openSuSE 12.3 cups remote printing funktioniert nicht - kein Zugriff auf Drucker von außen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema openSuSE 12.3 cups remote printing funktioniert nicht - kein Zugriff auf Drucker von außen gibt es 2 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • openSuSE 12.3 cups remote printing funktioniert nicht - kein Zugriff auf Drucker von außen

    Hallo Leute,

    ich drucke von meinem Linux-Netbook (Acer Aspire One 110L mit Linpus Linux) üblicherweise remote über den CUPS-Server auf meinem Arbeitsplatzrechner. Das hat bisher (openSuSE 11.3 und 11.4) immer funktioniert. Dazu habe ich:
    - in /etc/sysconfig/SuSEfirewall2 FW_TRUSTED_NETS auf 192.168.1.0/24 gesetzt.
    - in /etc/cups/cupsd.conf die folgenden Änderungen vorgenommen:
    -- Eintrag "Listen localhost:631" durch "Port 631" ersetzt
    -- "BrowseRemoteProtocols CUPS" und "BrowseAddress @LOCAL" hinzugefügt.
    -- Im Bereich <Location /> "Allow @LOCAL" hinzugefügt.

    Obige Einstellung hat unter openSuSE 11.4 einwandfrei funktioniert. Nun habe ich meinen Rechner mit openSuSE 12.3 neu aufgesetzt und die gleichen Schritte durchgeführt. Seitdem sehe die Drucker auf dem Netbook nicht mehr. Ich habe sogar die exakten Konfigurationsdateien für Firewall und CUPS von der 11.4 Distribution verwendet, aber es geht trotzdem nicht. Die genauen Symptome sind folgende:

    - Ich kann lokal auf dem Arbeitsplatzrechner drucken. Es funktioniert alles.
    - Schaue ich mit auf dem Netbook "http://<Arbeitsplatzrechner>:631" an, so taucht das CUPS-Webinterface auf. Wähle ich den Tab "Drucker", so kann ich die lokalen Drucker des Arbeitsplatzrechners sehen.
    - Schaue ich mit auf dem Netbook via "http://localhost:631" den dort lokalen CUPS an, so tauchen dort unter "Drucker" nur die lokal eingerichteten Drucker, nicht jedoch diejenigen des Arbeitsplatzrechners auf. Versuche ich, aus einer Anwendung etwas auszudrucken, stehen ebenfalls nur die lokal installierten Drucker zur Verfügung.

    An den Firewall-Einstellungen liegt es nicht, denn die Firewall habe ich testweise mal komplett abgeschaltet, und es hat sich nichts geändert.

    Was mache ich falsch? An dem Netbook wurde nichts geändert. Die cupsd.conf auf dem Arbeitsplatzrechner ist zu 100% identisch zu denjenigen der 11.4-Installation. Wurde da was geändert? Sind noch weitere Einstellungen notwendig? Ich bin hier mit meinem Kenntnnissen am Ende.

    Grüße
    FD1007

    Für den Inhalt des Beitrages 58943 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: FD1007

  • Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 58948 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hallo Sauerland,

    der Beitrag in forum.opensuse stammt von mir, dass ist richtig. Da mir dort aber seit 9 Tagen niemand auf meine Frage geantwortet hat, gehe ich davon aus, dass mir in dem Forum niemand helfen kann. Daraufhin habe ich es hier gepostet. Das hätte ich übrigens schon am 29.08. gemacht, statt des Posts in forums.opensuse.org, aber da war opensuse-forum.de irgendwie nicht zu erreichen. Hätte opensuse-forum sonst direkt bevorzugt - hatte schon mal kompetente Hilfe bei einem Problem mit openSuSE 11.4 bekommen.

    YaSt bzw. CUPS sind beim Einrichten des remote-Zugriffs auf die Drucker übrigens m.E. nicht so ganz hilfreich. Schon bei openSuSE 11.3 und 11.4 hat es damit nicht geklappt, sondern ich musste die cupsd.conf manuell editeren.

    Auch diesmal auf kompetente Hilfe hoffend
    FD1007

    Für den Inhalt des Beitrages 58949 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: FD1007