Beiträge von Franke

    Ja, su nehme ich, wenn ich mehrere Befehle als root ausführen will/muss. Einmalig geht mMn auch sudo. In der Regel weiß ich, was ich mach, mein erstes SuSE war irgendwas mit 4.x :)


    Zum n.b. : H0 2L= analog

    Du kannst den alten kernel im Yast sperren oder so: RE: [Gelöst]Updates selektiv abstellen

    Wie es in Yast geht, habe ich nicht gefunden. Statt dessen habe ich

    Code
    sudo zypper addlock 5.3.18-lp152.60.1-x86_64

    ausgeführt, ich hoffe, das hat den selben Effekt.

    Mal schauen, wie es nach dem nächsten Kernel-Update aussieht. Bis dahin boote ich den gesperrten Kernel.

    Auf jeden Fall Danke für den Tip!

    Hallo,


    nach dem heutigen Kernelupdate auf 5.3.18-lp152.63-default funktionieren die Touchpads meiner Acer-Laptops nicht mehr.

    Im Anmeldedialog von KDE kann ich noch mit dem Touchpad navigieren, sobald KDE gestartet ist, gehen die Touchpads nicht mehr.

    Mit dem vorherigen Kernel gibt es keine Probleme.

    Wie kann ich den vorherigen Kernel als Standard wählen und verhindern, dass er beim nächsten Update deinstalliert wird?


    Grüße

    Steffen