Anfänger aber dieses Problem bekomme ich nicht gelöst...

    Ich muss für den Verein ein Programm auf Suse 15.1 installieren. Der Installer braucht aber zwingend ein Netzwerk device eth0. Mein PC hat aber nur em1.

    In Hast wird der Device Name zwar als Feld angezeigt ist aber ausgegraut. Man kann es also nicht verändern.

    Wie kann ich das Device umbenennen, so dass der Installer endlich weiter laufen kann?

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

    Für den Inhalt des Beitrages 138042 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Pan01

  • Ich muss für den Verein ein Programm auf Suse 15.1 installieren.

    Schießsport?

    War das ein Update zur Leap 15.1?

    Poste auch noch:

    Quellcode

    1. zypper se -si bios
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 138043 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Schießsport?
    Damit kenne ich mich eigentlich aus. Aber einen meiner 42 Pokale habe ich beim Skat gewonnen.

    Pan01 schrieb:

    Mein PC hat aber nur em1.
    Wenn ich mich richtig erinnere sollte es eml1 sein.

    Netzwerk - Grätenamen ändern mit Yast

    Yast > Netzwerkeinstellungen > Globale Optionen > NetworkManager-Dienst in Wicked-Dienst ändern > Übersicht >
    Netzwerkkarte auswählen > Bearbeiten > Wirklich leer lassen? ja > Udev-Regeln > Ändern > eth0 > OK

    dann

    Yast > Netzwerkeinstellungen > Globale Optionen > Wicked-Dienst in NetworkManager-Dienst ändern.

    Ich denke, Yast schreibt dann Dein Netzwerk neu.
    Dann sollte die Software funktionieren.

    Für den Inhalt des Beitrages 138065 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • @Sauerland: genau es geht um eine PC Neuinstallation mit Shoot Master II Software von Meyton.

    Output des Zypper Befehls:

    i+ biosdevname package 0.7.3-lp151.4.3 x86_64 Hauptrepository

    @Kanonentux. Das hat leider nicht geholfen. Die App in KDE sagt zwar, dass eth0 aktiv wäre, aber ifconfig zeigt immer nur noch em1 und lo an. Installation geht nicht.

    Für den Inhalt des Beitrages 138098 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Pan01

  • Bitte immer!! die komplette Ausgabe eines Befehls incl. der kompletten Eingabezeile in Code-Tags (siehe Links hier unter diesem Beitrag) posten.

    Deinstalliere biosdevname, als root:

    Quellcode

    1. zypper rm biosdevname

    Rechner neu starten
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 138101 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Pan01 schrieb:

    @Kanonentux. Das hat leider nicht geholfen. Die App in KDE sagt zwar, dass eth0 aktiv wäre, aber ifconfig zeigt immer nur noch em1 und lo an. Installation geht nicht.
    Prosit Neujahr!
    Und Gut Schuß!
    Neustart hilft vielleicht.

    Für den Inhalt des Beitrages 138109 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Du solltest aber Melton schon informieren, das sie unsauber programmiert haben.........

    biosdevname:

    Brainfuck-Quellcode

    1. zypper if biosdevname
    2. Repository-Daten werden geladen...
    3. Installierte Pakete werden gelesen...
    4. Informationen zu Paket biosdevname:
    5. -----------------------------------
    6. Repository : OSS
    7. Name : biosdevname
    8. Version : 0.7.3-lp151.4.3
    9. Arch : x86_64
    10. Anbieter : openSUSE
    11. Installierte Größe : 56,2 KiB
    12. Installiert : Nein
    13. Status : nicht installiert
    14. Quellpaket : biosdevname-0.7.3-lp151.4.3.src
    15. Zusammenfassung : Udev helper for naming devices per BIOS names
    16. Beschreibung :
    17. biosdevname in its simplest form takes an kernel name name as an
    18. argument, and returns the BIOS-given name it "should" be. This is
    19. necessary on systems where the BIOS name for a given device (e.g. the
    20. label on the chassis is "Gb1") doesn't map directly and obviously to
    21. the kernel name (e.g. eth0).
    22. You can enable/disable usage of biosdevname with boot option
    23. "biosdevname=[0|1]"
    Alles anzeigen
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 138292 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland