Beiträge von shepheard67

    Diese Fragen können dir nur die Entwickler von OpenSUSE beantworten, die in diesem reinen Benutzerforum aber nicht mitlesen. Hier findest du nur Benutzer von OpenSUSE, die versuchen mit ihrem Wissen anderen Benutzern weiter zu helfen.


    Deine Fragen sollteste vielleicht über einen Bugreport an OpenSUSE stellen, bzw. deine Fragen im Forum von opensuse.org stellen.


    Upps. da war Sauerland schneller im tippen

    Danke für den Hinweis !
    Hab ich nicht realisiert, dass es ein reines Benutzerforum ist.

    Das sind so in etwa die Antworten, die zu erwarten waren ;)


    Nur:

    - Warum sollte man alte Tutorials löschen, wenn sie gut und richtig waren und immer noch hilfreich sind ?
    - Warum sollte man alte Repositories entfernen, wenn viele Nutzer mit den Versionen gut klarkommen ?


    Das Problem ist doch eher, dass die URLs der Repositories zumindest innerhalb Leap15 nicht immer einem einheitlichen Schema folgen. Manche Tutorials legen nahe, dass das versucht wird, aber offenbar hält sich nicht jeder dran bei der Release-Administration.
    Dann brächte man die Tutorials und vermutlich auch manche Admin-Skripte nicht neu schreiben, mal Drüberschauen vom Experten würde ausreichen.

    Das war nicht immer so, und Deine Antworten verstärken in mir das Gefühl, dass die Form der Organsiation sich stark verändert hat.

    In meiner Welt nennt man sowas "Ausreden" oder "Erklääärungen" :sleeping: oder "ping pong"-Antworten (bis auf die mit der opensuse-suse Abhängigkeit, da ist wohl ein echter Haken).

    Für mich leider keine Motivation mitzuarbeiten, obwohl ich mir das nach 24J Suse-Nutzung grundsätzlich vorstellen könnte ...

    Sorry, das ist nicht nett, aber das könnt Ihr ab, oder ?

    ok. schön dass es sowas noch gibt ;)

    Also das Ganze auf Deutsch:

    Meine frische Leap15.4 Installation auf einem alten, mobilen Persönlichkeitsrechner bringt einmal am Tag einen Kern-Zusammenbruch. Also versuche ich, wie es auch früher schon geholfen hat, einen frischeren Kern (wie heißt das eigentlich korrekt auf Deutsch ?) zu installieren. Für Leap42.X gabs da noch Anleitungen, für Leap15.4 hab ich keines gefunden. Für ältere Leap15.x Distros gab es welche mit dysfunktionalen (lateinisch ist erlaubt?) Links (äh: Verweisen auf Inhalte im Welt-Weiten-Netz. ok ok, ich lass das jetzt mal ... ;) ).

    Die gute Nachricht: am Ende habe ich es hinbekommen und das gute alte Laptop schnurrt wieder tagelang !

    Aber: der ganze Prozess war ein wenig zum Luftanhalten, weil ich ja nicht sicher war, ob am Ende ein funktionierendes System herauskommt, wo ich wie gewünscht beim Booten auswählen kann, welcher Kernel genutzt wird usw.


    - warum gibt es kein Tutorial zur Verwendung alternativer Kernels explizit für Leap15.4 ?

    - warum gibt es so viele opensuse-Tutorials, die auf leere oder nicht-existente Repositories zeigen ?

    - warum gibt es ein opensuse kernel:stable Repository, wenn ich es für Leap15.4 nicht nutzen kann, weil dieses eine veraltete glibc-Version verwendet ?

    - warum bietet das das funktionierende 'backport' Repository nur *einen* Kernel an (5.19) ?

    - warum nutzt Leap15.4 überhaupt eine veraltete glibc ?


    Natürlich gibt es gute Antworten zu jeder einzelnen Frage, wir sind ja nicht doof (nehme ich an). Aber das Gesamtbild könnte eben den (falschen) Eindruck erwecken, man könne Leap15.4 nicht mit einem alternativen Kernel verwenden (ohne selberbauen). Und nicht jeder will gleich auf 'tumbleweed' wechseln ...


    Fazit:
    für jemanden, der mit der Organisation und Planung der Repositories vertraut ist sollte es einfach sein, basierend auf den alten Tutorials ein aktuelles aufzusetzen, welches für Normaluser *sicher* aussieht, weil es die aktuelle Version und die korrekten Repositories referenziert.


    Vielen Dank !

    Hello Suse experts,
    immediately after installing leap15.4 on my dell e6430 with i7-2670QM I got kernel crashes once in about 24h. leap15.3 had been working without any such problems. Based on former experiences with leap 42.x I wanted to upgrade to a more recent but stable kernel.

    good news: I managed to do that because I remembered how it was done before and therefore finally found all the bits and peaces. And the problems appear to have disappeared :)

    But I did not feel very comfortable asking myself:
    - why didn't I find an up to date explanation how to do that explicitely referring to leap 15.4 ?
    - why where those outdated tutorials refer to repositories no more existing or empty ?
    - why does opensuses kernel stable repo exist when I can't use it due to an outdated (!) glibc in leap 15.4 ?

    - why is the working kernel backport repo only providing *one* kernel (5.19) since the leap 15.4 standard 5.14 ?

    - why is leap15.4 using an outdated glibc at all ?

    Of course there will be individual answers to each of the questions, we all are not stupid (i guess).

    But the total picture gave me the idea it might not be possible to work with a recent kernel that easy at all !

    bottom line:
    for someone familiar with the repo organisation and planning it should be easy and straightforward to setup a 'kernel stable tutorial' for leap 15.4 based on those earlier tutorials, just using actually working repositories.

    Thank You in advance !