Beiträge von ThomasS

    Hi McFlyers

    ThomasS:


    Es gibt schon einen abgesicherten Modus, der ist aber im Bootloader wo diverse Kerneloptionen angehangen werden, wie z.B. nomodeset etc.

    Das weiss ich, sollte nur eine Analogie sein. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ich denke der TE ist ein Linux-Anfänger und wäre mit den Infos von dir doch stark herausgefordert. Wäre auch nicht ganz seine Frage gewesen.
    Die würde sicherlich aber später von ihm kommen ;)


    Gruss
    Thomas

    Hi,


    Wenn du die Diensteverwaltung geöffnet hast, siehst du unten rechts einen Button "Show Details"


    Ich habe mal "cron" ausgewählt und dann diesen Button gedrückt"


    Code
    cron.service - Command Scheduler
    Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/cron.service; enabled)
    Active: active (running) since Fri 2015-09-18 19:47:18 CEST; 1h 14min ago
    Main PID: 1494 (cron)
    CGroup: /system.slice/cron.service
    `-1494 /usr/sbin/cron -n


    Dort siehst du das Verzeichnis, in dem die Skripte bzw. Services liegen.
    Nur, was dort genau passiert, beim Abarbeiten der ganzen Prozesse kann ich nicht sagen.
    Und wenn dann noch ein Fehler in deinem Skript sein sollte ........


    Gruss
    Thomas

    Hi,

    Tja, gut, weiß ich selber - hilft jetzt in der Sache nicht so richtig weiter!

    leider hast du selber auch nicht so richtig weitergeholfen.


    Sauerland bat dich doch um die Ausgabe von:

    Code
    zypper lr -d


    Ich bin mir sicher, dass er weiss, dass die Repos damit aufgelistet werden.
    Deswegen wollte er sie wohl auch sehen!
    Um in der Sache weiterzuhelfen!


    Gruss Thomas

    Einstellen kann man da nichts.
    Ice WM und TWM (bei mir vorhanden, bei dir wohl auch) sind sehr schlanke GUI´s (Grafische Oberfläche)
    KDE-Plasma-Arbeitsbereich benutzt du.
    Den abgesicherten Modus kennst du wahrscheinlich von Windows noch.
    Standard (vorherige) startet die vorherige Sitzung, sprich GUI.
    Benutzerdefiniert ... habe ich noch nicht ausprobiert.
    Kannst du aber gerne machen - und berichten!


    Gruss
    Thomas

    Der ist ja super, ich sitze hier beim Bier an der Hotelbar und habe laut los geschrien!!!
    Ich werde in Zukunft die Anweisungen genauer analysieren.
    Gibt es für solche Fälle schon fertige Compiler oder Interpreter?


    Gruß
    Thomas


    Edit:
    Ich meine natürlich die Anweisungen meiner Frau...... :D

    Hi,


    es ist wohl zu wenig RAM.
    Bei mir läuft 13.2 mit KDE 4.14 bei 4Gb RAM problemlos.
    Jetzt, im Moment habe ich nur Firefox gestartet und eine Konsole in der top läuft.
    1,53Gb RAM sind in Verwendung.
    Also, ein paar € in die Hand nehmen, oder eine schlanke GUI nehmen. Es gibt noch Alternativen zu LXDE.


    Gruß Thomas


    Edit:


    Einen 2. Benutzer und Firefox gestartet: 2,33Mb RAM
    Einen 3. Benutzer und Firefox gestartet: 3,28Mb RAM
    Swap: 0


    Und läuft noch zügig.....

    Hi Apfelkuchen,


    das von dir erwähnte Programm kenne ich nicht. Soll aber lt. deiner Quelle zuverlässiger und schneller sein.

    Zitat
    • Läuft zuverlässiger und schnell als ein X-Server über SSH.
    • Viel zuverlässiger als RDP Verbindungen.

    X-Server über SSH ist langsam. Zuverlässiger im Sinne von Abstürzen usw. - mag sein. Aber VNC ist üblicherweise nicht verschlüsselt. Z.B. mit SSH. Eine VNC-Verbindung lässt sich allerdings mit SSH tunneln.
    Was dann zuverlässiger im Sinne von sicher ist.
    Im Heimnetz wohl eher nicht besonders wichtig.
    Viel zuverlässiger als RDP? Kann sehr gut sein - RDP ist von MS.
    Siehe hier.


    Ich experimentierte mal vor Jahren mit den standardmässig installierten Programmen (nur in meinem privaten Netzwerk) herum.
    Zu finden unter:
    Start -> System -> Verbindung zu Fremdrechner
    Programm Kfrb auf dem entfernten Rechner starten.
    Programm KRDC starten um auf den entfernten Rechner zuzugreifen.


    Vorgehensweise und Optionen ergeben sich aus den Dialogen der Progs.
    Wenn ich mich nach den Jahren nicht ganz vertue, konnte ich mich remote und lokal gleichzeitig auf der Maschine einloggen.
    Möglicherweise ist das bei dem von dir gewählten Programm gewollt nicht möglich, warum auch immer.


    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen


    Gruß
    Thomas

    Zitat von »ThomasS«
    Ich mache es als root für alle User.



    Dann werden alle Rechte auf root:root gestellt........

    Das ist klar,
    ich war beim Schreiben gedanklich beim Backup mit einem Programm (hier "back-up-in-time" welches ich nicht benutze)
    Ich benutze andere Programme, bei denen es mit den Benutzer und Zugriffsrechten geht.
    LinuPias Vorgehensweise ist mir auch bekannt.


    Gruss
    Thomas