[gelöst] OpenSuSE 12.1 - Bluetooth - Logitech Cordless Desktop MX5500 ohne Funktion in X

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [gelöst] OpenSuSE 12.1 - Bluetooth - Logitech Cordless Desktop MX5500 ohne Funktion in X gibt es 14 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo Echnida,

    ich habe genau das gleiche Problem and zwei OpenSuse 12.1 Rechnern. Meiner Meinung nach solltest Du folgendes probieren (was bei mir zumindest funktioniert hat):

    1. Starte Linux mit einer separaten Maus und Tastatur.
    2. Öffne das Bluetooth symbol im "System Tray" der taskleiste und verwende die Option "Konfiguriere Bluetooth"
    3. Sollten dort bereits die Bluetooth Maus und Tastatur erkannt worden sein, dann bitte zuerst löschen
    4. Verwende den Button "Bluetooth Gerät hinzufügen"
    5. Drücke den "Connect Knopf" auf der Rückseite der Tastatur oder der Maus
    6. Es wird dann die entsprechende Komponente im Display angezeit. Die Verbindung bestätigen... FERTIG!
    7. Bei der Tastatur muß Du einen Zahlencode bestätigen... Das wars!

    Nun habe ich aber festgestellt, das (normalerweise bei Windows) zuerst der "Connect Knopf" auf der Hardware und dann der "Connect Knopf" auf dem Bluetooth Stick gerückt werden muß um die Hardware zu verbinden. Versucht man das bei Linux bleibt das ohne Funktion sobald der Linux bootvorgang abgeschlossen ist. Es geht nur wie oben beschrieben.

    Ich habe aber dann das Problem, das beim Bootvorgang die Tastatur nicht mehr erkannt wird (BIOS erkennt dann Deine Tastatur mehr da die Verbindung zum Bluetooth Stick nicht mehr besteht) Außerdem muß ich beim KDE Login mindestens zwei Minuten warten bis die Tastatur erkannt wird um den Loginnamen/passwort eingeben zu können......

    Wenn Du dann nicht mehr im LILO oder GRUB auswählen kannst, dann versuche "TastaturConnect Knopf und Stick Connect Knopf" nacheinander.. Dann geht´s dort wieder. aber im KDE hängts wieder schief...

    Ich bin nun wirklich kein Experte aber probier´s mal aus .. würde mich interessieren ob´s bei Dir ähnlich läuft!!

    Gruß
    wurtlbrnft

    Für den Inhalt des Beitrages 37871 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurtlbrnft

  • Ich kann das ganze durchaus bestätigen um mich hier mal einzuklinken.

    Nach Neuinstallation auf 12.1 (kein dup!) werden meine MX5000 und MX1000 (Tastatur bzw. Maus) nicht mehr per Bluetooth erkannt.
    Alle bisherigen Workarounds scheiterten bei mir.

    Melde mich morgen noch mal mit einem workaround der unter Umständen noch nicht bekannt ist. Mir hat er nicht geholfen, vlt hilfts Euch.
    Grüße & nen schönen Abend
    System:

    - MSI Big Bang II
    - INTEL I7 Extreme 3960x
    - NVIDIA GTX680
    - 64GB DDR3
    - 2TB Suse 12.2 64b KDE
    - 2TB Ubuntu Studio 12.10 64b Quantal Release XFCE mit Gnome

    - Ausreichend Speicherkapazität

    - Alles in nem schmucken LianLi V2120 Gehäuse

    Forget what you know about first person shooters. Walk a week in the Postal Dude's shoes.

    Für den Inhalt des Beitrages 38402 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: akI

  • Hier der versprochene Workaround

    [fieldset]https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=731221[/fieldset]
    System:

    - MSI Big Bang II
    - INTEL I7 Extreme 3960x
    - NVIDIA GTX680
    - 64GB DDR3
    - 2TB Suse 12.2 64b KDE
    - 2TB Ubuntu Studio 12.10 64b Quantal Release XFCE mit Gnome

    - Ausreichend Speicherkapazität

    - Alles in nem schmucken LianLi V2120 Gehäuse

    Forget what you know about first person shooters. Walk a week in the Postal Dude's shoes.

    Für den Inhalt des Beitrages 38414 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: akI

  • Na, das nenne ich doch mal Timing. Bis gerade eben war ich anderweitig eingespannt und hatte das Problem zurück gestellt... :)

    Fix mal gemäss

    akI schrieb:

    https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=731221

    vorgegangen und siehe da: es funktioniert - Freude Freude

    Da ich früher Probleme hatte diese Bugzillaeinträge richtig zu interpretieren, hier mal das Ganze in meinen Worten:
    In der Datei /lib/udev/rules.d/97-bluetooth-hid2hci.rules muss eine Zeile geändert werden
    Im Abschnitt # Logitech devices
    muss die Zeile

    Quellcode

    1. KERNEL=="hiddev*", ATTRS{idVendor}=="046d", ATTRS{idProduct}=="c70[345abce]|c71[34bc]", \
    auf

    Quellcode

    1. KERNEL=="hidraw*", ATTRS{idVendor}=="046d", ATTRS{idProduct}=="c70[345abce]|c71[34bc]", \
    geändert werden. Also aus hiddev wird hidraw

    Nach einem Neustart funktionieren Maus und Tastatur ohne weitere Verrenkungen.

    Was mich jetzt noch etwas irritiert ist die erste Zeile der Datei

    Quellcode

    1. # do not edit this file, it will be overwritten on update
    Sieht so aus als müsste man diese Änderung in mehr oder weniger regelmässigen Abständen wiederholen...

    Vielen Dank akl!!

    Für den Inhalt des Beitrages 38436 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Echidna

  • Bluetooth bluedevil adapter plötzlich weg

    Hallo ich habe ein ähnliches Problem gehabt.
    Bei meinem Laptop Sony VPCS11V9e und opensuse 12.1 geht der adapter manchmal verloren und bluetooth steht still.
    auch nach dem Neustart tat sich einfach nichts mehr.
    Das ganze ging nach er Installation von Virtualbox los, aber ob es damit zusammen hängt kann ich nicht sagen, dafür fehlt mir der Hintergrund

    "lsusb" liefert
    Bus 001 Device 013: ID 0489:e00f Foxconn / Hon Hai Foxconn T77H114 BCM2070 [Single-Chip Bluetooth 2.1 + EDR Adapter]

    "rfkill list all" liefert
    0: sony-bluetooth: Bluetooth
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no
    1: sony-wwan: Wireless WAN
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no
    2: sony-wifi: Wireless LAN
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no
    4: phy0: Wireless LAN
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no
    11: hci0: Bluetooth
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no

    aber Adapter ist und bleibt vom System nicht ansbrechbar.

    "rfkill block 0"

    und dann wieder

    "rfkill unblock 0"

    und siehe da, der Adabter wird wieder im Menu unter: Systemeinstellungen->Netzwerk und Verbindungen->bluetooth als linux-ul1k.site-0 wieder sichtbar und meinen Magicmouse funktioniert wieder.

    unsolicitedbutoffered.blogspot…ng-bluetooth-working.html

    :smilie_pc_057:

    Für den Inhalt des Beitrages 39562 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Christo6

www.cyberport.de