Beiträge von hammu

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa das kaaaaan ich! :huh:

    Den Griff kannte ich noch nicht!

    Ich bin platt!


    Das war es. Ich habe sogar 5 Möglichkeiten!


    ich weiß gar nicht was ich sagen soll?


    Herzlichen Dank STERUN,


    Hartmut


    N.S.: Dumme Frage, wo findet sich solche Weisheit?

    Der zweite Monitor (Acer) ist an mein Lenovo Laptop (über die VGA-Seitensteckbuchse) angeschlossen.

    Das Hochlaufen in Leap 15.2 - funktioniert auf Beiden und ist gleichzeitig zu sehen. Der Mauszeiger bewegt sich über beide hinweg. Auch die Benutzeranmeldung funktioniert noch, aber wenn es dann ins X-Fenster geht ist auf dem 2. Monitor Schluss, er wird dunkel.


    Hier ist der (relevante?) Ausschnitt meiner Hardwareausgabe:


    was ist da zu tun?


    Hartmut

    Das verstehe ich nicht.

    Wenn er über den SATA-USB-Adapter gemountet hat dann war keine /dev/sdb dort zu sehen, siehe Beitrag #36.

    Ich sehe dort nur /dev/sda und /dev/nvme0n1p


    Zur Klärung Deiner Frage , heute morgen als ich nach steruns Anweisung "fdisk -l" eingab sah es so auf meinem neuen Laptop mit angeschlossenem ATA-USB-Adapter aus:



    Da steckte mein Stick "Crucer Blade auf Laufwerk /dev/sda. Und da hiess die übers ATA-USB-Laufwerk eingebundenen Festplatte auf einmal /dev/sdb.

    Ich war auch erst irritiert, aber es steckte eben mein Installations-Stick mit dem Leap 15.2 im neuen Laptop.;)


    Nochmals Guten Rutsch, allerseits, Hartmut

    Code
     localhost:/home/hartmut # mount -o subvol=/@/home /dev/sdb2 /mnt/usb/
    localhost:/home/hartmut # ls -l /mnt/usb/
    insgesamt 4
    drwxr-xr-x 1 erika users 1472 19. Dez 19:07 banken
    drwxr-xr-x 1 banken users 3092 20. Dez 15:09 erika
    -rw-r--r-- 1 root root 1311 18. Dez 11:32 fstab
    drwxr-xr-x 1 hartmut users 5616 30. Dez 11:01 hartmut
    localhost:/home/hartmut #

    Und das ist wirklich der Inhalt meiner über das ATA-USB-Laufwerk eingebundene alten Festplatte auf meinem neuen Laptop. Alle Verzeichnisse sind zu öffnen und alle Unterordner und Dateien sind vollzählig versammelt!

    Eine Fanfare ertönt!!!


    Herzlichen Dank für Deine und Eure Bemühungen!


    Hartmut

    P.S Ich setze jetzt das Häkchen im Kästchen für erledigt ... und wünsche Euch allen ein glückliches Neues Jahr 2021!

    Danke für die Wegbeschreibung. Die ist für die Zukunft interessant und merke ich mir.

    Den Weg mit dem ATA-USB-Adapter, der hier das Thema ist, hatte ich vor einer Woche eingeschlagen, als ich noch nicht auf die Lösung mit dem backintime hingewiesen worden war.

    Du hast offenbar nicht mitbekommen, dass ich mittlerweile mein neues System mithilfe von "backintime" glücklich, vollständig auf den neuen Laptop übertragen habe. Das Thema ist hauptsächlich in dem Thread behandelt worden: Mein Leap 15.2 /home-Verzeichnis von meinem alten Laptop auf meinen neuen Laptop übertragen.


    Das Thema ATA-USB-Adapter und seine Lösung ist hier aber noch weiter interessant.:)


    Hartmut

    Entschuldige bitte, ich war in der Mittagspause.

    Poste mal von dem Laptop mit der eingebauten Festplatte:

    cat /etc/fstab

    lsblk -a -o Name,Label,UUID,FSTYPE,MOUNTPOINT

    hier folgt beides:

    und lsblk:

    Code
    localhost:/home/hartmut # lsblk -a -o Name,Label,UUID,FSTYPE,MOUNTPOINT
    NAME LABEL UUID FSTYPE MOUNTPOINT
    sda
    ├─sda1
    ├─sda2 9efbc298-4f1e-4aea-b3a4-363caec1ef00 btrfs /
    └─sda3 7599753d-c70d-4f8e-bc77-9924fa5a3865 swap [SWAP]

    Hartmut

    Zurück zum ATA-USB Laufwerk:


    Ich habe einmal besagte Festplatte wieder in meinen alten Laptop eingebaut und arbeite jetzt auch auf diesem, indem ich das hier schreibe!

    Ich wollte einmal sehen, ob sich da irgend etwas besonderes im Dateimanager Dolphin zeigt.


    Da steht aber nur ganz unschuldig in der unteren Zeile die !09,8 GiB Festplatte ohne irgendwelche Schlösser oder sonstige kleine Zeichen:


    und dort finde ich im home-Verzeichnis 4 Elemente ...


    ... und in /home dann die drei User (und eine fstab die ich da einmal hin kopiert habe):

    Code
    localhost:/home/hartmut # ls -l /home/
    insgesamt 4
    drwxr-xr-x 1 banken users 1472 19. Dez 19:07 banken
    drwxr-xr-x 1 erika users 3092 20. Dez 15:09 erika
    -rw-r--r-- 1 root root 1311 18. Dez 11:32 fstab
    drwxr-xr-x 1 hartmut users 5616 30. Dez 11:01 hartmut

    Also kann ich noch kein Häkchen: "erledigt" setzen.


    Hartmut

    Es kann unter Umständen sein, dass der Stick ganz einfach beschädigt ist. Kann aber auch sein, dass das ein chinesischer Import ist und da gibt es haufenweise Ärger. "Linux-Dateisystem" ist nicht sehr aussagekräftig.

    Stick???? Du meinst meine über ATA- USB-Laufwerk eingebundenen alte Festplatte. :)


    Hartmut

    P.S. vielleicht sollten wir für heute Schluss machen? Es hat ja keine Eile die F rage ist ja mehr akademisch.;)