Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] - aktivieren aber wie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] - aktivieren aber wie gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] - aktivieren aber wie

    Hallo Zusammen,

    ich habe mir ein Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] gekauft. Jetzt weiß ich nicht, ob dieser USB Dongle überhaupt unter opensuse Leap 15.1 läuft!
    Kann das Teil in den Müll werfen oder bringe ich das zum stabilen Laufen; dazu benötige ich aber einige Tipps aus der Community.
    Was sehe ich:
    1. hwinfo --usb

    Quellcode

    1. 07: USB 00.0: 0000 Unclassified device
    2. [Created at usb.122]
    3. Unique ID: gMyQ.5Dt9Y6i5bR4
    4. Parent ID: PYMB.4Nx_qoDfSd7
    5. SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:1d.0/usb4/4-1/4-1.3/4-1.3:1.0
    6. SysFS BusID: 4-1.3:1.0
    7. Hardware Class: unknown
    8. Model: "TP-Link Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U]"
    9. Hotplug: USB
    10. Vendor: usb 0x2357 "TP-Link"
    11. Device: usb 0x0105 "Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U]"
    12. Revision: "1.00"
    13. Serial ID: "1.0"
    14. Speed: 480 Mbps
    15. Module Alias: "usb:v2357p0105d0100dc00dsc00dp00icFFisc02ipFFin00"
    16. Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
    17. Attached to: #17 (Hub)
    Alles anzeigen

    2. lsusb

    Quellcode

    1. Bus 004 Device 007: ID 046a:010e Cherry GmbH
    2. Bus 004 Device 006: ID 1a40:0101 Terminus Technology Inc. Hub
    3. Bus 004 Device 005: ID 04f2:b1f2 Chicony Electronics Co., Ltd
    4. Bus 004 Device 004: ID 2357:0105
    5. Bus 004 Device 003: ID 0bda:0138 Realtek Semiconductor Corp. RTS5138 Card Reader Controller
    6. Bus 004 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
    7. Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    8. Bus 002 Device 003: ID 1058:25a2 Western Digital Technologies, Inc. Elements 25A2
    9. Bus 002 Device 002: ID 174c:1153 ASMedia Technology Inc. ASM2115 SATA 6Gb/s bridge
    10. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    11. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    12. Bus 003 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
    13. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    Alles anzeigen

    Bus 004 Device 004 ist das Dongle.
    Was ich verstanden habe (oder auch nicht) ist: das mt7610u als Kernel Modul benötigt wird. Was sehe ich

    3. find / -name 'mt76*'

    Quellcode

    1. /sys/kernel/debug/tracing/events/mt7601u
    2. /sys/bus/usb/drivers/mt7601u
    3. /sys/module/mac80211/holders/mt7601u
    4. /sys/module/mt7601u
    5. /sys/module/usbcore/holders/mt7601u
    6. /sys/module/cfg80211/holders/mt7601u
    7. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36/drivers/net/wireless/mediatek/mt7601u
    8. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36/include/dt-bindings/pinctrl/mt7623-pinfunc.h
    9. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36/arch/mips/include/asm/mach-ralink/mt7621.h
    10. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36/arch/mips/include/asm/mach-ralink/mt7620
    11. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36/arch/mips/include/asm/mach-ralink/mt7620.h
    12. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36/arch/mips/include/asm/mach-ralink/mt7621
    13. /usr/src/linux-4.12.14-lp151.28.36-obj/x86_64/default/include/config/mt7601u.h
    14. /lib/modules/4.12.14-lp151.28.36-default/kernel/drivers/net/wireless/mediatek/mt7601u
    15. /lib/modules/4.12.14-lp151.28.36-default/kernel/drivers/net/wireless/mediatek/mt7601u/mt7601u.ko
    16. /lib/modules/4.12.14-lp151.28.32-default/kernel/drivers/net/wireless/mediatek/mt7601u
    17. /lib/modules/4.12.14-lp151.28.32-default/kernel/drivers/net/wireless/mediatek/mt7601u/mt7601u.ko
    18. /lib/firmware/mt7662_rom_patch.bin
    19. /lib/firmware/mt7601u.bin
    20. /lib/firmware/mt7650.bin
    21. /lib/firmware/mt7662.bin
    22. /lib/firmware/mediatek/mt7650e.bin
    23. /lib/firmware/mediatek/mt7662u.bin
    24. /lib/firmware/mediatek/mt7615_n9.bin
    25. /lib/firmware/mediatek/mt7662u_rom_patch.bin
    26. /lib/firmware/mediatek/mt7622pr2h.bin
    27. /lib/firmware/mediatek/mt7610e.bin
    28. /lib/firmware/mediatek/mt7615_rom_patch.bin
    29. /lib/firmware/mediatek/mt7615_cr4.bin
    30. /lib/firmware/mediatek/mt7668pr2h.bin
    31. /lib/firmware/mediatek/mt7610u.bin
    Alles anzeigen

    Quellcode

    1. modprobe mt7601u && dmesg | grep mt76
    2. [ 1807.671419] usbcore: registered new interface driver mt7601u

    Quellcode

    1. modprobe -v mt7610u
    2. modprobe: FATAL: Module mt7610u not found in directory /lib/modules/4.12.14-lp151.28.36-default

    Was muss ich tun, damit der USB Dongle funktioniert. Gibt es da eine einfache Lösung??

    Danke für jeden Tipp.

    Für den Inhalt des Beitrages 140701 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: zappa.frank

  • Und anscheinend ist das für Leap 15.1 nicht zurückportiert worden

    Wenn du jetzt keine Kernel-Module a la Nvida oder Broadcom oder ähnlichem installiert hast, würde ich Kernel:stable benutzen:

    Quellcode

    1. Kernelmodulname mt76x0u
    2. filename: /lib/modules/5.5.8-1.gfb4c60d-default/kernel/drivers/net/wireless/mediatek/mt76/mt76x0/mt76x0u.ko.xz
    3. license: GPL
    4. firmware: mediatek/mt7610u.bin
    5. firmware: mediatek/mt7610e.bin
    6. suserelease: openSUSE Tumbleweed
    7. srcversion: EFD8716C6673754971A758C
    8. alias: usb:v0E8Dp7650d*dc*dsc*dp*icFFisc02ipFFin*
    9. alias: usb:v0E8Dp7630d*dc*dsc*dp*icFFisc02ipFFin*
    10. alias: usb:v2357p0105d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*in*
    11. .
    12. .
    13. .
    14. .
    15. .
    Alles anzeigen
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 140707 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • uuufff - wenn das mal gut geht. Ich bin hier nicht der Profi.
    Das u.g. Repository habe ich hinzugenommen und sehe auch die verschieden Kernelmoduls.

    Quellcode

    1. URL: https://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/


    Die Frage ist, was installiere ich nun?


    Quellcode

    1. kernel-default-base - The Standard Kernel - base modules
    2. The standard kernel for both uniprocessor and multiprocessor systems.
    3. Source Timestamp: 2020-03-01 19:28:06 +0000 GIT Revision: 1004bcee393f5a16b609a2710eb87323100d4608 GIT Branch: stable This package contains only the base modules, required in all installs.
    4. This is a subpackage of kernel-default. Development files are in kernel-default-devel, sources in kernel-source, and debug information in kernel-default-debuginfo.
    Wähle ich

    Quellcode

    1. kernel-firmware-mediatek - Kernel firmware files for Mediatek network drivers
    2. This package contains compressed kernel firmware files for Mediatek network drivers.
    kommt die Meldung:
    nothing provides dracut >= 049 needed by kernel-firmware-maediatek-20200207-35.1,noarch
    und dann das conflict management

    so , wie bekomme ich das hin - ich bräuchte da noch Tipps - Danke

    Für den Inhalt des Beitrages 140710 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: zappa.frank

  • Firmware sollte die aus dem OSS_Update Repo reichen.

    Ansonsten:
    Stick ab, Terminal öffnen, als root:

    Quellcode

    1. journalctl -f


    Stick anstecken und alle neu hinzugekommenen Meldungen hier posten.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 140716 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hallo Sauerland,

    das war natürlich erste Sahne. Danke, Danke. Es funktioniert ; alles wird erkannt , das Interface schnurrt - jetzt schaun wir mal.
    Ich habe Stunden im Internet für dieses Problem recherchiert - "2 Millionen" ;) Lösungsvorschläge gelesen. Aber was Du geliefert hast, war easy going.

    Grüße
    zappa.frank

    PS wie setze ich das auf resolved?

    Für den Inhalt des Beitrages 140724 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: zappa.frank

  • Hallo Nachtrag,

    meine eth0 funktionierte nicht mehr - okay. Ich habe es nun so weit, dass ich das Modul r8169 von Hand aktivieren muss.

    Quellcode

    1. Driver Info #0:
    2. Driver Status: r8169 is not active
    3. Driver Activation Cmd: "modprobe r8169"


    und das funktioniert. Nun sehe ich, das r8169 in der Blacklist steht und ich r8168 nehmen soll. Ist das nach dem Kernel-update noch aktuell?

    Quellcode

    1. more 50-blacklist-r8169.conf
    2. # On many Realtek Ethernet controllers the old device driver r8169 does
    3. # not work reliably. To solve this the r8169 kernel module has to be
    4. # blacklisted to enable the system to load the new device driver r8168.
    5. blacklist r8169

    Für den Inhalt des Beitrages 140726 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: zappa.frank

  • Ne, das musst du deinstallieren und sperren

    Quellcode

    1. zypper rm r8168-kmp-default r8168-blacklist-r8169

    Quellcode

    1. zypper al r8168-kmp-default r8168-blacklist-r8169


    Denn diese beiden Pakete sind aus dem Packman Repo und gegen Kernel 4.12 aus dem OSS Repo gebaut.
    Du aber hast z.Z. kernel 5.5.


    Daher auch meine Anmerkung:

    Sauerland schrieb:

    Wenn du jetzt keine Kernel-Module a la Nvida oder Broadcom oder ähnlichem installiert hast, würde ich Kernel:stable benutzen:
    Das bedeutet:
    Alle kmps aus dem OSS oder OSS-Update Repo sind für dich tabu.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 140728 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland