[gelöst] Cuttermaran, bzw. smart.cutter unter wine?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [gelöst] Cuttermaran, bzw. smart.cutter unter wine? gibt es 32 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • [gelöst] Cuttermaran, bzw. smart.cutter unter wine?

    Gutn Abend!

    Kann mir jemand sagen, ob man den smart.cutter (zum Schneiden von HD-Aufnahmen des Sat-Receivers im .ts-Format) unter wine zum Laufen bringen kann? Eine Alternative wäre auch Cuttermaran. Allerdings müßte ich da vorher noch demuxxen.
    Habe schon mal versucht ttcut zu installieren. Konnte einige Probleme beim Kompilieren zwar hösen, habe dann irgendwann aber doch aufgegeben, weil immer neue Probleme auftraten. Werde es am WE evtl. nochmal probieren und die jeweiligen Fehlermeldungen posten. Aber noch lieber wäre mir die Variante mit dem smart.cutter (weil sich da das demuxxen erübrigt) unter wine.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 49158 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kühlwalda

  • Nutze doch dafür das Programm ProjectX. Dieses ist genau für solche Szenarien entwickelt.
    Installieren kannst Du das aus dem Packman Repository.

    Quellcode

    1. zypper info ProjectX
    2. Daten des Repositories laden ...
    3. Installierte Pakete lesen ...
    4. Informationen für Paket ProjectX:
    5. Repository: Packman Repository
    6. Name: ProjectX
    7. Version: 0.91.0-3.12
    8. Arch: noarch
    9. Hersteller: Packman
    10. Installiert: Ja
    11. Status: aktuell
    12. Installierte Größe: 1,0 MiB
    13. Zusammenfassung: ProjectX is a editing tool for MPEG2 Transport Streams
    14. Beschreibung:
    15. At digital television the tvpicture is compressed before it's broadcasted and it's
    16. sendt as digital datastream (MPEG2 Transport Stream. The MPEG2 Transport Stream is part
    17. of the MPEG2 standard family, but it has to be converted before it can be processed,
    18. because the structure of a is MPEG2 Transport Stream different to other MPEG2 streams.
    19. The conversation and much more can be don by ProjectX.
    Alles anzeigen


    Ich habe früher selbst viele DVB Aufzeichnungen geschnitten. ProjectX löst diese Aufgabe hervorragend, da es auch Fehler innerhalb des Streams korrigiert.Ein weiterer Vorteil ist, dass das Tool den Stream ohne Neukodierung (sehr zeitaufwendig) schneidet. Ich habe damals auch Cuttermaran getestet, was mich nicht wirklich überzeugt hatte. In wie weit Cuttermaran zwischenzeitlich weiterentwickelt wurde, kann ich allerdings nicht beurteilen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 49160 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Hallo Trekkie00!

    Mit ProjectX habe ich es vor kurzem schon mal versucht (you remember: ich war der mit den 80er Platten, bei dem der Bootloader verschwunden war). Damals hat er meinen Tatort auch absolut sauber geschnitten und ca. 1Std. lang waren Bild und Ton absolut synchron. Danach allerdings gab es gar keinen Ton mehr. Ich dachte schon damals, daß das vielleicht an fehlerhaften Anwendungseinstellungen liegen könnte und kein grundsätzliches Problem darstellt. Hole es mir jetzt noch mal rauf und melde mich bei Bedarf.

    Für den Inhalt des Beitrages 49174 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kühlwalda

  • Anleitung für ProjectX
    Diese Anleitung ist zwar für eine ältere Version, sollte aber übertragbar sein.

    Überprüfe mal in den Einstellungen, ob Formatwechsel im Audiostream erlaubt sind.
    Desweiteren schau mal, ob die Audiodatei bei Formatwechsel gesplittet wird.
    Du kann auch einstellen, wie detailiert das Log ausgegeben wird. Eventuell kannst Du da erkennen, ob vielleicht der Audiostream beschädigt ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 49178 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Vielen Dank für die detaillierten Tips. Werde da gleich mal nachschauen und einen neuerlichen Schneideversuch machen.

    Das die Streamdateien, die die Receiver haben, häufig zahlreiche fehlerhafte Stellen aufweisen - und was ja zum Teil auch durch die Empfangssituation bedingt ist, ist ja bekannt. Bis zu einem gewissen Grad kommen Player und Schnittprogramme damit ja auch klar, aber wenns zu dicke kommt, gibts natürlich Probleme. Das kannte ich ja schon von meiner Schneiderei unter Windows. Solange ich keine HD-Aufnahmen zu schneiden hatte, habe ich damals mit pvastrumento immer erst gedemuxxt, und dann mit Cuttermaran geschnitten, ein .mpeg erzeugt, und das dann mit XMedia Recode in ein avi umgewandelt. Bei den HD-Aufnahmen gings halt in der Regel mit dem smart.cutter, der unter wine aber 'schwere Ausnahmefehler' hervorruft.

    Was die damals geschnittene Datei betrifft, so konnte ich sie unter Windows mit dem smart.cutter problemlos schneiden, was ja aber nichts bedeuten muß. Werde deinen Hinweisen nachgehen, heute allerdings nicht mehr allzu lange rummachen. Melde mich dann wieder - und hoffe - bei Bedarf - auf deine fachkundige Unterstützung (hab hier schon viele sehr hilfreiche Beiträge von dir gelesen, die für mich zielführend waren - das mit der Angabe 'Wissensstand: Anfänger' ist nur ein Gag, oder gar Selbstschutz?)

    Danke erstmal!

    Für den Inhalt des Beitrages 49182 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kühlwalda

  • Ach ja, noch eine weiter Info: es handelte sich um einen der letzten Tatorte. Eigentlich erwarte ich da keine Formatwechsel im Audiostream, aber ich werde es nachprüfen!

    Für den Inhalt des Beitrages 49183 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kühlwalda

  • das mit der Angabe 'Wissensstand: Anfänger' ist nur ein Gag, oder gar Selbstschutz?

    Weder noch, Das ist durchaus ernst gemeint. Es gibt immernoch unzählige Dinge, über die ich nichts weiss.

    Eigentlich erwarte ich da keine Formatwechsel im Audiostream,

    Sollte man auch nicht erwarten. Kann aber trotzdem sein. ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 49184 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Hoppala, jetzt sagt er mir 'picture decoding not possible no preview for Mpeg4/H.264. Ist aber jetzt der Tatort vom 10.12.
    Ich ahne auch, daß meine letzte Aufnahme (Tatort vom 2.12.) gar nicht HD, bzw Mpeg4/h.264 war. Da hatte ich nämlich die erste Ausstrahlung verpasst und dann wohl versehentlich EinsFesitval nonHD erwischt. Unterstützt ProjectX überhaupt Mpeg4. Hab nur was von Mpeg2 gelesen. Ganz so schlimm fänd ich das gar nicht mal. Wär schon schön, wenigstens die Mpeg2-Dateien schneiden zu können. Probiers gleich noch mal mit dem vom 2.12.

    Für den Inhalt des Beitrages 49185 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kühlwalda

  • Zum Schneiden von Mpeg4 Dateien würde ich Dir avidemux ebenfalls aus dem Packman Repository empfehlen.

    Quellcode

    1. zypper info avidemux-gtk
    2. Daten des Repositories laden ...
    3. Installierte Pakete lesen ...
    4. Informationen für Paket avidemux-gtk:
    5. Repository: Packman Repository
    6. Name: avidemux-gtk
    7. Version: 2.5.6-9000.4
    8. Arch: x86_64
    9. Hersteller: http://packman.links2linux.de
    10. Installiert: Ja
    11. Status: aktuell
    12. Installierte Größe: 2,7 MiB
    13. Zusammenfassung: GTK Graphical Frontend for avidemux
    14. Beschreibung:
    15. Avidemux is a free video editor designed for simple cutting, filtering and
    16. encoding tasks.
    17. It supports many file types, including AVI, DVD compatible MPEG files, MP4 and
    18. ASF, using a variety of codecs.
    19. Tasks can be automated using projects, job queue and powerful scripting
    20. capabilities.
    21. This package contains the GTK based graphical frontend.
    Alles anzeigen


    Aus einem anderen Forum :
    ProjectX kann schon mit HD-Material umgehen - sofern es sich um HD-Material im MPEG2-Format handelt . Probleme hat es allerdings mit Material (egal ob SD oder HD) im MPEG4-AVC/H.246-Format.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 49186 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Auch das hatte ich versucht - und hatte exakte dasselbe Ergebnis. Ton fehlte ab derselben Stelle. Wie kann ich feststellen, ob es da einen Formatwechsel gibt. Steht das in den Medieneigenschaften? Avidemux habe ich übrigens auch schon unter Windows gelegentlich genutzt. Da aber immer nur zum Schneiden der avis.

    Für den Inhalt des Beitrages 49187 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kühlwalda