gscan2pdf in Suse 12.2?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema gscan2pdf in Suse 12.2? gibt es 10 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • gscan2pdf in Suse 12.2?

    Hallo Ihr,

    die Frage, welche Linux-Distribution ich verwende ist eng an die Frage geknüpft, ob gscan2pdf nutzbar ist:
    software.opensuse.org/package/…pdf?search_term=gscan2pdf

    Nun meine Frage: gibt es eine Möglichkeit gscan2pdf unter Suse 12.2, 64 bit zum Laufen zu kriegen? Die unstable-Version beim Link hab ich schon versucht, aber das hat nicht geklaptt (das Paket sane-frontends kann hierbei nicht gefunden werden und daher wird gscan2pdf nicht installiert). Auch beim kompillieren aus den Sourcen bin ich gescheitert.

    Habt Ihr sonst noch eine Idee?

    Viele Grüße
    Desputin
    www.neoliberalyse.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von desputin ()

    Für den Inhalt des Beitrages 46001 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: desputin

  • Quellcode

    1. zypper -p http://download.opensuse.org/repositories/home:/oddball33/openSUSE_12.2/ -p http://download.opensuse.org/repositories/home:/Lazy_Kent/openSUSE_12.2/ -p http://download.opensuse.org/repositories/devel:/languages:/perl/openSUSE_12.2/ -p http://download.opensuse.org/repositories/home:/jsmeix/openSUSE_12.2/ in gscan2pdf


    Dann brauchst du aber noch perl-sane 0.05 was es aber nur bei Illusio unter Factory gibt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tomfa-ng ()

    Für den Inhalt des Beitrages 46003 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • Danke. Ich kriege aber wenn ich das gemacht habe und gscan2pdf starten will dann aber Folgendes:

    Quellcode

    1. desputin@linux-kuze:~> gscan2pdf
    2. Sane version 0.05 required--this is only version 0.03 at /usr/lib/perl5/site_perl/5.16.0/Gscan2pdf/Scanner/Options.pm line 7.
    3. BEGIN failed--compilation aborted at /usr/lib/perl5/site_perl/5.16.0/Gscan2pdf/Scanner/Options.pm line 7.
    4. Compilation failed in require at /usr/lib/perl5/site_perl/5.16.0/Gscan2pdf/Document.pm line 7.
    5. BEGIN failed--compilation aborted at /usr/lib/perl5/site_perl/5.16.0/Gscan2pdf/Document.pm line 7.
    6. Compilation failed in require at /usr/bin/gscan2pdf line 127.
    7. BEGIN failed--compilation aborted at /usr/bin/gscan2pdf line 127.
    8. desputin@linux-kuze:~>
    www.neoliberalyse.de

    Für den Inhalt des Beitrages 46005 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: desputin

  • Schade. Gibt es eine Alternative zu gscan2pdf im Suse-Repository?
    Bzw. Ist factory so stabil, daß es einigermaßen produktiv nutzbar ist?

    Ich brauche halt so ein Programm unbedingt. Ich nutze es fast jede Woche. Bei Debian gibt's es.
    packages.debian.org/search?keywords=gscan2pdf

    Oder besteht auch eine Chance, daß es in Suse 12.2 bald zur Verfügung stehen wird?
    www.neoliberalyse.de

    Für den Inhalt des Beitrages 46016 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: desputin

  • Das stinkt gewalting nach Mißbrauch des PDF Formats....

    Warum hängt deine "Distriwahl" von diesem Schund ab?
    PDFs werden von vielen anderen Programmen besser erstellt, verbogen und missbraucht.

    Was willst du damit machen?
    Ich meine ein Bild vom Scanner direkt in ein PDF zu packen, ist Unsinn.
    Es ist ein Bild. Auch als PDF verpackt. Bläht es sinnlos auf.

    Es gibt unzählige PDF Bearbeiter.
    pdftk

    Und die Wahl der Distri von einem Paketchen abhängig zu machen, ist als würdest du in der Raumfahrt sagen:
    Weil das Funkgerät im NASA Shuttle zu sehr krächzt, flieg ich jetzt Sojus.
    Kann man machen, muss man aber vorher russisch lernen.

    Für den Inhalt des Beitrages 46020 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: uhelp

  • Ok, also das ist was ich machen will:

    Ich habe einen Stapel von Rechnungen, Kontoauszügen und Versicherungsschreiben. Am Ende des Monats packe ich die alle in den Einzugsscanner, lasse die einlesen und erstelle dann daraus zwei, drei verschiedene PDFs - nach Themen sortiert. Am liebsten lasse ich vorher noch mal OCR drüberlaufen und muß Seiten dafür schnell und unkompliziert drehen. Weitere bearbeitungen, wie das herausfiltern von Grautönen müssen ggf. auch vorgenommen werden.
    Und das macht meines Wissens unter Linux nur gscan2pdf zuverlässig. Das Programm kann:

    -OCR - mit verschiedenen engines
    -hat eine super einfache und effiziente Oberfläche
    -Beinhaltet alle notwendigen sortier- und bearbeitungsfunktionen
    -Bietet viele Optionen beim Export (pdf, verringerte Auflösung, einzelne Bilddateien u.s.w.)

    Ehrlicherweise muß ich dazusagen, daß ich momentan Kanotix mit debian stable als Unterbau produktiv verwende. Ich wollte mir Suse mal genauer anschauen. Aber in Debian gibt es einfach viel mehr Pakete! (Z.B. auch eines meiner Lieblingsprogramme ripperx fehlt bei Suse). Und ich nutzte nun mal auch sehr viele Programme und das IST für mich eben ein Kriterium (Suse hat zwar viele Vorteile und Vereinfachungen bei der Administration des Systems, aber das ist eben nicht alles).
    www.neoliberalyse.de

    Für den Inhalt des Beitrages 46047 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: desputin

  • Hab jetzt mal versucht, das zum laufen zu bringen, 5 repos rein, das letzte war das perl-factory und da kamen so viele Konflikte, ich hab es dann abgebrochen.

    Mit vertretbarem Aufwand ist gscan2pdf nicht zu installieren.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 46063 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • OpenOffice oder LibreOffice.

    Als jpg oder pdf in Draw einfügen und unter Datei -> PDF erstellen selbiges tun.

    Mein Scanner erstellt bzw. druckt automatisch PDF wenn ich das will.

    Für den Inhalt des Beitrages 46064 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: thomas23

  • Sehr gute CD Ripper sind

    Quellcode

    1. Asunder
    2. soundkonverter

    Diese sind äusserst einfach in der Handhabung und können aus den Repos installiert werden. Auch die Qualität ist sehr gut, da sie zum Auslesen auf cdparanoia aufsetzen.
    Asunder kannst Du aus dem Packman Repository installieren.
    Soundkonverter liegt sowohl im KDE Extra Repository als auch in download.opensuse.org/repositories/home:/HessiJames/ (was auch auf der Homepage als Installationsquelle empfohlen wird).

    Zur Bearbeitung von PDF Dateien gibt es auch massenweise Tools :

    Quellcode

    1. pdftk-qgui
    2. pdfsam
    3. ImageMagick
    4. pdfjam
    5. pdfmod

    pdfsam ist ein Javaprogramm und bedarf somit keiner Installation.
    Download : pdfsam.org/?page_id=32

    Weitere Informationen zu imagemagick : imagemagick.org/script/command-line-tools.php (oder auch man imagemagick)
    Kleines Beispiel :
    Du hast einen Scan einer Seite, der im jpg Format vorliegt.
    Diesen möchtest Du nun in das PDF Format konvertieren.
    Dazu führst Du im Terminal einfach

    Quellcode

    1. convert scan.jpg scan.pdf

    aus und hast sofort Deine eingescannte Seite als PDF vorliegen. Mehrere Scans kannst Du dann auf einfachste Weise mit pdfsam zu einer einzigen PDF Datei zusammenfügen.

    Zur Nachbearbeitung kann man unter anderem das Konsolentool

    Quellcode

    1. unpaper

    verwenden.

    Quellcode

    1. Informationen für Paket unpaper:
    2. Beschreibung:
    3. The unpaper command line tool helps with post-processing scanned text
    4. pages, especially with book pages scanned from photocopies. unpaper
    5. tries to remove dark edges, corrects the rotation ("deskewing"), and
    6. aligns the centering of pages.

    unpaper.berlios.de/
    Hilfe erhältst Du durch Eingabe von

    Quellcode

    1. unpaper --help


    Wenn man xsane korrekt konfiguriert, sollten Nachbearbeitungen aber in der Regel eher selten nötig sein.

    Auch OCR Programme gibt es einige innerhalb der Repositories :

    Quellcode

    1. gocr
    2. ocrad
    3. yagf

    Quellcode

    1. Informationen für Paket yagf:
    2. Zusammenfassung: Graphical Front-end for Cuneiform and Tesseract
    3. Beschreibung:
    4. YAGF is a graphical front-end for Cuneiform and Tesseract OCR tools.
    5. With YAGF you can open already scanned image files or obtain new images
    6. via XSane (scanning results are automatically passed to YAGF).

    Repository für yagf : download.opensuse.org/repositories/Publishing/

    Diese Auflistung erhebt keinesfalls den Anspruch vollständig zu sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 46065 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00