Beiträge von sterun

    Oftmals ist es so, dass die Boot-Reihenfolge (bei neuen Systemen) erst geändert werden kann, wenn du:
    1) SecureBoot ausschaltest
    2) UEFI ausschaltest bzw. CSM aktivierst
    3) Boot-Reihenfolge anpasst
    4) UEFI wieder aktivierst
    5) SecureBoot wieder aktivierst


    Und nicht vergessen, bei einem DualBoot immer den "Schnellstart" unter Windows 10 deaktivieren (Energie Optionen)

    Zu Apper...
    Einige Änderungen bei openSUSE hat die Migration auf Plasma 5 jedoch auch gebracht. OpenSUSE verzichtet nun auf Apper. Stattdessen wurde ein PackageKit-basierter Update-Manager implementiert, der sehr reduziert in der Taskleiste auf Updates hinweist und diese installiert. Dies funktioniert im Test reibungslos. Das eigentliche Paketmanagement wurde somit wieder zentral in YaST gebündelt und somit einige Redundanzen entfernt.

    Wie schon erwähnt, ist openSUSE Leap 42.2 KEINE Option.
    Wenn deine Software wirklich nicht unter Leap 42.3 läuft, fallen mir zwei Möglichkeiten ein:


    1. Virtuelle Maschine mit Leap 42.2 - Anleitungen, hier im Forum
    2. Unter Windows einen UEFI-fähigen Boot-Stick erstellen (openSUSE 42.2 / Live-System) mit Rufus oder yumi


    Gruß,
    sterun

    Hallo Agnes,


    habe ebenfalls heute das Update erhalten - verbaut ist jedoch eine Intel CPU.
    Was mich mal interessieren würde:
    Ich habe vor einiger Zeit "ucode-amd" deinstalliert (da Intel im Einsatz).
    Demnach erhalte ich auch keine AMD-Updates (so, der Plan).


    Du hast doch bestimmt noch die letzte Version von "ucode-intel" installiert gehabt, oder?
    zypper se -si ucode-intel


    Wenn ja - warum bei einer AMD CPU?
    Falls nicht - warum hast du dann dieses Update erhalten?


    LG sterun