Beiträge von mse85

    Klar. Limitierte, extrem überteuerte Hardware und ein proprietäres Betriebssystem welches nur das Interesse des Anwenders im Sinn hat. Was soll da schon schiefgehen?

    Im Gegensatz zu Linux, welches mit einer Unzahl an Chips und Hardware im Allgemeinen klar kommen soll/muss, ist das bei Apple mehr als überschaubar. Dass es da zwangsläufig weniger Probleme gibt, sollte auch jedem klar sein, der kein Diplom in Raketenwissenschaften hat.

    Eure Argumente sind alle richtig und ich mag auch den Gedanken von Opensource und werde ein paar Programme vermissen. Apple Hardware ist etwas teurer (und manchmal nicht unbedingt besser), closed source, ... stimmt alles. Es ändert trotzdem nichts daran dass man mit dem Mac ein stabileres System hat.

    Code
    zypper lr -d
    # | Alias | Name | Enabled | GPG Check | Refresh | Priority | Type | URI | Serv->
    --+---------------------------------+-----------------------------+-----------+-----------------+----------------+-----------+--------+-------------------------------------------------------------------------+-------
    1 | ftp.gwdg.de-openSUSE_Tumbleweed | Packman Repository | Ja | (r ) Ja | Ja | 20 | rpm-md | http://ftp.fau.de/packman/suse/openSUSE_Tumbleweed/ |
    2 | kernel | kernel | Ja | (r ) Ja | Ja | 80 | rpm-md | https://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/ |
    3 | openSUSE_Tumbleweed | Mozilla | Ja | (r ) Ja | Ja | 50 | rpm-md | https://download.opensuse.org/repositories/mozilla/openSUSE_Tumbleweed/ |
    4 | repo-non-oss | openSUSE-Tumbleweed-Non-Oss | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/tumbleweed/repo/non-oss/ |
    5 | repo-oss | openSUSE-Tumbleweed-Oss | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/tumbleweed/repo/oss/ |
    6 | repo-update | openSUSE-Tumbleweed-Update | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/update/tumbleweed/

    Und warum geht es bei mir?

    Wow geile Antwort, also ich denke ich beende jetzt mein Linux Experiment und richte mich auf meinem Arbeits Macbook ein. Es ist wie Torvalds gesagt hat: Die Linux Distributoren haben es einfach nicht hinbekommen ein einheitliches Versionverwaltungssystem aufzustellen. Flatpaket, snap, appimage, apt, yum,... und dann benötigt man teilweise noch unterschiedlich pakete für verschiedene Versionen für die Distro. Seit über 15 Jahren geht das jetzt schon so, das ist die Bankrotterklärung für Linux auf dem Desktop! Weil man eben eben irgendwann Software außerhalb des Paketmanagers nutzen möchte.


    Also wenn man nichts außerhalb des Paketmanagers installiert und nur einen Monitor hat dann bitte. Aber zum Arbeiten reicht es nicht. Plasma sieht nett aus und ist super durchdacht, aber es funktioniert leider nur zu 99% und das reicht mir nicht.


    Hier noch mal eine Liste falls es euch interessiert:


    In Plasma auf Herunterfahren klicken und Laptop zuklappen -> Standby Modus

    Bilder mit KDEKonnect mit Dolphin auf Laptop verschoben -> Datenverlust da Bilder grau wurden

    Öffnen von Anzeige in den Systemsettings bei angeschlossenem 2. Monitor -> eine Minute warten bis die Settings erscheinen

    Öffnen von VLC auf dem 2. Monitor -> VLC teilt sich ganz komisch in 3 Hälften und ist nicht mehr bedienbar

    Kontact stürzt öfters mal ab


    Das ist was mir so in letzter Zeit einfällt...


    Ich kann nur jedem raten zu Apple zu wechseln. Tut euch selbst den Gefallen. Ich habe bei MacOS richtig das Gefühl mit einem ausgereiften System zu arbeiten. Ich bin seit über 10 Jahren ein KDE Fan, es hat ein gut durchdachtes Design, leider ist es nicht wirklich stabil. keine Ahnung warum. Wenn es zu wenig Entwickler gibt sollten sich diese zu 100% auf die Stabilität konzentrieren. Als regelmäßiger Spender für KDE erlaube
    ich mir mal diese Aussage.


    In diesem Sinne markiere ich als erledigt und wünsche alles Gute...

    Hallo Alero, ich habe das zuerst in codetags eingefügt aber die Zeilen sind zu lang und mit umbrüchen ist das nicht gut lesbar, deshalb das Bild.


    Schugy Danke für den Tipp das Probiere ich morgen mal aus!

    Hallo sterun,


    sorry mit dist-upgrade meinte ich zypper dup, ich komme von kubuntu ;)


    Heute ist es immer noch so, ich habe allerdings nicht nochmal neugestartet. (Das hatte ich gestern ohne erfolg gemacht)


    Code
    May 04 22:33:56 localhost kernel: DMAR: DRHD: handling fault status reg 2
    May 04 22:33:56 localhost kernel: DMAR: [INTR-REMAP] Request device [f0:1f.0] fault index 0 [fault reason 37] Blocked a compatibility format interrupt request
    May 04 20:34:58 localhost postfix[1759]: fatal: parameter inet_interfaces: no local interface found for ::1
    May 04 20:35:00 localhost systemd[1]: Failed to start Postfix Mail Transport Agent.
    May 04 20:35:15 localhost kernel: cdc_mbim 2-5:1.12: Tx URB error: -19
    May 04 20:35:51 localhost.localdomain kontact[2890]: No text-to-speech plug-ins were found.


    Da sind natürlich recht viele Fremdpakete drin...

    Hallo, nachdem ich meinen Laptop heute aus dem Standby gefahren habe, habe ich massive Performance Einbußen. Ich kann gerade so eben ein youtube Video ruckelfrei abspielen, wenn ich einen 2. Tab öffne ruckelt es sofort.


    Hier die Last wenn ich ein Youtube Video abspiele:



    Ich habe gestern oder vorgestern ein Dist-upgrade gemacht, sonst keine Veränderungen am System.


    Code
    Betriebssystem: openSUSE Leap 15.2
    KDE-Plasma-Version: 5.18.6
    KDE-Frameworks-Version: 5.71.0
    Qt-Version: 5.12.7
    Kernel-Version: 5.3.18-lp152.72-default
    Art des Betriebssystems: 64-bit
    Prozessoren: 4 × Intel® Core™ i5-6300U CPU @ 2.40GHz
    Speicher: 7,7 GiB Arbeitsspeicher



    /var/log/messages

    https://pastebin.com/0rz6VS3p

    Hallo,


    wisst ihr zufällig wie man das Bildverhältnis bei Bild-im-Bild (pip) in html videos fest einstellen kann (ich möchte beim resize keine Balken horizontal / vertikal)? Beim Mac ist das so fest eingestellt.


    Grüße,

    Martin