[GELÖST] Drucker Samsung CLP-300 mit 12.2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [GELÖST] Drucker Samsung CLP-300 mit 12.2 gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom befindet sich auf der letzten Seite.
  • [GELÖST] Drucker Samsung CLP-300 mit 12.2

    Seit kurzer Zeit musste ich mir wegen "Festplattentods" einen neuen PC zulegen:
    Desktop mit I5 - 3570, SSD-HD. Auf dem Neuen sind Win7 und openSUSE 12.2, 64 Bit, installiert.
    Vorher, auf dem Alten, waren Win XP und openSUSE12.1.

    Als Drucker nutzte ich bisher einen Farblaserdrucker Samsung CLP-300. Zum Laufen bekam ich den mit foo2zjs.

    Mit dem neuen System klappt hier nichts mehr. Die bisher verwendete Installationsanleitung funktioniert nicht, der Drucker lässt sich nicht einrichten ;( . Auch Cups weiß mit dem Drucker nichts anzufangen ?( .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CB_LX ()

    Für den Inhalt des Beitrages 47736 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: CB_LX

  • Hallo,

    ...oder:

    "YaST" schrieb:


    splix - Driver for Samsung Printer Language printers

    SpliX is a set of CUPS printer drivers for SPL (Samsung Printer Language) printers. Some Samsung, Xerox and Dell printers use that language.

    splix.ap2c.org/

    Gemäss openprinting.org/printer/Samsung/Samsung-CLP-300 ist splix besser als foo2qpdl.

    Gruss,
    Roland

    Für den Inhalt des Beitrages 47739 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: rme

  • Bei mir läuft ein CLP 315 mit Treiber von Samsung.

    Ich denke das ich bei der Installation den CLP 315 auswählen mußte.
    Dann sollte er auch für den CLP 300 gehen.
    Wenn es hilft kann ich Dir diesen nicht freien Treiber geben.
    Er war, denke ich, auf der CD.

    Für den Inhalt des Beitrages 47740 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Normalerweise müsste der Originaltreiber von der Samsung Homepage funktionieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 47741 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Hallo ,
    hier kannst du dir den entsprechenden Treiber downloaden.

    Samsung CLP-300 - Linux treiber

    Für den Inhalt des Beitrages 47742 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: boser

  • Vielen Dank für die Treiber-Tipps, es waren eine gaze Menge in der kurzen Zeit :) .

    Ich habe manches getestet; zuletzt den aus der unmittelbar darüber liegenden Quelle von "boser". Lt. Yast-Druckerkonfiguration ist der CLP300 bereit. Aber der Drucker bewegt sich nicht X( ?(

    (Parallel habe ich Win7 installiert, das ich eigentlich gar nicht nutzen möchte - aber da funktioniert er !)

    Für den Inhalt des Beitrages 47874 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: CB_LX

  • Noch ein Tipp. ;)
    Wenn es sich um ein USB-Anschuss handelt, mal das System starten und dann erst den eingeschalteten Drucker anstecken, vllt. hat der Usb-Anschluus Startprobleme.
    Es sollte jetzt eigentlich auch ein Desktop-icon "Unifid....... " vorhanden sein, in dem man einiges am Anschluss und Konfiguration vornehmen kann.

    Also eine andere Schiene würde ich folgendes Verfolgen :
    Im Yast nachschauen , ob der Drucker vorhanden ist , und der "Postscript Level1 " eingestellt ist.
    Bzw. im "Unifi........."

    [ EDIT ]
    Was sauerland meint ist :
    1. Firefox starten
    2. dort Localhost:631 eingeben.
    3. Drucker hinzufügen wählen.
    [ /EDIT ]

    Für den Inhalt des Beitrages 47876 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: boser

  • Ich bin völlig ratlos.

    Cups kennt offenbar kein Samsung.

    Mit dem Samsung-Linux-Treiber sieht das so aus:












    "[Unified Linux Driver Install Guide]


    1. Make sure that you connect your machine to your computer.

    Turn both the computer and the machine on.
    2. When the
    Administrator Login window appears, type in root in the Login field

    and enter the system password.
    3. Download and extract the
    driver
    [root@localhost root]#tar xzf [Downloaded File
    Name(XXXX.tar.gz)]
    4. The driver will be extracted as ''cdroot''
    folder in current path.
    5. Execute installation program.

    [root@localhost root]#./cdroot/autorun
    6. When the welcome
    screen appears, click ''Next'' and proceed installation.



    Dann passiert das:


    tar xzf
    20070424145947906_UnifiedLinuxDriver.tar.gz

    tar (child):
    20070424145947906_UnifiedLinuxDriver.tar.gz: Kann open nicht
    ausführen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    tar (child): Error is not recoverable:
    exiting now

    tar: Child returned status 2

    tar: Error is not recoverable: exiting
    now "
    Bei foo2... sieht es so aus:
    "Download und Installation
    Klicken Sie auf den Link, oder Ausschneiden und Einfügen
    das ganze folgende Befehlszeile, um den Treiber herunterzuladen.

    $ wget -O foo2zjs.tar.gz foo2zjs.rkkda.com/foo2zjs.tar.gz

    Nun entpacken Sie es:

    Unpack:
    $ tar zxf foo2zjs.tar.gz
    $ cd foo2zjs

    Jetzt kompilieren und zu installieren. Das INSTALL
    -Datei enthält detaillierte Anweisungen, lesen Sie es bitte jetzt.

    Compile:
    $ make

    Get extra files from the web, such as .ICM profiles for color correction.
    Select the model number for your printer:
    $ ./getweb 300 # Get Samsung CLP-300 .ICM files
    $ ./getweb 310 # Get Samsung CLP-310 .ICM files
    $ ./getweb 315 # Get Samsung CLP-315 .ICM files
    $ ./getweb 325 # Get Samsung CLP-325 .ICM files
    $ ./getweb 2160 # Get Samsung CLX-2160 .ICM files
    $ ./getweb 3160 # Get Samsung CLX-3160 .ICM files
    $ ./getweb 3175 # Get Samsung CLX-3175 .ICM files
    $ ./getweb 6110 # Get Zerox Phaser 6110 or 6110MFP .ICM files
    $ ./getweb 600 # Get Samsung CLP-600 .ICM files
    $ ./getweb 610 # Get Samsung CLP-610 .ICM files

    Install driver, foomatic XML files, and extra files:
    $ su OR $ sudo make install
    # make install

    (Optional) If you use CUPS, restart the spooler:
    # make cups OR $ sudo make cups

    und das kommt dabei raus:


    linux-bk9o:~ # wget -O foo2zjs.tar.gz
    foo2zjs.rkkda.com/foo2zjs.tar.gz

    --2012-11-07 21:10:12--
    foo2zjs.rkkda.com/foo2zjs.tar.gz

    Resolving foo2zjs.rkkda.com
    (foo2zjs.rkkda.com)... 74.208.41.246

    Connecting to foo2zjs.rkkda.com
    (foo2zjs.rkkda.com)|74.208.41.246|:80... connected.

    HTTP request sent, awaiting response...
    200 OK

    Length: 1644146 (1.6M)
    [application/x-tar]

    Saving to: `foo2zjs.tar.gz'


    100%[======================================>]
    1,644,146 219K/s in 6.3s



    2012-11-07 21:10:19 (255 KB/s) -
    `foo2zjs.tar.gz' saved [1644146/1644146]


    linux-bk9o:~ # tar zxf foo2zjs.tar.gz

    linux-bk9o:~ # ls

    .Xauthority .gstreamer-0.10
    .recently-used Public

    .bash_history .gtkrc-2.0-kde4 .skel
    Templates

    .config .kbd
    .thumbnails Videos

    .dbus .kde4
    .xsession-errors bin

    .dmrc .kdm Desktop
    foo2zjs

    .esd_auth .local
    Documents foo2zjs.tar.gz

    .gconf .pulse
    Downloads inst-sys

    .gnome2 .pulse-cookie Music

    .gnupg .rcc
    Pictures

    linux-bk9o:~ # cd foo2zjs

    linux-bk9o:~/foo2zjs # make

    If 'make' is not a typo you can use
    command-not-found to lookup the package that contains it, like this:

    cnf make

    linux-bk9o:~/foo2zjs # make

    If 'make' is not a typo you can use
    command-not-found to lookup the package that contains it, like this:

    cnf make

    linux-bk9o:~/foo2zjs # ls

    COPYING foo2qpdl.c
    icc2ps

    ChangeLog
    foo2slx-wrapper.1in includer-man

    INSTALL
    foo2slx-wrapper.in jbig.c

    INSTALL.in foo2slx.1in
    jbig.h

    INSTALL.osx foo2slx.c
    jbig_ar.c

    INSTALL.usb
    foo2xqx-wrapper.1in jbig_ar.h

    Makefile
    foo2xqx-wrapper.in lavadecode.1in

    PPD foo2xqx.1in
    lavadecode.c

    README foo2xqx.c
    macros.man

    README.in
    foo2zjs-pstops.1in modify-ppd

    align.ps
    foo2zjs-pstops.sh msexpand

    arm2hpdl.1in
    foo2zjs-wrapper.1in oak.h

    arm2hpdl.c
    foo2zjs-wrapper.in oakdecode.1in

    c5200mono.prn foo2zjs.1in
    oakdecode.c

    command2foo2lava-pjl.c foo2zjs.c
    opldecode.1in

    crd foomatic-db
    opldecode.c

    cups.h foomatic-test
    osx-hotplug

    foo2hiperc-wrapper.1in freebsd-install
    ppd-adjust

    foo2hiperc-wrapper.in gamma-lookup.ps
    printer-profile.1in

    foo2hiperc.1in gamma.ps
    printer-profile.sh

    foo2hiperc.c getweb.in
    qpdl.h

    foo2hp.1in gipddecode.1in
    qpdldecode.1in

    foo2hp.c gipddecode.c
    qpdldecode.c

    foo2hp2600-wrapper.1in hbpldecode.1in
    regress.txt

    foo2hp2600-wrapper.in hbpldecode.c
    slx.h

    foo2lava-wrapper.1in hiperc.h
    slxdecode.1in

    foo2lava-wrapper.in
    hipercdecode.1in slxdecode.c

    foo2lava.1in hipercdecode.c
    testpage.ps

    foo2lava.c hplj1000
    usb_printerid.1in

    foo2oak-wrapper.1in
    hplj1020.desktop usb_printerid.c

    foo2oak-wrapper.in
    hplj1020_icon.gif xqx.h

    foo2oak.1in
    hplj1020_icon.png xqxdecode.1in

    foo2oak.c hplj10xx.conf
    xqxdecode.c

    foo2qpdl-wrapper.1in hplj10xx.rules
    zjs.h

    foo2qpdl-wrapper.in
    hplj10xx.rules.old zjsdecode.1in

    foo2qpdl.1in
    hplj10xx_gui.tcl zjsdecode.c "
    Was läuft da nur falsch?
    Bleibt ja noch die Möglichkeit mit Splix - aber wie geht das :?:

    Für den Inhalt des Beitrages 47920 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: CB_LX

www.cyberport.de