OpenSuse Leap statt Windows 10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema OpenSuse Leap statt Windows 10 gibt es 3 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • OpenSuse Leap statt Windows 10

    Mein neues Notebook ist ein Acer TravelMate X-M, das ich als Vorführgerät günstig erworben habe. Es war mit Windows 10 ausgerüstet. Weiteres zur Ausstattung: Hardware: Intel Core i3, 3,7 GiB Arbeitsspeicher, 128 GB SSD; Software: OpenSuse Leap 15; KDE-Plasma 5.12.6.
    Ich habe mich schon vor vielen Jahren von Windows getrennt und arbeite seit langer Zeit mit OpenSuse. Auf den Vorgänger-Computern (anfangs relativ große Untertisch-Desktop-Modelle, später Notebooks) war es nie ein wirkliches Problem, Linux zusätzlich zu installieren bzw. Windows vollständig durch OpenSuse zu ersetzen. Nun aber treten Probleme auf. Zuerst ließ sich der Computer gar nicht mehr starten, jetzt startet er immerhin schon und wenn er läuft, bin ich mit meinem OpenSuse Leap 15 sehr zufrieden.
    Aber: Das Booten gelingt nur, wenn vorher ein totaler Reset (Akku vom Computer trennen) stattgefunden hat. Das teilte ich den Helfern von Acer mit. Ich bekam auch eine sehr freundliche Antwort, die u. a. folgendes enthielt:
    „Vermutlich ist das von Ihnen installierte Betriebssystem nicht vollständig kompatibel und die ACPI Funktionen vom OS werden nicht richtig aufgerufen oder übermittelt.
    Leider können wir Ihnen jedoch keinen Support für andere Betriebsysteme geben, da uns die benötigten Informationen nicht vorliegen. ... oder installieren Sie wieder Windows 10, sofern Sie ein von uns getestetes und unterstütztes System bevorzugen.“

    Dem letzten Vorschlag will ich nicht folgen, deshalb meine Frage: Hat jemand eine Idee, wie man einen korrekten Bootvorgang hinbekommen kann?

    Für den Inhalt des Beitrages 127426 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: WernerG

  • Ja, ich denke schon. Etwas unfachmännisch sage ich, dass der grüne Bildschirm ganz am Anfang gezeigt wird, auf dem mitgeteilt wird, dass OpenSuse in .... Minuten gestartet wird.

    Für den Inhalt des Beitrages 127430 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: WernerG