Internes Mikro geht nicht mehr

Hinweis: In dem Thema Internes Mikro geht nicht mehr gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • ich habe ein Lenovo Ideapad 330s mit Tumbleweed. Mit Zoom läßt sich das Mikro nicht benutzen, komischerweise ging das aber schon mal problemlos. Das Mikro scheint gar nicht mehr erkannt zu werden. In den Einstellungen unter Audio fehlt es. Der Alsamixer sagt, dass er Pulse benutzt, dann zeigt er nur den Master an. Wenn ich auf REaltek umstelle, zeigt er alle Regler an, ändert aber nichts, wenn ich sie aufdrehe. dmesg | grep audio [ 6.710470] snd_hda_intel 0000:00:1f.3: bound 0000:00:02.0 (ops i915_audio_component_bind_ops [i915]) [ 6.899711] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: autoconfig for ALC236: line_outs=1 (0x14/0x0/0x0/0x0/0x0) type:speaker [ 6.899715] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: speaker_outs=0 (0x0/0x0/0x0/0x0/0x0) [ 6.899717] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: hp_outs=1 (0x21/0x0/0x0/0x0/0x0) [ 6.899719] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: mono: mono_out=0x0 [ 6.899720] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: inputs: [ 6.899722] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: Mic=0x19 [ 6.899724] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: Internal Mic=0x12 Kann mir jemand netterweise weiterhelfen? Danke!

    Für den Inhalt des Beitrages 283736 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien

  • 1. Benutze bitte die Return Taste um Abschnitte im Text zu generieren, macht das lesen einfacher.

    2. Benutze bitte für Konsolenausgaben Code-Tags, siehe die Links in meiner Signatur, macht auch das lesen einfacher.

  • Danke ja, habe das Icon nicht gefunden.

    Zu meinem Erstaunen sehe ich jetzt, dass der Sound insgesamt nicht mehr geht. Vor 2 Tagen bei der Zoomkonferenz ging er aber noch, da konnte ich die anderen hören, nur die mich nicht.

    Als Hinweis vielleicht noch, dass der REchner wegen eines Hardwaredefekts eingeschickt war, als er zurückkam, waren 2800 updates aufgelaufen.

    Yast verrät mir:

    Zitat

    Sunrise point LP HDAudio nicht konfiguriert. Und dann weiter:
    Kernelmodul snd-soc-skl konnte nicht geladen werden. Vielleicht falsche Modulparameter, oder ungültige irq.



    Was ist hier los? Vielen Dank!

    Für den Inhalt des Beitrages 283779 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien

  • Hallo, Sauerland,

    also okay, es ist ein Bug. Aber ich verstehe es noch nicht. Er steht doch auf "fixed". Nächstes update abwarten?

    Danke!

    Für den Inhalt des Beitrages 283782 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien

  • Hi,

    wir sind wieder am Anfang. Sound geht wieder aber Micro ist weiter tot.


    Hier nochmal einige Angaben:

    Code
    dmesg | grep audio
    [ 6.840487] snd_hda_intel 0000:00:1f.3: bound 0000:00:02.0 (ops i915_audio_component_bind_ops [i915])
    [ 7.051932] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: autoconfig for ALC236: line_outs=1 (0x14/0x0/0x0/0x0/0x0) type:speaker
    [ 7.051935] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: speaker_outs=0 (0x0/0x0/0x0/0x0/0x0)
    [ 7.051937] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: hp_outs=1 (0x21/0x0/0x0/0x0/0x0)
    [ 7.051938] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: mono: mono_out=0x0
    [ 7.051940] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: inputs:
    [ 7.051942] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: Mic=0x19
    [ 7.051944] snd_hda_codec_realtek hdaudioC0D0: Internal Mic=0x12

    Yast Audio sagt dass die soundkarte nicht configuriert wäre, gibt sie an als Subrise Point lp Hd audio.


    Das deckt sich mit:

    Code
    sudo lspci | grep -i audio
    00:1f.3 Audio device: Intel Corporation Sunrise Point-LP HD Audio (rev 21)

    Wenn ich in Yast die Soundkarte bearbeiten möchte, kommt wieder die Fehlermeldung, dass das Modul snd-soc-skl nicht geladen werden konnte. Dasgleiche passiert, wenn ich es mit modprobe versuche zu laden.

    no such file.


    Danke für eure Hilfe!

    Für den Inhalt des Beitrages 284176 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien

  • Zitat

    Wenn ich in Yast die Soundkarte bearbeiten möchte, kommt wieder die Fehlermeldung, dass das Modul snd-soc-skl nicht geladen werden konnte. Dasgleiche passiert, wenn ich es mit modprobe versuche zu laden.

    no such file.

    Evtl. mit den falschen Angaben?


    Lass mal alsa-info.sh als root durchlaufen und poste die Datei dann mal hier als Anhang.

    Evtl. musst du alsa-utils noch installieren.