Abstürze von KMAil seit Update auf 12.2?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Abstürze von KMAil seit Update auf 12.2? gibt es 6 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Abstürze von KMAil seit Update auf 12.2?

    Seit ich verschiedene Systeme von 12.1 auf 12.2 geupdated habe, muss ich feststellen, das es auf fast allen Systemen dann zum Absturz von KMail kommt, wenn ich versuche mehrmals hintereinander Mails aus dem Posteingang manuell durch Verschieben in andere Ordner zu verschieben. Subjektiv gefühlt passiert das nur auf den Rechnern, bei denen ich viele Mails (mehrmals hintereinander) verschiebe (jede einzeln oder auch mehrere gleichzeitig markiert in verschiedene Ordner) und immer mit der Maus verschiebe (nicht über die Menüfunktion).
    Kann das jemand bestätigen?

    Für den Inhalt des Beitrages 45657 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: pschulze59

  • Kann ich nicht so bestätigen.

    Welche Version von KMail nutzt du eigentlich ?
    Mailabholung per POP3 oder IMAP ?

    Wie erfolgte das Upgrade von 12.1 auf 12.2 ?
    Hast du es über YAST oder mittels Terminal und dem Befehl zypper gemacht ?

    LG SUSEDJAlex
    Uhrzeit richtig einstellen

    openSUSE Leap sowie Arch LInux in Nutzung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SUSEDJAlex () aus folgendem Grund: Zusatzfrage eingebaut....

    Für den Inhalt des Beitrages 45694 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: SUSEDJAlex

  • Das Update habe ich über eine DVD und die damit verbundene Update-Funktion gemacht.
    Kann DIr gerade die KMail-Version nicht sagen, da ich vor einem anderen Rechner sitze, aber ich habe alle Updates der Community-Repos gemacht - also neuster Stand.

    Erst gestern Abend waren wieder Abstürze und zwar immer, wenn ich die schon durch POP abgeholten Nachrichten (die also sich bereits lokal auf dem Rechner befinden) per Drag & Drop in andere Mail-Ordner verschiebe.

    Für den Inhalt des Beitrages 45786 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: pschulze59

  • Ich bin reiner Masochist.
    Und hab "kmail" in vielen Varianten probiert.
    Als UpDate, als UpGrade, und bei Neuinstallationen.

    Diesen Ärger kann man windowslike umgehen:
    Niemals "kmail2" mit einem breits alten Home verwenden.
    Jedesmal das alte Home unsichtbar machen, neu installieren, und dann händisch das alte Zeugs importieren.
    Good luck!

    Sonst halte ich kmail2 für den besch**** Mailclient im ganzen Universum samt Umgebung.
    Einfach krank.

    Für den Inhalt des Beitrages 45790 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: uhelp

  • pschulze59 schrieb:

    Seit ich verschiedene Systeme von 12.1 auf 12.2 geupdated habe, muss ich feststellen, das es auf fast allen Systemen dann zum Absturz von KMail kommt, wenn ich versuche mehrmals hintereinander Mails aus dem Posteingang manuell durch Verschieben in andere Ordner zu verschieben. Subjektiv gefühlt passiert das nur auf den Rechnern, bei denen ich viele Mails (mehrmals hintereinander) verschiebe (jede einzeln oder auch mehrere gleichzeitig markiert in verschiedene Ordner) und immer mit der Maus verschiebe (nicht über die Menüfunktion).
    Kann das jemand bestätigen?


    Kann ich voll bestätigen, habe ich deshalb schon zweimal den neuen Rechner neu installiert wegen anderer Ursachenvermutungen. Je größer das Mail-Archiv, desto problematischer. Nach dem Reimport meiner alten Mails (ca. 1.1 GB) war das Problem wieder da. Es scheint nur den Verschiebebefehl zu betreffen, der bei größerem Mail-Archiv immer länger braucht (bei mir ca. 20 Sekunden (!) trotz neuer Hardware), bis er intern wirklich vollständig ausgeführt wurde, also auch die Mail am alten Ort gelöscht wurde. Verschieben von n Mails dauert dann n x 20 Sekunden, also ewig. Verschieben ganzer Ordner gerne mit Absturz. Nach Neustart ist dann alles verschoben, wie es soll. Aber erst Kopieren und dann Löschen funktioniert bisher fehlerfrei (= Workaround :rolleyes: ).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zahnhacker ()

    Für den Inhalt des Beitrages 56014 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Zahnhacker

  • KDE 4.10.3 wurde jetzt frei gegeben und laut Änderungslog betreffen einige Änderungen Kmail bzw. Kontact. Möglich dass es damit zumindest teilweise behoben wurde.

    grüsse
    wrohr
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten kommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Manager nicht programmieren können.

    Für den Inhalt des Beitrages 56020 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wrohr