[Gelöst] Reihenfolge im Bootloader ändern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [Gelöst] Reihenfolge im Bootloader ändern gibt es 21 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Also, Ich habe bei meinem Neffen so nebenbei Suse Linux installieren wollen (zuerst mit GRUB), was aber nicht ging, wegen der Partition. Also habe Ich GRUB2 verwendet, ohne Probleme. Hier hat er aber Windows nicht angezeigt. Nach einigen Suchen im Netz habe Ich folgende Lösung gefunden.

    Als ROOT geht man nach /etc/grub.d und führt dann "30_os-prober" aus, die ausgegebenen Zeilen fügt man zu /boot/grub2/grub.cfg hinzu unter

    ### BEGIN /etc/grub.d/30_os-prober ###

    xyz

    ### END /etc/grub.d/30_os-prober ###

    xyz = Ausgaben von 30_os.prober

    manchmal habe Ich gelesen, das man 30_os-prober in 09_os-prober umbenennen soll ???

    Nach dem Ich dieses gemacht habe, konnte Ich zwar in Windows booten, aber egal was Ich versucht habe, SuseLinux war immer der Standard, d.h. wenn Ich Windows nicht ausgewählt habe, lud er immer Suse (für mich besser als Windoo...). Nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Möglichkeiten (keine hat Funktioniert) habe Ich vom Kommando "grub2-set-default" gelesen, als Parameter übergibt man die Stelle im Bootmenu welche Standartmäßig aufrufen will. D.h. 0=erster/oberster 1=zweitzer 2=dritter Menupunkt.
    Insgesammt bedeutet "grub2-set-default 2" bootet das dritte im Bootmenu angegebene System.

    Bei mir Hat das SO funktioniert ;)

    Was den Editor angeht, Ich persönlich benutze zum Editieren von Systemdaten (z.B. den Bootmenues/Partitionstabellen...) Krusader im Supervisor/Root Modus. Denke mit Kate wird das auch als Root User funktionieren. Texte Editieren in der Konsole........

    Nunja, ggf. habe Ich manches Falsch gemacht, aber so hat das Funktioniert UND Grub2 ??? was sind die Vorteile??? mit Grub habe Ich alles Sofort ohne Nachdenken realisieren können.

    Für den Inhalt des Beitrages 57718 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: DariusBrewka

  • Vielen Dank an alle Beteiligten für Tipps, Geduld und Engagement ;)

    Und besonders an Dich, tomfa-ng, für die Lösung :)



    Hier nochmal die Lösung, für alle mit dem gleichen oder einem ähnlichen Problem:

    tomfa-ng schrieb:

    Windows an erste Stelle setzen:

    Quellcode

    1. mv /etc/grub.d/30_os-prober /etc/grub.d/09_os-prober


    Windows als Standard setzen:
    Ersetze in der /etc/default/grub

    Quellcode

    1. GRUB_DEFAULT=saved

    durch

    Quellcode

    1. GRUB_DEFAULT='Windows Boot Manager (auf /dev/sda2)'

    und führe danach ein

    Quellcode

    1. grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg


    Alle Schritte sind als Root auszuführen (eigentlich klar).

    Für den Inhalt des Beitrages 57738 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: gauss