[Gelöst]Hp Laser Jet über USB-Port einbinden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema [Gelöst]Hp Laser Jet über USB-Port einbinden gibt es 25 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • root-tut-nicht-gut schrieb:

    Kann es sein, dass du uns einfach Unsinn erzählt hast?

    root-tut-nicht-gut schrieb:

    Es hätte in diesem Falle genügt nur eine Schlitzblende mit Buchse (und Kabel) zu kaufen, und den Port im BIOS zu aktiveren. Is billiger und zuverlässiger, als ein Busgehoppel via USB und extra Hardware zu zahlen und in Kauf zu nehmen..
    Nicht so stürmisch,

    "Schlitzblende???" Du bist später in den Thread eingestiegen, darum ist Dir offenbar entgangen, dass ich eine Lösung für mein Lenovo Laptop suche, das hat 4 USB Ports aber --- soviel ich weiss keinen Parallelport.- - - Allerdings---- 8o ----

    Quellcode

    1. Bus 003 Device 002: ID 067b:2305 Prolific Technology, Inc. PL2305 Parallel
    2. Port.


    Ich habe das kleine Ding rechts an der Seite meines Laptops bislang für einen seriellen port gehalten.
    seriellen Mausanschluss gehalten!!!!. :S Sollte das ein Parallel-Port sein !!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgtschudi ()

    Für den Inhalt des Beitrages 68049 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Womit mein Post richtig ist.
    Einfach mit "hp-setup" installieren.
    Es ist KEIN USB-Drucker.
    Am USB-port hängt dieses Prolific Teil.
    Das solllte keinen Treiber brauchen.

    Und das ist doch Unsinn.
    Der Drucker ist angeschaltet und am USB-Port angeschlossen.
    Habe das nachgelesen.
    War sehr mißverständlich formuliert, auch wenn der Prolific uns schneller hätte stutzen lassen sollen.
    Falsch bleibt deine Aussage dennoch. Der Drucker ist parallell an einem Prolific angegeschlossen, der via USB mit dem Host verbunden ist. Das wäre die korrekte Formulierung.

    Am Rande: Es gab sogar Mäuse für den Parallell-Port.

    Es mag sein, dass du vor der Druckerinstallation noch ein zwei Pakete installieren musst.
    Das wären die Pakete "libiee1284" und "parallel-printer-support".
    ggf. als root in der Konsole installieren mit:

    Quellcode

    1. zypper in libiee1284 parallel-printer-support
    Danach die Installation mit "hp-setup" wiederholen.
    Und dabei NUR parallel angeben.
    Es ist KEIN USB-Drucker.

    Für den Inhalt des Beitrages 68054 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: root-tut-nicht-gut

  • herzlichen Dank, erst einmal!!!
    Ich muss jetzt einmal eine Pause machen. Ich melde mich wieder! :) Hartmut

    Für den Inhalt des Beitrages 68064 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • root-tut-nicht-gut schrieb:

    zypper in libiee1284 parallel-printer-support
    libiee1284 lies sich leider nicht installieren. Hier die Fehlermeldung:

    Quellcode

    1. 'libiee1284' wurde in den Paketnamen nicht gefunden. Fähigkeiten werden durchsucht.
    2. Keine Anbieter von 'libiee1284' gefunden.



    Danach die Installation mit "hp-setup" wiederholen. Und dabei NUR parallel angeben.

    im Device Manager von HP ist der Button für "LPT" abgeblendet und Ich kann ihn nicht betätigen. Stattdessen ist weiter der USB Port voreingestellt. :huh: (Siehe Bildschirmphoto)

    Kannst Du dir darauf einen Reim machen?
    Und Yast erkennt keinen Drucker. :(

    für heute: Gute Nacht :)

    Für den Inhalt des Beitrages 68112 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • smoert schrieb:

    da fehlt ein e bei libieee1284

    Quellcode

    1. zypper in libieee1284 parallel-printer-support
    Danke für den Hinweis!

    Quellcode

    1. zypper in libieee1284 parallel-printer-support
    ergibt:

    Quellcode

    1. 'libieee1284' ist bereits installiert.
    2. Kein Aktualisierungskandidat für 'libieee1284-0.2.11-52.1.3.x86_64'. Die neueste Version ist bereits installiert.
    3. 'parallel-printer-support' ist bereits insHP Linux Imaging and Printing System (ver. 3.14.4)
    4. Printer/Fax Setup Utility ver. 9.0
    5. Kein Aktualisierungskandidat für 'parallel-printer-support-1.00-10.1.2.noarch'. Die neueste Version ist bereits installiert.
    6. Paketabhängigkeiten auflösen ...
    7. Keine auszuführenden Aktionen.


    Quellcode

    1. hp-setup


    ergibt

    Quellcode

    1. Copyright (c) 2001-13 Hewlett-Packard Development Company, LP
    2. This software comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY.
    3. This is free software, and you are welcome to distribute it
    4. under certain conditions. See COPYING file for more details.
    5. Done.


    ....Es bleibt aber leider bei dem abgeschatteten Button im Devicemanager für HP ?(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgtschudi ()

    Für den Inhalt des Beitrages 68123 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Versuche die Einrichtung einmal stat mit Yast oder hp-setup mit cups im Browser:

    Quellcode

    1. http://localhost:631/

    Falls irgendwann ein Benutzername und Passwort angefragt wird ist es root mit zugehörigem Passwort.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 68129 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Sauerland schrieb:

    Versuche die Einrichtung einmal stat mit Yast oder hp-setup mit cups im Browser:

    Quellcode

    1. http://localhost:631/

    Falls irgendwann ein Benutzername und Passwort angefragt wird ist es root mit zugehörigem Passwort.

    Ein erster oberflächlicher Versuch führte nicht weit. Für einen gründlicheren Versuch fehlt mir momentan leider die Zeit. Ich habe jetzt am Wochenende noch andere Baustellen, die meine Aufmerksamkeit brauchen..

    Danke für Deine Hilfe: Ich melde mich Sonntagabend oder Montag früh wieder hier und wünsche schon einmal ein schönes Wochenende,

    Hartmut

    Für den Inhalt des Beitrages 68145 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • da wird man wohl eher bei dem USB->Parallel Teil graben müssen.

    Poste ein

    Quellcode

    1. ls -al /dev
    Der komische Stecker muss dazu eingestöpselt sein.
    Und bitte, die nicht relevanten Dinger (alles, was z.B. irgendwie "tty" enthält weglassen)

    laut Hersteller müsste das Ding ohne weiteres Zutun laufen.
    Es muss also eine Gerätedatei geben.
    Die suchen wir.

    Für den Inhalt des Beitrages 68148 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: root-tut-nicht-gut