Die Befehlseingabe

Hinweis: In dem Thema Die Befehlseingabe gibt es 6 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Einigen Usern ist eventuell schon aufgefallen, dass bei Hilfe-Posts von Helfenden oft nach der Ausgabe von einem Befehl die Rede ist.


    Dieser Beitrag dient zur Klärung:


    - Wie starte ich solch ein Terminal
    - Wie werde ich Administrator (bzw. ROOT)
    - Wie tippe ich solche Befehle ein


    Des weiteren wird hier geklärt, wie man der Übersichtlichkeit wegen, die Option "Code einfügen"
    verwenden könnt.


    Nachtrag:
    Es könnte passieren, dass man mit einem


    Code
    Strg + Alt + F1 - F6


    versehentlich in eine "richtiges" Terminal wechselt, und die Grafische Oberfläche komplett weg zu sein scheint.


    Das drücken von


    Code
    Strg + Alt + F7


    wechselt wieder zur Grafischen Oberfläche.

    ___________________________________________________________________________________
    Zypper Befehlsreferenz

    4 Mal editiert, zuletzt von LusH ()

    Für den Inhalt des Beitrages 36565 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: lush

  • Man hat mehrere Möglichkeiten eine Konsole in KDE zu starten:


    1.) Man kann im K-Menü die Konsole suchen:

    Code
    K-Menü - Anwendungen - System - Terminal - Terminal


    2.) Man kann

    Code
    Alt + F2


    drücken und


    Code
    konsole


    oder


    Code
    terminal


    eintragen.


    _________________________________________________________________________________________

    Terminal aus Dolphin(Datei-Manager) starten


    Alternativ kann man auch mit

    Code
    Dolphin - Rechtsklick - Aktionen - Terminal hier öffnen


    ein Terminal öffnen.


    Diese Variante hat den Vorteil, dass das Terminal in dem Verzeichnis ist,
    in dem auch Dolphin geöffnet ist.


    So kann man beispielsweise effizienter ein Script aus einem Unterverzeichnis ausführen, da man nicht erst mit dem Terminal in das entsprechende Verzeichnis wechseln muss.


    Das drücken der Taste

    Code
    F4


    in Dolphin hat in etwa den selben Effekt, nur dass das Terminal direkt in Dolphin integriert wird.


    _________________________________________________________________________________________

    Midnight Commander


    Desweiteren will ich auf den Datei-Manager für das Terminal

    Code
    Midnight Commander


    hinweisen.


    Da Midnight Commander standardmäßig leider nicht in openSUSE integriert ist, muss dieser manuell entweder via zypper, oder mithilfe von yaST, oder von dieser Website nachinstalliert werden.


    Wenn Midnight Commander (kurz "mc") installiert ist, muss man in einem Terminal einfach nur

    Code
    mc

    eintippen und bestätigen, um diesen zu verwenden.

    ___________________________________________________________________________________
    Zypper Befehlsreferenz

    7 Mal editiert, zuletzt von LusH ()

    Für den Inhalt des Beitrages 36566 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: lush

  • Auch hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten:


    1.) Anwendungsmenü
    Da das aktuelle openSUSE 12.1 standardmäßig Gnome-Shell als Gnome-Arbeitsumgebung verwendet,
    gehe ich in diesem Beitrag von einem Gnome 3.2 oder höher aus.


    Mithilfe der Windows-Taste gelangt man in das Anwendungen-Menü von Gnome.
    Hier sucht man einfach nach Terminal und startet "Terminal".



    2.)
    Auch in Gnome kann man ein Terminal mithilfe von

    Code
    Alt + F2


    starten,


    muss allerdings dann


    Code
    gnome-terminal


    eintippen.

    ___________________________________________________________________________________
    Zypper Befehlsreferenz

    2 Mal editiert, zuletzt von LusH ()

    Für den Inhalt des Beitrages 36567 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: lush

  • Nun kommt es doch recht oft vor, dass man arbeiten erledigen muss, die ein "normaler" Users nicht machen darf.


    Für solch einen Fall, kann man (zum. in KDE) via


    Code
    K-Menü - Anwendungen - System - Terminal - Terminal - Super User Mode


    ein solches Terminal starten, wenn man


    Code
    Alt + F2


    drückt und

    Code
    terminal


    einträgt, kann man mithilfe von dem Tabulator zwischen den verschiedenen Optionen umschalten.
    Der zweite Eintrag "Terminal - Super User Mode" ist hier der gewünschte.


    Falls man nun bereits in einem Terminal als User angemeldet ist,
    kann man allerdings auch einfach den Benutzer zu Root wechseln.


    Ich verweise auf den Beitrag zu su.


    Falls ihr nur ein Programm ausführen wollt, reicht dazu auch der Befehl sudo.


    Mit dem Befehl


    Code
    exit


    schließt man solch ein Terminal wieder, oder wird wieder zu einem "Normal"-User.


    Nachtrag:


    Alternativ kann man in KDE auch via:


    Code
    Alt + F2 > kdesu konsole > Enter


    Eine Administrator-Shell starten.


    In Gnome ist das mit:

    Code
    Alt + F2 > gksudo terminal > Enter


    lösbar.

    ___________________________________________________________________________________
    Zypper Befehlsreferenz

    6 Mal editiert, zuletzt von LusH ()

    Für den Inhalt des Beitrages 36568 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: lush

  • Wenn euer Terminal in etwa so:

    Code
    Benutzername@linux:~>


    aussieht, bedeutet das, dass es "bereit" ist Befehle entgegen zu nehmen.


    Nun kann man einfach den gewünschten Befehl eingeben und Enter drücken.

    ___________________________________________________________________________________
    Zypper Befehlsreferenz

    Für den Inhalt des Beitrages 36570 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: lush

  • Der Übersichtlichkeit halber, verwenden die meisten User beim posten von Code,
    die sog. Code-Tags.


    Da sie für neue User jedoch nicht so leicht auffindbar sind, hier noch einmal ein kleiner Beitrag mit Bild,
    der euch zeigt wie ihr sie verwendet.


    Wenn ihr auf das Code-Tags Symbol klickt, erscheint neuer Text in eurem Beitrag.


    Code
    Zwischen diesem neuen Text könnt ihr den Code schreiben, dass er so wie dieser Text angezegt wird.


    Nachtrag:


    Die Code-Tags kann man allerdings nur nutzen, wenn man auf "Antwort" klickt.


    Bei einem Klick auf "Schnellantwort" werden alle Bedienelemente ausgeblendet.
    So auch das für den Code-Tag

  • Nun möchte ich noch auf zwei weitere Themen verweisen,
    die anderen User viel Arbeit sparen können.


    Einmal auf Die Bash - Für Normalsterbliche.
    In diesem Beitrag werden Grundlegende Befehle erklärt.


    Und des weiteren auf Zypper - Befehlsreferenz,
    Zypper ist der "Software Manager für das Terminal" unter openSUSE.


    Und es wird auch des öfteren nach Ausgaben von dem und dem Zypper Befehl gefragt.
    Falls ihr euch nun fragt, was der Befehl denn überhaupt macht, schaut einfach nach ;)

    ___________________________________________________________________________________
    Zypper Befehlsreferenz

    Für den Inhalt des Beitrages 36572 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: lush