Welchen Laptop / Notebook anschaffen auf dem Opensuse >11.n läuft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Welchen Laptop / Notebook anschaffen auf dem Opensuse >11.n läuft gibt es 4 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Welchen Laptop / Notebook anschaffen auf dem Opensuse >11.n läuft

    Hallo,
    ich benötige einmal bei meiner Kaufabsicht eines Laptops Hilfestellung.
    Meine Mindestanforderung an das Laptop / Notebook:

    Min.: 2Gb Speicher,
    Min.: 1,8 GHz Prozessor
    Min.: 250 GB Festplatte
    Min.: 15,6 Monitor.

    Geplanter Einsatz: Officeanwendungen, Internet, Audio.- Videostream,
    Mail, Intranet mit Apache Webserver und MySQL - Datenbakanwendungen,
    Oracle VM VirtualBox für Minimalinstallation von WinXp SP3.

    Keine Games, keine aufwendige Grafigprogramme.

    Ich gehe davon aus, das ich ein älteres, gebrauchtes Model, ohne
    vorinstalliertes Windows anschaffe. Mit älter meine ich ca. 4 bis 6
    Jahre alt. Ich vermute, das die Modelle von HP, IBM Sony, Lenovo,
    Thinkpad die richtigen sind.

    Oder :?:
    Für Tips und Informationen schon vorab:

    vielen Dank!
    vielen Dank,
    und ich hasse Streß,
    Horst

    Für den Inhalt des Beitrages 62014 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: horstschulz

  • Nur mal so überflogen:
    Die Hardwareanforderungen würde ich etwas höher ansetzen, vor allem was Speicher angeht.
    Grafikkarte sollte auch mindestens ein Nvidia-Grafikkarte sein, zur Zeit nicht unter einer Geforce 8000der Serie wegen der Treiberunterstützung, oder AMD/ATI ab 5000er Serie.

    Beispiel: Mein Laptop mit 2 Core-CPU, 4GB 320GB HDD, ATI 4000 hat damals ( 2008 ) ca 650 € gekostet.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 62016 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 62019 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • horstschulz schrieb:

    Oracle VM VirtualBox für Minimalinstallation von WinXp SP3.

    Dieser Speicherausbau mit 2GB,ist für den Betrieb einer VM zu wenig.
    Für eine VM gilt der Grundsatz, "RAM ist Alles". Je mehr desto besser.
    Es würde wohl gehen, aber man kann mit der virtuellen Maschine nicht wirklich richtig arbeiten, da der Host permanent auslagern wird.
    In Deinem Fall sollten es mindestens 4 GB sein, mit 8GB ist man dann auch noch "zukunftssicher"
    Der Prozessor ist mit 1,8 GHz auch etwas schmalbrüstig, da sollten es wohl doch ein paar "Schwingungen" mehr sein.
    Das ist aber im Gegensatz zum Speicher kein Muss.

    Für den Inhalt des Beitrages 62130 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: repi

  • hallo,
    mittlerweile hat sich das Thema erledigt,
    ich habe ein Klapprechner erstanden mit den Leistungsmerkmalen wie von repi empfohlen, sogar noch etwas mehr.
    Samsung E257. Er wurde in der Vergangenheit (ab 2010) auch von Händlern mit verschiedenen Linuxderivaten angeboten, und das zur Zufriedenheit der Kunden.
    Ich hoffe, ich gehöre demnächst auch dazu.
    vielen Dank,
    und ich hasse Streß,
    Horst

    Für den Inhalt des Beitrages 62187 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: horstschulz