[Erledigt]Root-Rechte, VirtualBox, Lazarus

Hinweis: In dem Thema [Erledigt]Root-Rechte, VirtualBox, Lazarus gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallöchen,


    Ich bin vor kurzem von (K)Ubuntu auf OpenSuse umgestiegen und bin davon angetan, wieviel besser die KDE eingerichtet und designed ist und wieviel soetwas ausmacht.
    Ich habe aber ein paar Probleme, die mich sehr stören und die mich openSuse wohl sehr bald neuinstallieren lassenwerden, wenn sie nicht gelöst werden:


    -Zunächst brauche ich für jeden S* Root-Rechte, d.h. wenn der Computer ein paar Minuten nicht bedient wird, etwa weil ich ein Video gucke oder AfK bin, versucht OS die Helligkeit auf 50% herunterzuregeln, weswegen ich zur Eingabe eines Passwortes aufgefordert werde. Da auch das eine Eingabe ist, werde ich sofort nochmal zur Passworteingabe aufgefordert, um die Helligkeit wieder hochzuregeln. Das kann doch nicht sein? Bin ich woanders, kann ich mein Passwort ja nicht eingeben, während eines Videos hingegen soll alles so bleiben, wie es ist.
    Die Passwort-Eingabe ist auch beim Neustarten und Herunterfahren sehr nervend (So kann ich mein Tower auch nicht aus dem Login-Manger heraus auschalten, sondern muss mich immer zuerst anmelden und dann zusätzlich das Root-PW eingeben), das lässt sich aber mit ein bisschen gutem Willen tolerieren.


    Außerdem (jetzt wird's spezieller) habe ich Probleme beim installieren folgender Programme:
    -VirtualBox
    Ich habe meinen Benutzer zur vbox-Gruppe hinzugefügt und meinen alten „VirtualBox VMs“-Ordner von Ubuntu eingefügt.
    Immer wenn ich VirtualBox starte, kommt eine Meldung, ich solle es doch neuinstallieren. Wie bekomme ich meine alten VMs zum Laufen?
    Effective UID is not root (euid=1000 egid=100 uid=1000 gid=100) (rc=-10)
    Please try reinstalling VirtualBox.


    -Lazarus
    Nach der Installation kann ich keine Ereignisse definieren. Schiebe ich einen Button auf die Form und klicke doppelt, sagt mir Lazarus: „Error: Include-Datei "classesh.inc" nicht gefunden.“
    Ich hatte das Problem bisher bei folgenden Konfigurationen(alle Linuxe, auf denen ich Lazarus installieren wollte):
    --altes Tower-System, Ubuntu. Version: 1.0.6
    --Netbook mit Xubuntu. Version: 1.0.8
    --und nun OpenSuse: Version: 1.0.10
    Installations-Art: Jeweils alle drei zusammengehörenden Pakete fpc, fpc-source und lazarus in der Reihenfolge von der Website installiert. ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wie ich das Problem früher gelöst habe. War irgendetwas mit dem Source-Pfad. Lazarus neu kompilieren geht übrigens. Reines IDE-Problem?


    Ach ja, und wie kriegt man nochmal bei Firefox den Firefox-Menü-Button?


    So, ich hoffe, dass ich jetzt keinen Roman geschrieben habe ;(
    Viel Glück beim Durchsteigen :thumbsup:


    Edit: Die automatische Helligkeitsregelung funktioniert übrigens auch mit Passwort nicht (wird nur eine Helligkeitsleiste angezeigt, auf der 50% steht)
    Wäre es ratsam, mich zur Gruppe root hinzuzufügen??

    2 Mal editiert, zuletzt von lush () aus folgendem Grund: Erledigt

    Für den Inhalt des Beitrages 57368 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lingu

  • -Zunächst brauche ich für jeden S* Root-Rechte, d.h. wenn der Computer ein paar Minuten nicht bedient wird, etwa weil ich ein Video gucke oder AfK bin, versucht OS die Helligkeit auf 50% herunterzuregeln, weswegen ich zur Eingabe eines Passwortes aufgefordert werde. Da auch das eine Eingabe ist, werde ich sofort nochmal zur Passworteingabe aufgefordert, um die Helligkeit wieder hochzuregeln. Das kann doch nicht sein? Bin ich woanders, kann ich mein Passwort ja nicht eingeben, während eines Videos hingegen soll alles so bleiben, wie es ist.


    Systemeinstellungen-----Hardware----Energieverwaltung-----Energie sparen
    Systemeinstellungen-----Hardware----Anzeige und Monitor------Bildschirmsperre



    -VirtualBox
    Ich habe meinen Benutzer zur vbox-Gruppe hinzugefügt und meinen alten „VirtualBox VMs“-Ordner von Ubuntu eingefügt.
    Immer wenn ich VirtualBox starte, kommt eine Meldung, ich solle es doch neuinstallieren. Wie bekomme ich meine alten VMs zum Laufen?
    „Effective UID is not root (euid=1000 egid=100 uid=1000 gid=100) (rc=-10)
    Please try reinstalling VirtualBox.“


    Die alten Verzeichnisse, vdi´s usw gehören aber Deinem User?
    Deine ID kannst du mit folgendem Befehl herausbekommen:

    Code
    id


    Die des Virtualbox-Verzeichnisses mit:

    Code
    ls -n .VirtualBox/


    Die uid sollte dann 1000 (Dein Benutzername) und die gid 100 (users) sein.


    Zitat

    Ach ja, und wie kriegt man nochmal bei Firefox den Firefox-Menü-Button?


    z.B.: Zwischen die Adressleiste und Suchen-Feld-----Rechtsklick-----Menüleiste markieren


    Trotzdem bitte für jedes Problem einen eigenen Beitrag eröffnen.

    Einmal editiert, zuletzt von Sauerland ()

    Für den Inhalt des Beitrages 57370 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hallo und danke für die Antwort.


    Zu den Energieeinstellungen:
    - Ich habe jetzt reinfach mal die Einstellungen „Bildschirmhelligkeit“, „B. dimmen“ und „Passwortabfrage“ ausgeschaltet.
    - Ruhezustand bei keiner Tätigkeit ist ab einer Stunde. Ich sollte also beim Filmeschauen trotzdem aufpassen oder die Einstellung immer temporär deaktivieren. Gibt es so etwas wie „bei Multimedia-Aktivitäten kein Energiesparen?“
    - ls -n "VirtualBox VMs" liefert mir für jede VM, die ich habe

    Code
    drwxr-xr-x 4 1000 100 4096 und dann 0. Datum 1899 und der Name


    ls -n .VirtualBox/ hingegen
    sagt mir

    Code
    ls: Zugriff auf .VirtualBox/ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Müsste es diesen Ordner bei jeder VitualBox-Installation geben?

    Für den Inhalt des Beitrages 57371 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lingu

  • Das kommt darauf an, mit welcher Version von Virtualbox Du die Maschinen installiert hast.
    Da ist vor einiger Zeit eine Umstellung in der Ordnerstruktur erfolgt.
    Die Daten, die früher in

    Code
    ~/.VirtualBox/


    lagen, liegen heute in

    Code
    ~/VirtualBox VMs/


    Korrigiere mich bitte jemand, falls ich mich da irre.

  • Also, kein Problem mehr mit dem automatischen Abdunkeln (oder dem Versuch ;) ). Für das Ausschalten brauche ich jedoch weiterhin root-Rechte. Sei's drum.
    Bleiben noch VB und Lazarus.


    Bezüglich VirtualBox: Meine ID ist 1000(uid) und die gid ist 100, wie gewünscht. Gruppen sind 100 und 486 (vboxusers).
    Die VMs liegen tatsächlich alle in „VirtualBox VMs“. Trekkie, du scheinst richtig zu liegen.
    Werd den VMs-Ordner vielleicht mal mit Win7 ausprobieren, mal schauen.
    Die Überschrift der Fehlermeldung lautet übrigens „VirtualBox - Error In SUPR3HardenedMain“ – falls das jemandem etwas sagt.


    Lazarus: Auch nach dem Neukompilieren, was lustigerweise funktioniert, ist keine GUI-Entwicklung möglich, zur Kompilierung komm ich gar nicht erst. (Dabei ist doch Lazarus selber eine GUI, und kompilieren tu ich es ja gerade mit Lazarus, was angeblich nicht funktioniert 8o :wacko: ). Sollte ich aber vielleicht mal im Lazarusforum fragen.

    Für den Inhalt des Beitrages 57373 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lingu

  • Auch nach einem Wipe und einer kompletten Neuinstallation von openSUSE kein Lazarus. Schade eigentlich, werde wohl zu Kubuntu zurückkehren. Danke für die Hilfe-Versuche.

    Für den Inhalt des Beitrages 57422 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lingu