btrfs maintenance

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema btrfs maintenance gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • btrfs maintenance

    ich bin user kein programmierer und kam bisher immer gut klar mit opensuse

    mein btrfs nimmt meine resourcen plötzlich voll in anspruch.
    hab snapper deaktiviert.
    was muss ich wo eingeben, das die last verteilt wird und nicht 100% beansprucht.
    in yast/etc/sysconfig-editor/system/file-system hab ich alles schon auf none gestellt aber es muss doch eine möglichkeit dort auch geben
    die last zu verteilen.

    danke

    hab opensuse 15.1

    Für den Inhalt des Beitrages 139863 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: becker

  • btrfs maintenance hat schon seinen Sinn, weil dir irgendwann ohne Wartungsmaßnahmen das Filesystem um die Ohren fliegt. Also als User rumfummeln, ohne genau zu wissen, was was macht, ist erst mal gefährlich.

    Wenn du sagst, dass btrfs maintenance dein System voll in Anspruch nimmt, was heißt das genau? Wie oft, und wie lange?

    Neuinstallieren ohne btrfs mit EXT4 wäre ja auch eine Möglichkeit.
    PRAISE THE OMNISSIAH

    Für den Inhalt des Beitrages 139885 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Scytale

  • hi

    ist eine 3 tb platte und dauert ca 30 min. die vollauslastung
    ich denke das man bei opsensuse jedes problem in den griff bekommt, wenn einer einem erklärt
    was zu machen ist, da was einzugeben das nicht alle kapazität des rechners voll verbraucht wird..
    neuinstallation koennte ich machen, aber es muss doch eine möglichkeit geben,
    ansonsten wär es eine bankrotterkläkung oder die programmierer haben versagt und beides
    ist dann doch irgendwie schade

    Für den Inhalt des Beitrages 139890 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: becker

  • Es kann schon mal vorkommen, dass geplante Timer dein System sehr beanspruchen.
    Genauere Infos zu den Intervallen bekommst du mit:

    Quellcode

    1. systemctl list-timers –all
    Hier siehst du, welche Timer Units wann erledigt wurden bzw. wieder erneut starten werden.
    Das lässt sich bei BTRFS nicht vermeiden.
    Ansonsten kann ich mich @Scytale nur anschließen.

    Für den Inhalt des Beitrages 139891 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Betrifft jetzt nicht nur diesen Thread, eher allgemein Btrfs.
    Und zwar bei mir:
    Ich habe vier PC's auf deren Root-Partition (~80Gbyte) Btrfs ist.
    Ich habe auch noch nie Probleme mit Snapper gehabt. Im Gegenteil, ich war manchmal froh das ich eine vorherige Sicherung zurückspielen konnte!
    Per Default wird während der Installation von OpenSuse Leap Btrfs für / und für die Home-Partion XFS vorgegeben.

    @becker
    Mit einer 3Tbyte-Platte habe ich es noch nicht probiert.
    Wie hast du diese angeschlossen? SATA, eSATA, USB, IDE, Netzwerk.....

    Für den Inhalt des Beitrages 139908 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • @thomas

    3 gb anschluss sata
    grundeinstellungen bzw vorschläge opensuse 15.1
    hab die 15 platten geschenkt bekommen und für ältere menschen in rechner eingebaut.
    14 mal btrfs ohne probleme . 1 mal mehr als nervend *g*

    Für den Inhalt des Beitrages 139936 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: becker

  • sterun schrieb:

    Es kann schon mal vorkommen, dass geplante Timer dein System sehr beanspruchen.
    Genauere Infos zu den Intervallen bekommst du mit:

    Quellcode

    1. systemctl list-timers –all
    Hier siehst du, welche Timer Units wann erledigt wurden bzw. wieder erneut starten werden.
    Das lässt sich bei BTRFS nicht vermeiden.
    oder noch besser

    Quellcode

    1. systemctl list-timers –-all
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 139939 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99