Apache nicht über Servername erreichbar- Nur über Hostname

Hinweis: In dem Thema Apache nicht über Servername erreichbar- Nur über Hostname gibt es 25 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Deine vhost-Konfiguration funktioniert (noch) nicht (kann nicht funktionieren), das ist aber sowieo erst der zweite Schritt.


    Der erste Schritt ist immer noch: Wie kommt die Anfrage an "http://nextcloud.raspberry" auf den Raspi. Wenn die fritz.box keine (DNS) Einstellugen diesbezüglich bietet, und danach sieht es aus, bleibt Dir nichts anderes übrig als einen DNS selbst einzurichten. So ganz tirvial ist das aber glaube ich nicht. Hast du ein NAS? Da gibt es meinst schon DNS mit passendem Frontend.


    Alternativ bliebe aber immer noch die funktionierende Möglichkeit, dass Du einfach den Namen "raspi" verwendest. Der wird Dir ja freundlicherweise von er fritz.box aufgelöst.


    Um den zweiten Schritt, die Apache-Konfiguration richtig anzulegen, vor dem ersten zu erledigen, müsstet Du über die /etc/hosts Deines Rechners gehen, um für die Auflösung des Namens "nextcloud.raspberry" in die IP des raspi selbst zu sorgen.

    Für den Inhalt des Beitrages 293949 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerkraut

  • Virtueller Host 1 "ServerName": nextcloud.raspberry (wenn es nötig ist, gerne auch nextcloud.raspi)

    *Virtueller Host 2 "ServerName": homepage.raspberry (genauso wie bei Host 1, gerne auch homepage.raspi)

    Noch ergänzend.


    Um ohne DNS mehrere vhosts zu betreiben, könnte man auch über den Port die vhosts unterscheiden.

    Also nur einen (bereits funktionierenden) Name "raspi", dafür mit unterschiedlichen ports


    - http://raspi:80 > nextcloud

    - http://raspi:8080 > homepage


    Ports sind fast frei wählbar. der Port 80 ist Standard für http, kann daher aus der URL ausgelassen werden, also so:


    - http://raspi > nextcloud (port 80 ist hier implizit)

    - http://raspi:8080 > homepage

    - http://raspi:8000 > 2. homepage

    - http://raspi:8001 > 3. homepage

    Für den Inhalt des Beitrages 293951 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerkraut

  • Ich hab bei mir nur einen virtuellen Host, der aber ebenso heisst wie mein Rechner. Ich baue mal eine 2. Vhost , aber dass kann ein bisschen dauern.


    Ich hab aber hier 2 Links, die für dich hilfreich sein könnten:

    https://docplayer.org/1328133-Apache-2-web-server.html


    https://openbook.rheinwerk-verlag.de/it_handbuch/13_002.html

    EDV-Dinosaurier im Ruhestand


    ich bin /root, ich darf das 8)


    Dinos are not dead. They are alive and well and living in data centers all around you. They speak in tongues and work strange magics with computers. Beware the Dino! And just in case you're waiting for the final demise of these Dino’s: remember that Dino’s ruled the world for 155-million years! (Unknown Author)

    Für den Inhalt des Beitrages 293955 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Igel1954

  • Ich habe nochmal etwas rumprobiert und nachgeforscht.

    Zunächstmal diese Geschichte hab ich getestet und das klappt tatsächlich.


    Ich hab aber auch nochmal nachgeforscht und habe herausgefunden, dass ich dem Raspberry in der eigenen /etc/hosts mehrere Hostnamen geben muss.

    Code
    127.0.0.1       localhost
    <IPdesRaspi>  raspi nextcloud homepage

    Und so wie es aussieht, kann der DNS der Fritzbox damit nur bedingt umgehen, da man diesen nicht konfigurieren kann. Das war ja von euch auch schon die vermutung.

    Aber diese Erkenntnis ist auch in Ordnung für mich.

    Schließlich komm ich auf meine Nextcloud trotzdem drauf und werde mir wenn ich alles dann auf eine potentere Maschine schiebe einen eigenen lokalen DNS-Server aufbauen.


    Nichtsdestotrotz, will ich mich bei euch bedanken.

    Vielen vielen Dank

    Für den Inhalt des Beitrages 293960 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: AlxMyr

  • Zitat

    dass ich dem Raspberry in der eigenen /etc/hosts mehrere Hostnamen geben muss.

    Genau! Den original Hostname des Raspi könntest Du auch aus der /ect/hosts auslassen, da dieser ja schon von der fritz.box aufgelöst wird (für alle im Heimnetz).


    Du musst in der /etc/hosts und später im DNS alle Name und deren Ziel-IP eintragen, die Du auf das Zielsystem leiten lassen möchtest und die sich dann mit dem vhost-Container "abfangen" lassen.

    Code
    http://rapsi > /etc/hosts/ (nicht vorhanden) > fritz.box (vorhanden) > Hallo raspi hier kommt eine Anfrage an Port 80 mit Namen "raspi" > Apache > "ServerName raspi" > DokumentRoot /srv/www/htdocs
    
    http://homepage > /etc/hosts/ > Hallo raspi hier kommt eine Anfrage an Port 80 mit Namen "homepage" > Apache > "ServerName homepage" > DokumentRoot /srv/www/homepagbe
    
    http://nextcloud > /etc/hosts/ > Hallo raspi hier kommt eine Anfrage an Port 80 mit Namen "nextcloud" > Apache > "ServerName nextcloud" > DokumentRoot /srv/www/nextcloud


    Viel Spaß und schönen Tag noch.

    ciao, Stefan

    Für den Inhalt des Beitrages 293961 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerkraut

  • Also mit der lokalen Domain "fritz.box" musst Du zum Glück nicht leben, guck hier:


    Anleitung

    Big Data unser,

    das Du gespeichert bist in der Cloud, Deine RFC komme, Dein Rollout geschehe,

    sowohl auf dem Front- als auch in dem Backend, unsere täglichen Likez gib uns heute,

    und vergib uns unsere Bedienungsfehler, wie auch wir vergeben Deine Bugs (ach nee, sind ja Features),

    und schicke uns nicht auf die Blacklist sondern erlöse uns von Apple,

    Denn Dein ist das Kontingente und das Funktionsrechtum und die Roadmap im ewigen Lifecycle

    LogIn

    <3

    Für den Inhalt des Beitrages 293995 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: DarkTrinity