Richtige Partitionierung bei gleichzeitiger Nutzung von Windows+Suse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Richtige Partitionierung bei gleichzeitiger Nutzung von Windows+Suse gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • tenaciousF schrieb:

    Du meinst, ich brauch tehoretisch eigentlich gar keine Home-Partition, wenn ich eine NTFS einrichte?



    Selbstverständlich brauchst Du ein home Verzeichnis; schreibt er doch.
    Eine NTFS Partition wäre hilfreich, wenn Du mit Windows auf Daten zurückgreifen willst die unter Linux angelegt wurden.

    Linux braucht das nicht und kann auf Windows Partitionen lesend und schreiben zugreifen, Windows kann das nicht.

    Für den Inhalt des Beitrages 26138 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: thomas23

  • Hallo ,
    hier noch ein Tipp, wie ich es machen würde.

    WinXP auf 150 GB ( Primäre ) installieren.
    Dann für SuSE :
    40 MB /boot primäre
    256 MB /swap primäre
    Rest als erweitert Partition mit :
    20% /tmp
    20% /
    60% /home

    Damit kann ich auf WinXP zugreifen unter SUSE.
    mfg
    boser

    Für den Inhalt des Beitrages 26140 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: boser

  • Auch keine schlechte Idee. Aber so kompliziert wollt ichs gar nicht machen, zumal ich auf XP eher selten zugreifen will. Vielleicht mal, um mal wieder das ein oder andere Game zu zocken, was unter Wine nicht gescheit laufen will.

    Daher hab ich mir jetzt folgendes überlegt (HD hat 460 GB):

    • 150 GB Partition für WinXP

    OpenSuse (ungefähre Angaben):

    • 15 GB root
    • 4GB swap
    • 200 GB Home
    • 91 GB NTFS

    NTFS brauch ich auch eigentlich nur dann, wenn ich sowohl unter Windows als auch unter Linux die gleiche Datei bearbeiten will - was jedoch höchst unwahrscheinlich ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 26188 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tenaciousF

  • Sieht eigentlich ganz gut aus, wenn Du eine USB-Festplatte hast brauchst Du die ntfs aber auch nicht.

    Sauerland
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 26194 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hallo tenaciousF, und noch ein Tipp wie ich meine Patte aufgeteilt habe:
    [ Erledigt ] Festplattenbelegung
    im Forum und
    [ Gelöst] Freien Speicherplatz verschieben
    und hiezu einen Link zum
    alten Falterhier.
    GParted ist ein hervorragendes Wekzeug um nicht mehr benötigte Partitionen zu löschen
    Solltest es aber als LIve - CD benutzen. Meine Vorgehensweise war: ( XP war schon NTFS formatiert ).
    1.) XP unbedingt defragmentieren
    2.) Mit GParted die unerwünschten Partitionen löschen
    3.) Wie im alten Falter vergrößern beschrieben ist, kannst du auch die XP-Partition verkleinern (GParted)
    4.) Ich habe dann einen Zwischenschritt eingeschoben und XP mit fixmbr wieder startklar gemacht, und gestartet.
    XP meckert gerne, wenn man dessen Partition verändert
    5.) SUSE installieren auf dem neuen freien Speicherplatz. Partitionierungsvorschlag annehmen. Normalerweise
    werden 2 Gib Swap, 20 Gib für "/" (Root), und der Rest für Home vorgesehen.
    6.) Vorschlag annehmen und installieren. ( Ich gehe davon aus, daß du eine LIVE - CD verwndest).
    Damit hatte ich mir die Neuinstall. von XP erspart. Da du XP sowieso nur zum Zocken brauchst, und
    auf keine Dateien systemübergreifend verfügen willst, ist das eine einfache Lösung.Wenn du
    Grub nicht in den MBR installieren willst - jetzt oder auch mal später- solltest du dir vorsorglich
    eine primäre Minipartition ( 512 Mb ) anlegen. Am besten nach XP.
    Dann eine gute Nacht , und gutes Gelingen egal wie du es machst. Viele Grüße anciano

    Für den Inhalt des Beitrages 26203 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: anciano