KMag (Bildschirmlupe) KDE zeigt nur weiße Fläche an

Hinweis: In dem Thema KMag (Bildschirmlupe) KDE zeigt nur weiße Fläche an gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Was sagt der gesunde Menschenverstand, wenn eine Anwendung auf 3 Plasma-PC's läuft und auf 1 Wayland-Pc nicht? ;)

    Das diese Anwendung von den Entwicklern noch nicht an Wayland angepasst wurde? Berechtigt das jetzt zu einer verallgemeinernden Aussage wie der von Alero? Wenn etwas unter X11 nicht läuft (jedoch eventuell unter Wayland oder anderem), würde es dann auf X11 oder die nicht funktionierende Anwendung geschoben?



    Aber Dein Vorschlag, tomfa-ng, hat dennoch nichts gebracht. Nur gut, dass ich selbst noch meine Brille habe, da brauch ich die Lupe nicht ...

    Bedeutet jetzt was genau? Ich bin hier mit beiden Lösungen auf verschiedenen Rechnern zufrieden.

    Schreibtischrechner: openSUSE Leap 15.6 mit KDE/Plasma unter Wayland

    Klapprechner: openSUSE Tumbleweed mit KDE/Plasma unter Wayland
    Schneidbrettchen: PineTab mit Arch Linux

    Einmal editiert, zuletzt von tomfa-ng ()

    Für den Inhalt des Beitrages 309754 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • Wenn etwas unter X11 nicht läuft (jedoch eventuell unter Wayland oder anderem), würde es dann auf X11 oder die nicht funktionierende Anwendung geschoben?

    Jetzt mal ehrlich sein, wahrscheinlich wäre dann X11 schuld.

    Gruß Jürgen

    Für den Inhalt des Beitrages 309755 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: JSC

  • Das diese Anwendung von den Entwicklern noch nicht an Wayland angepasst wurde?

    Die Problemlösung wäre dann folgende?


    A: Auf die Anwendung verzichten

    B: Warten, bis am Sankt Nimmerleinstag die Anwendung angepasst wird

    C: Den Rechner einfach mit Plasma starten


    Fragen über Fragen


    JSC

    Jürgen, lass es, es geht hier nur einzig und allein darum, das ich etwas gesagt habe, was den Linux-Göttern nicht passt. Es geht hier nur gegen mich. Selbst Sauerland hat schon zugegeben, das wayland unter opensuse problematisch ist. Ich suche den Passus der Aussage auch gern heraus, falls gewünscht.

  • Leute, das ist ja hier wie im Waldorf-Kindergarten ...


    Ich entscheide mich für Lösung A und markiere das Thema hier als erledigt.


    PEACE ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 309757 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Balder