Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] - aktivieren aber wie

Hinweis: In dem Thema Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] - aktivieren aber wie gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo Zusammen,


    ich habe mir ein Archer T1U 802.11a/n/ac Wireless Adapter [MediaTek MT7610U] gekauft. Jetzt weiß ich nicht, ob dieser USB Dongle überhaupt unter opensuse Leap 15.1 läuft!
    Kann das Teil in den Müll werfen oder bringe ich das zum stabilen Laufen; dazu benötige ich aber einige Tipps aus der Community.
    Was sehe ich:
    1. hwinfo --usb


    2. lsusb



    Bus 004 Device 004 ist das Dongle.
    Was ich verstanden habe (oder auch nicht) ist: das mt7610u als Kernel Modul benötigt wird. Was sehe ich


    3. find / -name 'mt76*'


    Code
    modprobe mt7601u && dmesg | grep mt76
    [ 1807.671419] usbcore: registered new interface driver mt7601u
    Code
    modprobe -v mt7610u
    modprobe: FATAL: Module mt7610u not found in directory /lib/modules/4.12.14-lp151.28.36-default


    Was muss ich tun, damit der USB Dongle funktioniert. Gibt es da eine einfache Lösung??


    Danke für jeden Tipp.

  • Zitat

    Und anscheinend ist das für Leap 15.1 nicht zurückportiert worden


    Wenn du jetzt keine Kernel-Module a la Nvida oder Broadcom oder ähnlichem installiert hast, würde ich Kernel:stable benutzen:

  • uuufff - wenn das mal gut geht. Ich bin hier nicht der Profi.
    Das u.g. Repository habe ich hinzugenommen und sehe auch die verschieden Kernelmoduls.


    Code
    URL: https://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/


    Die Frage ist, was installiere ich nun?



    Code
    kernel-default-base - The Standard Kernel - base modules
    The standard kernel for both uniprocessor and multiprocessor systems.
    Source Timestamp: 2020-03-01 19:28:06 +0000 GIT Revision: 1004bcee393f5a16b609a2710eb87323100d4608 GIT Branch: stable This package contains only the base modules, required in all installs.
    This is a subpackage of kernel-default. Development files are in kernel-default-devel, sources in kernel-source, and debug information in kernel-default-debuginfo.

    Wähle ich

    Code
    kernel-firmware-mediatek - Kernel firmware files for Mediatek network drivers
    This package contains compressed kernel firmware files for Mediatek network drivers.

    kommt die Meldung:
    nothing provides dracut >= 049 needed by kernel-firmware-maediatek-20200207-35.1,noarch
    und dann das conflict management


    so , wie bekomme ich das hin - ich bräuchte da noch Tipps - Danke

  • Firmware sollte die aus dem OSS_Update Repo reichen.


    Ansonsten:
    Stick ab, Terminal öffnen, als root:

    Code
    journalctl -f


    Stick anstecken und alle neu hinzugekommenen Meldungen hier posten.

  • Hallo Sauerland,


    das war natürlich erste Sahne. Danke, Danke. Es funktioniert ; alles wird erkannt , das Interface schnurrt - jetzt schaun wir mal.
    Ich habe Stunden im Internet für dieses Problem recherchiert - "2 Millionen" ;) Lösungsvorschläge gelesen. Aber was Du geliefert hast, war easy going.


    Grüße
    zappa.frank


    PS wie setze ich das auf resolved?

  • Hallo Nachtrag,


    meine eth0 funktionierte nicht mehr - okay. Ich habe es nun so weit, dass ich das Modul r8169 von Hand aktivieren muss.

    Code
    Driver Info #0:
    Driver Status: r8169 is not active
    Driver Activation Cmd: "modprobe r8169"


    und das funktioniert. Nun sehe ich, das r8169 in der Blacklist steht und ich r8168 nehmen soll. Ist das nach dem Kernel-update noch aktuell?


    Code
    more 50-blacklist-r8169.conf
    # On many Realtek Ethernet controllers the old device driver r8169 does
    # not work reliably. To solve this the r8169 kernel module has to be
    # blacklisted to enable the system to load the new device driver r8168.
    blacklist r8169
  • Ne, das musst du deinstallieren und sperren

    Code
    zypper rm r8168-kmp-default r8168-blacklist-r8169
    Code
    zypper al r8168-kmp-default r8168-blacklist-r8169


    Denn diese beiden Pakete sind aus dem Packman Repo und gegen Kernel 4.12 aus dem OSS Repo gebaut.
    Du aber hast z.Z. kernel 5.5.



    Daher auch meine Anmerkung:


    Wenn du jetzt keine Kernel-Module a la Nvida oder Broadcom oder ähnlichem installiert hast, würde ich Kernel:stable benutzen:

    Das bedeutet:
    Alle kmps aus dem OSS oder OSS-Update Repo sind für dich tabu.