Upgrade auf 15.3 / SUSE LCC

Hinweis: In dem Thema Upgrade auf 15.3 / SUSE LCC gibt es 3 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo liebe Community,

    ich nutze OpenSuse schon recht lange - aber als reiner Anwender mit "Google-Hilfe". Nun komme ich allerdings nicht weiter und hoffe auf Eure Unterstützung.


    Aktion: Upgrade von Leap 15.1 auf 15.3

    Vorgehen: nach Wiki (https://en.opensuse.org/SDB:Distribution-Upgrade)


    Ich habe mich durchgearbeitet und ein paar Hürden umschifft. Jetzt mein Problem bei dem Befehl

    Code
    # sudo zypper --releasever=15.3 dup --download-in-advance

    bekomme ich für jedes Paket (also unendlich oft) folgende Auswahlmöglichkeit:


    Code
    Problem: Problem mit installiertem Paket GeoIP-1.6.12-lp151.2.3.1.x86_64
    Lösung 1: GeoIP-1.6.12-6.3.1.x86_64 installieren (mit Anbieterwechsel)
    openSUSE --> SUSE LLC <https://www.suse.com/>
    Lösung 2: veraltetes GeoIP-1.6.12-lp151.2.3.1.x86_64 beibehalten
    Wählen Sie aus den obigen Lösungen mittels Nummer oder Sie (u)eberspringen, (w)iederholen oder brechen (a)b [1/2/u/w/a/d/?] (a):

    Wie komme ich hier am besten weiter? Evtl. in /etc/zypp/zypp.conf den Vendor-Change per default auf True setzen?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Daniel

    Für den Inhalt des Beitrages 291813 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: user742

  • Es wird davon abgeraten, Versionen zu überspringen.

    Aber zu deiner Frage:

    --allow-vendor-change

    ...kannst du zusätzlich verwenden - siehe man zypper.

    Für den Inhalt des Beitrages 291814 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Wenn ich es recht überblicke, dann haben die repos in der 15.2 ein /leap/$releaseserver/ in der URL.

    Und dann geht ein

    Code
    zypper --releasever=15.3 dup

    auch.

    Die 15.1 hatte das noch nicht und sollte deshalb so auch nicht funktionieren.


    Von der 15.2 auf die 15.3 funktioniert das.

    (war zumindest bei mir so)

    Für den Inhalt des Beitrages 291815 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: muck

  • Vielen Dank! Mit dem --allow-vendor-change hat es funktioniert. Zumindest das Update... Nebeneffekt ist, dass ich mein System ein wenig zerschossen habe. Vermutlich haette ich wirklich von 15.1 auf 15.2 und dann erst auf 15.3 gehen sollen.


    Na ja, also Download des USB-Images und Neuinstallation. Da /home auf einer eigenen HDD liegt, ist es halb so schlimm und - zumindest fuer mich - der schnellste Weg, wieder ein funktionierendes System zu haben.

    Für den Inhalt des Beitrages 291817 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: user742