Speichermedium per Namen öffnen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Speichermedium per Namen öffnen gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Speichermedium per Namen öffnen

    Dieser Beitrag ist von DariusBrewka an einen vorhandenen Beitrag angehängt worden, obwohl er damit nichts zu tun hatte.
    Beim Verschieben ist er von mir irrtümlich gelöscht worden und jetzt unter meinem Namen neu erstellt worden.


    Bei mir geht es nicht um das Mounten, aber um eine andere Frage. Ich hatte vor Jahren einen Amiga und fand es gut, daß man ein Speichermedium einfach ansprechen konnte, indem man den Namen dieses angab, d.h. z.B "misc:test.txt", hier wurde man, gebeten das Speichermedium "misc" einzulegen (Falls nicht vorhanden) um davon "test.txt" zu lesen/schreiben. Kann man das mit Linux auch?


    Dumme Frage;-)
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sauerland ()

    Für den Inhalt des Beitrages 65125 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Dumme Frage;-)

    Nein , nur falsches Thema.
    Bitte nicht an irgendwelche Themen anhängen, im Zweifel lieber ein neues Thema eröffnen und auf das andere Thema verlinken.

    Ich eröffne ein neues Thema.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 65126 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hi Sauerland, ich habe bisher noch nichts dazu gefunden. Kannst du verraten wofür du das brauchst? Vielleicht kann man dein Problem auch anders lösen?

    Für den Inhalt des Beitrages 65139 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Susen

  • Ja, das kann man.

    Auf viele Arten.

    Ein klein wenig mehr Infos wären da dann doch nötig.

    Welche Namen hätten's denn gerne?
    Wurden die Partitionen gelabelt?
    Von welchen Medien reden wir überhaupt?

    Für den Inhalt des Beitrages 65141 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: root-tut-nicht-gut

  • root-tut-nicht-gut schrieb:

    Ein klein wenig mehr Infos wären da dann doch nötig.

    Welche Namen hätten's denn gerne?

    Namen sind wohl egal, sagen wir z.B. Ich möchte irgendwelche Bilder, Musik, Sourcecodes etc. ablegen, dann wäre es besser z.B, für Bilder einfach "images:" für Musik "musik:" ... zu verwenden, anstatt eine Partition zu Mounten, und dafür zuerst die Partition herausfinden.

    Von früher (Amiga) weiß Ich daß Ich z.B. einfach "Music:lied1.mp3" schreiben konnte und wurde nach einem Medium "Music" gefragt, wovon das Lied1 geladen werden konnte.

    root-tut-nicht-gut schrieb:

    Wurden die Partitionen gelabelt?
    Ja!

    root-tut-nicht-gut schrieb:

    Von welchen Medien reden wir überhaupt?
    siehe oben,

    Für den Inhalt des Beitrages 65146 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: DariusBrewka