KVM: VLAN- Bridge in Suse nicht möglich, nur eth

Hinweis: In dem Thema KVM: VLAN- Bridge in Suse nicht möglich, nur eth gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • hallo

    ich hab gestern 4 stunden lang versucht genau nach anleitung von suse

    mir ne Brücke zu bauen , das schaeiterte immer kläglich:

    weil in der suse -doku der satz fehlt : MIT WLAN GEHT ES NICHT !!

    und zwar ganz oben !!"

    vm-ware + vbox machen das seit über 10 Jahren !

    wer hat denn heute noch eine Ethernet-karte ?

    ich hab meine ausm schrank geholt und eingebaut ! Ging sofort mit der Brücke


    dann hab ich von Ubuntu paar tricks gelesen, wie man mit 20 schritten mit einer named "tap"

    (loggt sich eine anderer User ein, kann ers nicht,))) nem Arp-proxy --> parprouted

    es dann doch geschafft hat


    Mein lieber Scholly , stampft hier dier virtualisierung ein, bis DAS funktioniert , ohne Trick 17

    Das ist ja lächerlich

  • moinmoin sieglinde,

    Das ist ja lächerlich

    .. wäre es nicht besser eine klare Anleitung zu verfassen und uns alle an Deinen Erkenntnissen teilhaben zu lassen ...??? ;) ... als hier Deinen Morgencaffe zu entleeren ???


    .... jedes Forum lebt doch von der gegenseitigen Hilfe und guten Ratschlägen ...


    wir freuen uns nun auf Deine schöne gut erklärte Anleitung .. ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 288860 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Petert

  • ... was mir beim 2. Cafe noch einfiel :

    wer hat denn heute noch eine Ethernet-karte ?

    - bald wieder jeder !! ;)

    ... hier in Berlin siehst Du oft über 100 W-Lans.

    Teilweise geht in den Stadteilen mit vielen Wohnblocks zu den Hochzeiten fast nix mehr. Da bist Du froh ein gutes CAT-6 Kabel und einen Adapter für Dein Notebook hast ... sonst wars das mit der Videokonferenz im "Homeoffice";)

    Für den Inhalt des Beitrages 288862 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Petert

  • wer hat denn heute noch eine Ethernet-karte ?

    Jeder PC und Laptop ist in der Regel auch mit einer LAN-Schnittstelle ausgerüstet, zumindest das was hier bei mir an Geräten vorhanden ist. Ein Systemupgrade würde ich nie per WLAN machen sondern immer per LAN. Die Haupt-Fritzbox steht bei mir im Arbeitszimmer und alles was in meine HO netzwerkfähig ist, ist dort per Kabel angeschlossen. So muss ich weniger MAC-Adressen in meiner Fritzbox zulassen.

    EDV-Dinosaurier im Ruhestand


    ich bin /root, ich darf das 8)


    Dinos are not dead. They are alive and well and living in data centers all around you. They speak in tongues and work strange magics with computers. Beware the Dino! And just in case you're waiting for the final demise of these Dino’s: remember that Dino’s ruled the world for 155-million years! (Unknown Author)

    Für den Inhalt des Beitrages 288865 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Igel1954

  • wer hat denn heute noch eine Ethernet-karte ?

    Ich. An 6 von 6 Computern. Ein paar davon können auch WLAN. Und darüber habe ich schon öfter ein Systemupgrade gemacht.

    Es kann also funktionieren ;-)

    Selbstverständlich habe ich dann auch immer ein aktuelles Backup zur Hand! Nur damit sich Igel1954 nicht hämisch über mich lacht, wenn doch was schief geht...

    Bis jetzt habe ich es noch nicht über WLAN probiert, mit dem Brückenbau...

    Ich werde es mal ausprobieren!

    Mein lieber Scholly , stampft hier dier virtualisierung ein, bis DAS funktioniert , ohne Trick 17

    Das ist ja lächerlich

    Ich nutze KVM/QEMU schon ein paar Jahre und es ist sehr gut, nur eben nicht mit WLAN.

    Ich hoffe mal, deine Aussage Das ist ja lächerlich ist nur der Frustration eines Details zu erklären.

    Ungefähr so::smilie_pc_057:

    Für den Inhalt des Beitrages 288871 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Hallöchen,


    ich habe das Gefühl, dass eure Beiträge sieglinde389 nicht im Geringsten interessiert ^^, zumal ich nicht mal glaube, dass "sie" überhaupt eine spezielle Problemfrage hatte.

  • Na ja, ein wenig Frust ablassen ist doch auch ok....;(

    Ob da noch was anderes dahinter steckt, finden wir auch noch heraus!8)

    Für den Inhalt des Beitrages 288874 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • alle polemik-antworten

    Das thema war: Bei Suse gibt es mehrere Dokus , wie man eine Bridge einbindet,

    nur leider steht im Kopf nicht drin, dsss dies mit Wlan nicht geht.

    Also macht sich jermasnd umsonst an die Arbeit.


    Ich meine, wenn kvm , qemu ein hobby ist

    das mehr interessiert, als die Virtualisierung von Maschinen selbst ,hab ich nichts gesagt.

    Aber zum arbeiten taugt das nix.

    Alle Arbeit , die man hier investiert , ist temp. wissen für die Katz

    das bei der nächsten Version überholt sein kann, oder es dann "ganz anders" geht.

    investiier ich 0 rein .

    In dieser Form mit selbst-erstellung von Brücken über tun/taps haut doch jeder ab.

    Kein wunder, das linux nur 1% erreicht.

    Hätte ich bei suse was zun sagen ,

    Brücke auf knopfdruck , wie bei Vmware / Vbox oder die SW geht nicht raus !!

    Wlan auch selbstverst. drin